selbstständig mit Radarkontrolle?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hoch interessante Idee. Wie das geregelt wird, dass ist mir selber auch noch nicht vorgekommen.

Was nicht heißt, dass Dir Unternehmensberater nicht Unterstützung geben. Spezialisiert kann ich mir da allerdings keinen vorstellen.

Diese Anlagen sind sehr teuer. Ob die Anschaffung wirtschaftlich ist, dass hängt natürlich von der Bezahlung ab. Vermutlich wird das auf Stundenbasis berechnet.

Nächste Frage ist, wie kommt man an die Aufträge. Vermutlich sind die ausschreibungspflichtig. Hier wäre zu klären wie die Polizeien der Länder das im Einzelnen handhaben. Oder ob das Polizeiinspektionen verantwortlich sind oder sogar jedes Revier einzeln.

Zur Klärung der Voraussetzungen würde ich als die ersten zwei Anlaufpunkte Bundesverkehrsamt und das Bundesverkehrsministerium anrufen. Wenn dort keine Infos zu bekommen sind, dann käme mir das Innenministerium (auch des Bundes) in den Sinn.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es hängt davon ab, WIE du geblitzt worden bist...

https://duckduckgo.com/?q=Was+tun+wenn+man+geblitzt+worden+ist

Wegen der Gründung eines "solchen Unternehmens": da brauchst du einiges Geld, weil die Geräte kostspielig sind, außerdem kannst du nicht "überall" sein, um zu  "blitzen", also mußt du Mitarbeiter einstellen, die im Auftrag der Polizei auch woanders "blitzen" können!

Ich glaube nicht, daß du ein Kredit bekommst, wenn du eins solches Unternehmen gründen willst, außerdem hat du keinerlei Kenntnisse auf dem Gebiet (Elektronik).

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an das Ordnungsamt deiner Stadt die können dir bestimmt helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?