Selbstständig, müssen steuerarten getrennt überwiesen werden?

2 Antworten

Das kann man in einer Summe überweisen. Einkommensteuer, Kirchensteuer und Solidaitäszuschlag muss man auch nicht getrennt aufführen, da sie im selben Bescheid festgesetz werden. Wenn man außerdem gleichzeitig Betriebssteuern (Umsatzsteuer, Lohnsteuer der Arbeitnehmer) überweist, sollte man das allerdings angeben (z.B.: EST X €, LST X €, UST X €)

Kann als Sammelüberweisung  überwiesen werden, es muss jedoch jede Steuerart einzeln auf geführt werden.

Muss ich auf Privatentnahmen aus einer KG Einkommensteuer zahlen?

Als Miteigentümer einer Kommanditgesellschaft erhalte ich in einigermaßen regelmäßigen Abständen Geld in Form von Privatentnahmen. Dies gebe ich in meiner privaten Einkommensteuererklärung als Entnahme aus Unternehmen an. Unter welchen Umständen berechnet mir das Finanzamt darauf eine zu zahlende Einkommensteuer? Ich wundere mich etwas, da ich für 2014 im Steuerbescheid eine nicht unerhebliche Summe für "Einkünfte aus Beteiligungen" nachzahlen soll, dies musste ich im Vorjahr bei ähnlicher Höhe der Privatentnahmen nicht tun.

...zur Frage

Ich verstehe die Berechnung nicht. Bekommen wir Geld wieder oder müssen wir nachzahlen (beim Finanzamt)?

Es steht ein Minus bei der Berechnung. +------------------------+-----------------+---------------+---------------+---------------------+ | | | | | | | | Einkommensteuer | evangelische | Solidaritäts- | Insgesamt | | | | Kirchensteuer | zuschlag | | | | € | € | € | € | +------------------------+-----------------+---------------+---------------+---------------------+ | Festgesetzt werden | 3.423,00 | 308,07 | 188,26 | | | Abzug vom Lohn | | | | | | des Ehemanns | -2.764,00 | -248,58 | -127,55 | | | Abzug vom Lohn | | | | | | der Ehefrau | -1.392,00 | -125,22 | -76,53 | | | verbleibende Beträge | -733,00 | -65,73 | -15,82 | -814,55 | +------------------------+-----------------+---------------+---------------+---------------------+

...zur Frage

Werden Übergangsgeld und Fahrtkosten/Verpflegungsgeld getrennt überwiesen?

...zur Frage

Vorauszahlung zur Einkommensteuer als Kleinunternehmer §19?

Hallo Community,

ich bin Kleinunternehmer nach §19 und bekomme liebes Briefe vom Finanzamt Berlin, wo hervorgeht, dass ich vierteljährlich 400€ Vorsteuern leisten soll. Nun habe ich etwas recherchiert was mir einige Fragen aufwirft, da immer wieder die Rede von Umsatzsteuern ist. Umsatzsteuern führe ich nicht ab, genauso wenig habe ich eine Umsatzsteuervoranmeldung abgegeben oder ausgefüllt.

Weiß jemand von euch wie sich die Vorsteuern zusammensetzten? Ich habe auf die Einkommensteuer getippt, aber da aus meinen neuen Steuerbescheid vom 11.07.2018 eine Festsetzung von 0,00 € Einkommensteuer und 0,00 € Solidaritätszuschlag kann ich das ausschließen.

Beste Grüße und danke für eure Zeit

...zur Frage

Wie hoch ist die Einkommensteuer?

Hallo Leute,

ich überlege mir als Grenzgänger in der Schweiz zu arbeiten. Daher wollte ich euch fragen, wie sich die Einkommensteuer zusammensetzt, die muss ich ja bekanntlich in Deutschland abführen.

Summe der Abzüge (17.59%) 1284.59 CHF AHV/IV/EO-Beitrag 374.23 CHF ALV-Beitrag 80.32 CHF NBU-Beitrag 105.15 CHF KTG-Beitrag 32.86 CHF Pensionskasse 363.44 CHF Quellensteuer 328.59 CHF

Nach Abzügen würden 6017.41 CHF übrig bleiben

Jetzt müsste ich die Einkommensteuer an Deutschland abführen (-Quellensteuer) Dann kommen noch die kosten für die Krankenversicherung dazu.

Wie berechnet sich die Einkommensteuer? das sind doch nicht wirklich ca 2000€/montl.

bin euch sehr dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Danke!

...zur Frage

Steuerrecht: Zwangsgeld durch Finanzamt

Hallo, bin säumiger Einkommensteuer-Erklärer. Das Finanzamt hat gegen mich aber schon 2 x ein Zwangsgeld festgesetzt, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt die Unterlagen zur Einkommensteuer-Erklärung bereits beim Steuerberater abgegeben hatte, also nicht mehr darüber verfügte. Dem Fianzamt hatte ich das auch mitgeteilt. Ich konnte also garnicht mehr etwas beschleunigen. Ich empfand das als "Nachtreten" seitens des Finanzamts. War das rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?