Selbstständig und krank. Was nun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

HI Sindy, ich sag mal kalauerisch: willkommen im Club.

Je nachdem, was Deine MS Dir beschert bedeutet das alles und nichts.

Ich hab mich 2009 (Diagnose in 2008) nicht wie gedacht selbstständig gemacht,d a ich dachte,w eiss der geier,w as da nu alles kommt.

Okay, bisher 2 Schübe und die waren Psychoterror in Jobs geschuldet. Ansosnten bin ich bis letztes Jahr ncoh im Urlaub 8h bergwandern gegangen.. was ich jetzt vond er Krankheit merke, ist: nach 1km lauf ich doof. Nun ja. aber wenn ich nciht grad Bergführer wär, hindert das nciht im Job (ich arbeite Vollzeit in Büro).

Was ich echt empfehöen kann: die DMSG. Die beraten in allen möglichen Aspekten, haben ihre Spezialisten. sei es Arbeitsrecht,s ei es Reha, sei es Medikamente.

Und sie beraten auch,w enn Du gar nicht Mitglied bist.

Kann ichs ehr empfehlen.

ansonsten gibt es, meist über die einzelnen Medikamente, immer mal Foren,d ie da auch ganz hilfreich sein können. Weil die Leute da selber Ahnung haben und nicht einfach nur reden ohne überhaupt wirklich was von MS zu wissen. Ich bin da schon über diverse Selbstständige in unterschiedlichsten bereichen gestolpert, von der DiplomÜbersetzerin bis hin zur selbstst. Physiotherapeutin oder einem Mann, der früher für die Berufsgenossenschaft arbeitete. Von jedem kriegt man irgendwas hilfreiches mit.

Und sei es auch mal nur ein nettes Wort oder ein offenes Ohr.

(Achtung: auch da trampeln mal Trolle).

Hast Du nen behandelnden Neurologen? Was sagt der?

Lass den Kopf nicht hängen, guck genau aus welchen Quellen irgendwelches "Wissen" kommt.. Und alles Gute für Dich!

Sindyk28 23.11.2016, 16:03

Danke erstmal. hab schon überall mal gelesen. Hatte jetz 4 Schübe innerhalb von 4 Monaten. Die ganze linke Seite war betroffen. habens zwar wieder ganz gut hin gekriegt, aber das Bein schmerzt sehr und ich bin floristin, muss den ganzen tag auf den Beinen stehen. Manchmal geht ohne Schmerztabletten gar nichts. Das Bein will manchmal gar net laufen. physio und reha Sport nach der Arbeit und die 3 Kinder. Aber lass ich zu wenns mir net so gut geht, verdiene ich kein Geld , also schleif ich mich auf arbeit. Ja es wird vielleicht wieder besser und ja die medis müssen erstmal anschlagen. Aber schiss hab ich trotzdem. hab jetz alle Ersparnisse aufgebraucht. Fall ich hier aus, hab ich nix mehr zum leben....

0

Die Diagnose ist hart - mein Beileid erst einmal.

Aber MS bedeutet nicht das Ende. Eine Freundin von mir hat ebenfalls MS diagnostiziert bekommen, und in ihrem Leben hat sich bis auf häufigere Arztbesuche nichts geändert. Sie kann genauso Sport machen und arbeiten wie jeder andere auch.

Auch wenn es schwer klingt, lass den Kopf nicht hängen. MS lässt sich mittlerweile gut behandeln, und für deine Arbeit bedeutet es eigentlich so gut wie nichts.

Alles Gute für dich.

Sindyk28 23.11.2016, 15:56

Danke, ich weiß das man trotzdem leben kann. Aber hatte jetz 4 Schübe hintereinander. Mein Bein zum Beispiel macht nicht mehr so richtig mit. Unter Belastung läuft es nur noch mit schmerzen. zweimal die Woche physio und reha Sport. mach ich vor oder nach der Arbeit. Wenn ich krank bin und der laden zu ist, verdiene ich kein Geld, die Krankenkasse zahlt erst nach 6 Wochen. Wenn ich noch mehr Ausfall hab, muss ich zu machen. Aber was dann?

0
Istriche 23.11.2016, 16:04
@Sindyk28

Entschuldige, am Anfang hatte es nur die ersten zwei Sätze geladen, weswegen ich nicht ganz sicher war, worin genau dein Problem bestand.

Das sind erst einmal überwältigende Probleme. Hast du keinen, an den du dich zum Reden wenden kannst - Mutter, Vater, Schwester, Bruder? Vielleicht können sie dir ja anbieten, kurzfristig ein bisschen deiner Arbeit zu übernehmen. Oder du wendest dich an irgendwelche Beratungsstellen, die kennen sich wahrscheinlich mit Fällen wie deinem besser aus und können dir mehr helfen, als ich es vermutlich kann.

0
Sindyk28 23.11.2016, 17:46

Meine Mutter arbeitet selber noch vollzeit und hat nach der Arbeit den kleinen. am samstag geht se manchmal mit um zu helfen, aber ich bin floristin, da kann se mir nicht wirklich helfen.Manche tage wenn es etwas ruhiger ist im laden, geht's Und ich mach meine Arbeit wirklich gerne. Aber letzte Woche zum beispiel war viel los und nach 4 stunden ist das Bein total taub gewesen und ich schlich nur noch rum.So das die leute fragten was los ist. Ich weiß doch auch nicht. Nichts arbeiten geht nicht, da fällt mir die decke auf den kopf, zu viel Arbeit geht nicht' schaff ich nicht. Zu machen geht nicht weil das geld fehlt und ich ja auch kein Arbeitslosengeld bekomme, krank machen ist auch nicht so gut....Ein ewiger Kreislauf

0
Sindyk28 23.11.2016, 17:51
@Sindyk28

Und reden ist hier schwierig. Sie können sich schwer rein versetzen und sogar mein großer Sohn ist immer gleich am heulen wenns mir mal dreckig geht. Sie haben angst, also reiß ich mich zusammen.

0

Was möchtest Du wissen?