Selbstständig und Baufinanzierung?

8 Antworten

die Selbständigkeit muss mindestes 3 Jahre bestehen. Ich errechne das über eine Finanzierungsplattform. Wenn ich die Gegebenheiten alle richtig eingebe erhalte ich am Ende eine Liste von Banken, die eine solche Finanzierung übernehmen würden. Es ist zwar bei Selbständigen immer etwas schwieriger, aber nicht aussichtslos. Den Zinssatz kann ich bis 6 Monate ohne zusätzliche Kosten absichern. Also zu gegebener Zeit bitte mit allen Details anfragen über www.financial-office.info

das szenario ist verwirrend. Wenn die Frau 60 Stunden bei einem discounter für netto 700 Euro arbeitet und die restliche Zeit, also die hauptätigkeit als Selbstständige 5.000 Euro erwirtschaftet, wieso gibt sie dann nicht generell diesen Nebenjob auf und investiert die besagten 60 Stunden auch in die Selbstständigkeit?? oder habe ich hier irgendwo einen Denkfehler?

sollte die Tilgung der besagten 45TEuro tatsächlich innerhalb dieses Zeitraums erfolgen, also ca. 1 jahr oder auch ein paar Monate mehr, dann dürfte es wegen der 200Teuro doch auch kein Problem geben. Ihr habt ja die 45' auch bekommen und hattet zu diesem Zeitpunkt noch keinen Gegenwert, bis auf das verschuldete Grundstück (ich geh einfach davon aus jetzt). Bei der 200T-Euro-Frage liegt ja dann das abbezahlte Grundstück auch auf der Wagschale. Ihr bringt auf jeden Fall schon mal rund 1/5 an Eigenkapital mit, und zwar in Form eines schuldenfreien Grundstücks.

0

Das die Frau den Job beim discounter nicht aufgeben hat den grund der abwechslung. unter leute kommen spaß an der arbeit etc

0

Nur ein kleiner Tip noch am Rande, da der rest ja schon recht gut erklärt ist, achtet bei der Anfrage bei den Banken darauf, dass dazwischen immer 10 Tage liegen, denn so lange bleibt eine Schufa-Anfrage bestehen und dann denken die Banken bei Euch sei etwas faul, obwohl Ihr nur Zinsen vergleichen möchtet. Denn die Banken fragen immer die Schufa mit ab und werden bei mehreren Anfragen mißtrauisch. Oder holt Euch eine aktuelle Auskunft selbst und geht damit zur Bank.

Selbstständigkeit nicht Krankenkasse gemeldet?

Hallo,
es geht un folgendes ich war in einer Ausbildung und hatte ein Nebenjob für 1 monat ausgeübt auf selbstständiger basis mit gewerbe aber nur ein monat.
Jetzt habe ich mich hauptberuflich selbstständig gemacht und wollte in die Private Krankenversicherung wechseln. Da hat mit mein Berater gesagt das ich eventuell nachzahlungen zahlen muss, weil ich es nicht geneldet habe.
Wisst ihr wie ich da gut weg komme, bzw nicht zahlen muss, weil der Berater mir gedagt hat er würde das hinkriegen. Danke

...zur Frage

Muss in die krankenkasse von beiden Tätigkeiten(Selbstständig und Angestellt) in die Krankenkasse gezahlt werden?

Bin seit ein Monat Selbstständig als Gastwirt und werde noch einen Teilzeit Job ausüben in 2 Wochen. Muss ich dann trotzdem in die Krankenkasse einzahlen von meiner Selbstständigkeit oder reicht wenn nur Geld von mein Nebenjob eingezahlt wird. 1200€ ist der neben dienst denn ich verdienen würde und von meiner Gaststätte verdien ich ca 800-1000€. Danke euch

...zur Frage

Krankenversicherung: Student, angestellt, selbstständig - unter 20 Stunden.

Hallo,

ich bin zur Zeit selbstständig und ab Oktober angestellt sowie Student. Ich arbeite als Angestellter + Selbstständiger jedoch unter 20 Std. in der Woche. Falle ich bei der Krankenversicherung jetzt unter die Studentenregelung? Ist das unabhängig vom Einkommen?

Wenn ich z.B. mit 19 Std. Arbeit in der Woche ca. 1000€ monatlich verdiene - wird bei der Krankenkasse nur mein Studentendasein mit Unter-20-Stunden Arbeit berücksichtigt?

