Selbstständig machen,Hintergrund fragen

6 Antworten

Du musst von Deinem Monatsverdienst Kranken- und Pflegeversicherung und auch eine Altersvorsorge, z. B. Lebensversicherung, bezahlen können, außerdem die Miete für Deine Wohnung und betriebliche Kosten(Auto mit Steuern, Versicherung, Kraftstoff,Reparaturen) und die übrigen Kosten, möglicherweise auch Steuern, und der Rest muss für die täglichen Lebenshaltungskosten reichen. Außerdem must Du abklären, ob Du das Handwerk überhaupt betreiben darfst. Dazu solltest Du vor Beginn die Handwerkskammer befragen, ob Du die Voraussetzungen mitbringst, z. B. Altgesellenregelung. Ein getrenntes Bankkonto wäre sehr empfehlenswert, weil dann alle betrieblichen Vorgänge über dieses Konto laufen und Privatentnahmen mit größern Beträgen abgebucht werden können. Zur Frage der Kalkulation und des Kostenplans solttest Du auf jeden Fall fremde Hilfe in Anspruch nehmen. Das kann einmalig ein Unternehmensberater sein, das kann ein guter Steuerberater aber auch, und den solltest Du auf jeden Fall beauftragen, allein schon wegen der laufenden Buchhaltung, den Umsatzsteuervoranmeldungen und der Gewinnnermittlungen.

Wenn man sich im kaufmännischen einigermaßen schlau macht, kann man als Ein-Mann-Unternehmen die Kosten für den Steuerberater (erstmal) auf den Jahresabschluss begrenzen.

0
@Jorgfried

Ich möchte mal den Steuerberater sehen, der aus einer Fremdbuchhaltung ohne Prüfung und somit erhöhte Gebühr einen Jahresabschluss macht. Und wie ist das mit den laufenden Umsatzsteuervoranmeldungen? Wer macht die ohne Buchhaltung? Etwa ein Buchhaltungsbüro, das auch nicht umsonst arbeitet? Ich Denke, Deine Empfehlung ist zumindest grenzwertig.

0
@Helmuthk

Als Einzelunternehmer mache ich meine EÜR immer selbst - sogar die Steuererklärung.

0
@Jorgfried

Das ist in Ordnung, wenn dazu genug Zeit und Wissen vorhanden ist. Es gibt jedoch die andere Auffassung, das Jemandem die Zeit so wichtig ist, dass er sie mit den Gebühren für einen Steuerberater "erkauft".

0

Hilfe bekommst Du Massenhaft in Form von Beratung. Von der AfA und HWK. Round about solltest Du ca. 4000€ netto Umsatz machen. Monat fuer Monat. Egal ob Du Aufträge hast oder nicht. Hört sich einfacher an als es ist. Die 4000 sind knapp gerechnet. Man kann es auch noch nach unten schrauben. Das elementarste. Kannst Du Monat für Monat diese Umsätze machen. Daran scheitern viele. Überlege Dir das sehr, sehr genau. Das ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Im Regelfall arbeitest Du in welcher Form auch immer auf Leistung. Selbst im Stundenlohn musst Du Deinem Auftraggeber ggf. rechtfertigen weshalb es soviel Zeitaufwand war. Offensichtlich arbeitest Du langsam. Nach Deiner Beschreibung und da ich in der Branche bin würde ich Dir von diesem Schritt eher abraten. Du könntest einer von vielen sein die mit einem Schuldenberg nach ein paar Jahren aufhören müssen. Es haben sich bereits genug Handwerker aufgehängt. Mir sind alleine bei den Fliesenlegern 2 Fälle bekannt. Falls es Dir jemand schön redet frag Dich mal welche Motivation dahinter steht. Der Steuerberater arbeitet wahrscheinlich wegen des Risikos mit Lastschrift. Die Bank leiht Dir nur Geld wenn Du schon welches hast. Die AfA freut sich über jeden den sie los sind. Die HWK bekommt von Dir Beiträge wenn Du selbständig bist. Ich denke im Handwerk ist die Zahl der Insolvenzen in den ersten 4 Jahren extrem groß. Dieses Thema ist so groß und ich selbst könnte nach meiner zweiten aber dieses Mal erfolreichen Selbständigkeit ein Buch darüber schreiben. Ich habe heute 6 Angestellte. Ich hatte Glück das alle irgendwie erreichbaren finanziellen Mittel ermöglicht haben zu überleben. Hatte Glück mit den Kontakten. Habe vielseitige Ausbildungen Techniker, Meister usw. Viel hätte selbst bei mir nicht gefehlt. Und ich arbeite schnell und sehr gut. Unternehmer sein wollen viele und stellen sich das etwas zu einfach vor. Sorry aber wenn Du innerbetrieblich zu langsam bist wie willst am Markt konkurrieren. Nur mit Qualität. Andere bieten auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und oft günstig eine sehr gute Qualität. Vielleicht lernst Du erst mal schnell und gut zu arbeiten. Als selbständiger sollte man meiner Meinung nach A-Mitarbeiter sein und nicht B oder gar C. Sorry Wahrheit tut manchmal weh.

