Selbstständig und Hartz 4?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da du als Selbständiger jeden Monat unterschiedlich verdienst, musst du dann laufend deine Einnahmeüberschussrechnung vorlegen. Leistungen werden dann jeweilig vorläufig festgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann während der gesamten Selbständigkeit ALG 2 beziehen solange man den eigenen Bedarf dadurch nicht decken kann (s. Beitrag von VirtualSelf). Da aber das Einkommen von Selbständigen schwieriger zu ermitteln ist ergeht erstmal eine vorläufige Bewilligung der Leistungen.

Für dich als Selbständiger bedeutet das, du musst bei Antragstellung zunächst eine Prognose über die in den nächsten 6 Monaten zu erwartenen EInnahmen und Ausgaben abgeben. Dies geschieht auf der Anlage EKS. Du musst hier schätzen.

Am Ende des Bewilligungszeitraumes musst du dann Angaben zu den tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben im Zeitraum machen, diesmal auf einer abschließenden Anlage EKS. Hierbei wirst du wohl auch Nachweise vorlegen müssen (Rechnungen, Fahrtenbuch, o.ä.) Dann wird dein Anspruch ermittelt und endgültig festgesetzt. Und dieses Prozedere wiederholt sich dann auch bei möglichen Weiterbewilligungsanträgen.

Du musst auch beachten, dass das Einkommen für die gesamten 6 Monate zu Grunde gelegt und gleichmäßig auf die Monate angerechnet wird. Verdienst du etwa in den ersten 5 Monate 600 Euro aber im 6. Monat hast du überhaupt keinen Gewinn so wird dennoch hier ein Einkommen angerechnet (5 x 600 = 3.000; 3.000 : 6 = 500; somit werden jeden Monat 500 Euro auf die Leistung angerechnet).

Die regelmäßige Vorlage von Einnahmeüberschussrechnungen, BWAs o.ä. innerhalb des Bewilligungszeitraumes ist in der Regel nicht nötig. Evtl. musst du diese bei Antragstellung vorlegen (für die Vergangenheit) oder bei der Ermittlung des endgültigen EInkommens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Hartz4 hast und Selbstständig bist nebenbei...Dann bekommst Du ich meine für ca- 6 Monate Unterstützung...

Soweit ich weiss, bist Du dann auf Dich allein gestellt, wirst aber im Falle einer Schließung deiner Firma dann nicht fallen gelassen und kannst ALG1 oder 2 benatragen...

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cherry78
08.10.2011, 17:41

Ich danke dir. Meine Bekannte arbeitet seit ca. 10 Jahren als Fitnesstrainerin, aber nun gehen ihre Kurse zurück und die Leute die sie beim Personal Training hat, werde auch weniger. Sie weiß das sie sich wegen dem Alter bald nach etwas anderem unsehem muss, will aber eben noch nicht aufgeben. Jedoch wird die Miete bald knapp, da das Ersparte langsam weniger wird.

0

Ob du selbständiges oder unselbständiges Einkommen hast, ist im Alg2 Banane. Bei Selbständigkeit sind die Ermitttlungsregeln zur Feststellung des auf den Bedarf anrechnungsfähigen Einkommens lediglich komplizierter.
Entscheidend ist - neben ein paar weitere Anspruchsvoraussetzungen des § 7 SGB II -, dass man hilfebedürftig und erwerbsfähig im Sinne des sGB II ist (siehe § 8 SGB II, § 9 SGB II).
Also: reich ihr anrechnungsfähiges Einkommen nicht, um den Bedarf (bei alleinstehender Person 364 EUR + Kosten der Unterklunft) zu decken, ab zum Jobcenter und Antrag stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht jeder Hartz IV-Empfänger im Prinzip selbständig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cherry78
08.10.2011, 17:42

Mag sein, aber meine Bekannte ist seit 10 Jahren selbstständig. Nur bleiben jetzt leider langsam die Kunden weg.

0

Was möchtest Du wissen?