Ich kann es mir nicht leisten 350€ Versicherung im Monat zu zahlen und hoffe auf eine fundierte Antwort - es scheint doch sehr schwierig zu sein, bei diesem Thema ansatzweise durchzublicken.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Angestellt und nebenbei selbstständig mit Mitarbeitern?

Eine Frage an alle Füchse dort draußen. Ich habe einen Angestelltenverhältnis bei dem ich über der Jahresarbeitsentgeltgrenze verdiene und dementsprechend freiwillig in der PKV versichert bin. Nebenbei bin ich selbstständig. Da ich meiner Angestelltentätigkeit mehr Zeit widmen möchte habe ich vor einen Arbeiter in meinem Betrieb einzustellen. Der Arbeiter wird über 450€ Gehalt beziehen (danke Mindestlohn :P) und somit sozialversicherungspflichtig sein. Laut einiger Aussagen bin ich dann hauptberuflich selbstständig und mein Arbeitgeber müsste keinen Zuschuss mehr zu meiner Krankenversicherung leisten (da er zur Zeit 50% übernimmt), ist das richtig? Ich arbeite 40h / Woche, verdiene hauptsächlich im Angestelltenverhältnis und übe die Selbstständigkeit mit 10h pro Woche aus. Mit meinem Angestellten könnte ich dies auf 5h pro Woche reduzieren.

Was für Konstellationen gäbe es nicht hauptberuflich selbstständig zu werden? Beispielsweise über eine GmbH oder so?

...zur Frage

Kann sich mein bisher selbstständiger & freiwillig in der GKV versicherter Mann bei mir familienversichern, wenn ich angestellt bin?

Hallo liebe Experten!

Da ich in letzer Zeit mit der gesetzlichen Krankekasse viel Stress hatte und denke, dass sie mich nicht "optimal" beraten, hier nun meine Fragen!

Mein Mann hat ein Vollzeitgewerbe angemeldet und hat nun seit einem Jahr keine bis ganz wenig Umsätze.

Er ist zur Zeit freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert und hat den Beitrag schon auf Angtrag reduzieren lassen. Ich bin mit dem Sohn bei ihm kostenlos familienversichert und arbeite nicht.

Jetzt kann ich ab 15.2.2016 eine versicherungspflichtige Angestellung bekommen. Ich dachte nun, ich könnte dann meinen Mann familienversichern, er würde der Versicherung mittteilen, dass er nur noch nebenberuflich selbstständig ist. (Umsätze sind ca. unter 200,- Euro je Monat)

Er sucht auch eine Anstellung, aber das ist schwer zur Zeit. Wenn er selber wieder angestellt verdient, dann ist er ja auch pflichtversichert.

Meine wichtigste Frage ist: Muss er diese Kündigungsfrist einhalten von zwei Monaten? Dass heißt, muss er noch bis Ende April Beiträge bezahlen, wähend ich schon angestellt bin?

Oder ist es hier ein STATUSWECHSEL ( hab ich so iwo gelesen), bei dem die Kündigungsfrist gar keine Rolle spielt?

Wie mache ich das bei der KV am elegantesten? Die selbständigen Beiträge bringen uns um... und ich werde nur 1300,- Euro brutto verdienen...

Freue mich über die Antworten, schon mala herzlichen Dank!!!!!!

Kann im Gegenzug Tipps im Fitnessbereich geben - bin Trainerin :-)

...zur Frage

Baufinanzierung: Ehefrau Beamte auf Probe, Ehemann Selbstständig?

Hallo, folgendes Szenario: wir möchten mit meiner Frau eine Immobilie Finanzieren...

Frau wurde zur Beamtin auf Probe ernannt und verdient Netto: 2200€ (Geht dem Beamten auf Lebenszeit voraus und 99% der Probanden werden auch auf Lebenszeit verbeamtet) Mann ist seit 7 Jahren Selbstständig jedoch erst seit knapp 1,5 Jahren im neuen Beruf mit einem neuen Gewerbe. Jahreseinkommen vor Steuern: 28000€ Die Immobilie (Doppelhaushälfte) wird von einem Bauträger gebaut und kostet 290.000€.

Eigenkapital ist vorhanden: 10% + Baunebenkosten (ca. 50.000€)

Wie stehen die Chancen zur Finanzierung? Wird der Beamtenstatus auf Probe als kritisch gewertet? Und wie siehts mit der Selbstständigkeit aus?

Vielleicht gibt's ya jemanden mit ähnlichen Erfahrungen (ganz vielleicht nicht aber teilweise?) oder auch Leute vom Fach die mir Auskunft geben könnten?

vielen Dank im voraus!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?