Viel Glück bei Deiner Entscheidung!

Hallo bitte beachte die angeführten Argumente der anderen .Es sind sehr gute Tips dabei. Überprüfe ob du an alles gedacht hast. Ich würde an deiner Stelle versuchen meine Kentnisse zu perfektionieren. Schneller werden aber auch Qualität abliefern. Ich bin seid 25 Jahren Fliesenleger und seid 7 Jahren selbstständig. Letzes Jahr hatte ich einen Herzinfarkt und nun kann ich nicht mehr so schnell arbeiten. Meine Batterie ist zu schnell leer. Aus diesem Grund werde ich meine Firma zum Jahresende schließen und versuche eine anstellung zu finden. Ich wollte damit nur sagen ÜBERLEGE ES DIR GRÜNDLICH:

Mit welcher Idee würdet Ihr Euch selbständig machen?

Also, was ist Euer beruflicher Traum. Wenn Ihr Euch selbständig machen würdet, also eine eigene Existenzgründung vorhättet - mit welcher Idee würdet Ihr durchstarten wollen ?

Ich betreibe übrigens eine Marketing-Agentur, aber jeder hat ja andere Ziele im Leben.

...zur Frage

Kann man Fliesen Folie auch über die Fugen kleben oder hält es Dan nicht ?

Ich habe in meiner Küche furchtbar häßliche fließen. An malen oder ab machen geht nicht da ich dort nur zur miete wohne. Die fließen haben allerdings eine komische Größe so das man keine zugeschnittenen dafür bekommt. Ich habe jetzt eine volle gefunden die die ganze Wand ab deckt und mache mir sorgen das sie nicht hält wen man die über die Fugen klebt.

...zur Frage

Wie mache ich mich als MedienGestalter selbstständig?

Hallo ich mache demnächst ein Fernstudium als mediendesigner und möchte mich nebenbei als Kleinunternehmen selbstständig machen.

Nun meine Fragen: Gibt es iwelche Vorraussetzungen oder brauche ich noch was bzw wo muss ich mich anmelden

Ich würde mich über jede Antwort freuen

MfG PH-MS

...zur Frage

Hallo Kann mir jemand sagen ob ich Flüssigfolie auf Fliesen streichen kann?

Wir haben eine Bodengleiche Dusche. Die Fliesen sehen nicht mehr schön aus. Neu fliesen kommt nicht in Frage. Jetzt haben wir uns gedacht, das wir auf den Fliesen Flüssigfolie streichen. Muss dazu sagen das es sich um das Bad meiner fast 80 jährigen Eltern handelt, daher können wir es nicht neu fliesen weil sie Angst haben Tage lang ohne Bad sein zu müssen. Meine Frage , haftet Flüssigfolie auf Fliesen? Was benötigen wir sonst noch? Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr Dankbar. Danke Gruß Renate

...zur Frage

Alte Bodenfliesen wieder glänzend bekommen?

Unsere Bodenfliesen im Bad sind sehr stumpf, ich putze sie wie empfohlen nur mit Essig oder Essigreiniger im Putzwasser. Durch arbeiten haben die Fliesen zusätzlich gelitten.
Natürlich weiß ich nicht womit die Vormieter geputzt haben.
Gibt es eine Möglichkeit durch Putzmittel die Fliesen glänzend zu bekommen?

...zur Frage

Wie läuft es ab mit der Krankenkasse beiträge wenn man selbstständig ist?

Bin seit ein monat selbstständig doch war noch nicht bei meiner krankenkasse . Also ein monat wurde nichts in meiner krankenkasse gezahlt. Ich gehe morgen zu meiner krankenkasse und was muss ich da machen? Ich weiss sollte mich schon früher drum kümmern aber danke trotzdem jeden tipp. Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?