Selbstmordversuch und noch ein letzter..?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe Melli120,

Deine Eltern und Deine Psychologin sollten aber davon wissen, denn wie sollen sie sonst richtig einschätzen können, wie schlecht es Dir geht? Bitte fasse den Mut, mit ihnen offen über Deinen Selbstmordversuch zu sprechen und auch über Deine Pläne für einen letzten Versuch. Dann werden sie die Lage sicher anders sehen, und wenn sie wissen wie ernst es ist, werden sie Dich auch in eine Klinik bringen. Ansonsten kannst Du Dich bei akuter Selbstmordgefahr auch selbst einweisen. Sei bitte ehrlich und verheimliche nicht, wie schlecht es Dir geht! Falls Du vorher etwas Zuspruch brauchst, kannst Du auch erst hier anrufen: http://www.nummergegenkummer.de Vielleicht bekommst Du dort ein paar Tipps, wie Du das Gespräch angehen kannst.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

ich kennen das mich nimmt auch niemand ernst bin auch deprissiv und an borderline erkrankt, was mein halt ist ist das ich mir oft denke irgendwann kommt die zeit wo ich drüber lachen kann wo ich wenigstens einmal glücklich bin lebe am besten tag für tag denk dir am abend hey ich habs geschafft und es wird besser vielleicht nicht heute oder morgen aber die zeit wird kommen es is sehr schwer ich glaubs dir aber es wird nicht für immer sein und du bist nicht allein!! so viele müssen kämpfen und irgendwann hat es sich gelohnt hoffe ich konnte dir eine andere Perspektive geben zum leben!! bleib stark! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melli120
19.05.2016, 16:44

Vielen Dank für den Kommentar. Es ist gut, wenn man hört, dass man nicht alleine ist.. <3 Vielen Dank. Dir viel Glück auf deinem weiteren Weg und irgendwie wirst du wieder glücklich sein. Ich glaube fest daran

1

Du solltest darauf bestehen,in eine Klink zu kommen.Am besten geht das mit meiner Meinung nach (ich hab das noch nie gemacht) die bitte mit einem Schock zu verknüpfen.Also würde ich vorschlagen du konfrontierst diene Mutter direkt mit deinen Selbstmord versuchen.Das wird sie bestimmt schockieren,aber auch aufwecken.

Wenn du innerlich weist,das du es nicht willst,wäre es besser darauf zu hoffen,das dir doch noch besser geholfen wird.Man sagt ja auch:"Niemand weis was zwischen Brücke und Wasser passiert." 

Es könnte also sein,gerade weil du innerlich weist das es falsch ist,dass du im Momment des todes es bereust und es leider auch schon zu spät ist um es rückgänig zu machen.

Falls du mit jemandem fremden über deine Probleme reden willst,würde ich dir gerne zuhören.Ich weis nicht ob ich dir wirklich gute Ratschläge geben kann,aber es tut manchmal gut mit jemandem darüber zu reden.

Ps.bitte gib nicht auf! Du bist wichtig für viele deiner Mitmenschen und es besteht immer Hoffnung.

Rede bitte nochmal mit deinen Eltern.Ich wünsch dir viel glück  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melli120
19.05.2016, 16:48

Also erstmal vielen Dank. Ich weiß nicht wieso, aber ich möchte bzw kann das meiner Mutter nicht sagen.. Ich möchte ihr das nicht an tun. Sie soll sich keine Sorgen machen etc.. 

0

Such dir Dinge im Leben die Spaß machen! Du musst ankämpfen! Hobbies, lustige Fernsehserien, tolle Youtuber, usw....

Frag deine Psychologin das selbe wie uns und erzähl es ihr! Dafür sind Psychologen da! Vertrauen und das Gefühl alles erzählen zu dürfen! Du hast Wahrscheinlich schon schlimmes erlebt/gefühlt.

 Aber selbst wenn alles dunkel und leer ist und nur noch Selbstmord als Lösung erscheint, gibt es Auswege! Finde den Spaß am Leben! Phobien sind nichts gutes, aber es hängt immer noch von dir ab ob diese Phobie dein Leben für immer bestimmt und dir Alles nimmt!

Stell dich deiner Herausforderung! Die Tabletten sind der Fluchtweg, aber nicht die Lösung! Ich glaube an dich obwohl ich dich nicht kenne, aber glaubst du selbst an dich? Denk darüber nach..

Und das nächste Mal, wenn die Gedanken kommen, Sag dir einige aufmunternde Wörter oder beschimpf die Gedanken! Im Notfall schmeiß irgendwas auf den Boden und stell dir vor es wäre Alles was dich plagt!

Das Lächeln ist Pforte und Tür, durch die viel Gutes kommt.

So sagte einst Christian Morgenstern.

Und glaub mir, er hatte Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melli120
19.05.2016, 16:46

Wow, der Text... Die Krankheiten nehmen mir einfach alles.. Ich kann nicht unter Menschen & habe einfach vor allem panische Angst.. Meine Psychologin scheint mich auch nicht zu verstehen (vergleicht mich mit ihr (einen kranken Menschen mit jemandem, der gesund ist und das studiert hat.. Das sollte alles sagen..) & macht nur komische Sachen mit mir..

0

Selbstmordgedanken treten dann auf, wenn Du so tief greifenden Schmerz empfindest, dass er scheinbar unmöglich zu überwinden ist. Es schmerzt vielleicht so sehr, dass Selbstmord Dir wie der einzige Ausweg aus diesen Gedanken und Umständen vorkommt. Aber es gibt andere Möglichkeiten, wie Du dir Erleichterung verschaffen und wieder Freude, Liebe und Heiterkeit in Deinem Leben empfinden kannst. Indem Du Sofortmaßnahme
ergreifst, um für Dein unmittelbare Sicherheit zu sorgen, die Gründe hinter Deinen Selbstmordgedanken ergründest und einen Plan aufstellst, wie Du sie überwinden kannst, wann immer sie auftreten, kannst Du einen anderen Ausweg als Selbstmord finden. Solltest Du suizidale Gedanken haben und unmittelbare Hilfe benötigen, rufe bitte sofort die Telefonseelsorge unter 0800/1110111 an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir mal vor du bist ein blatr Papier und es geht der Wind. Der Wind lässt dich durch die Luft fliegen, und nach einer Zeit bleibst du am boden liegen(Deine Situation). Doch dann richtet sich das Papier wieder auf und lässt sich vom Wind wieder mitziehen...

Ich hoffe du verstehst es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann erzähl es ihnen! Es ist sehr wichtig das sie das wissen. Hast du eine beste Freundin? Oder einen freund? Gehe zu einer Person der du vertrauen kannst und heul dich mal richtig aus. Vielleicht hilft dir das ein wenig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melli120
19.05.2016, 16:41

Nur eine 'normale' Freundin von mir weiß, was ich habe. Aber ich bezweifle, dass sie mir wirklich helfen kann und ich kann ihr das iwie auch nicht an tun.. Möchte da keinen mit reinziehen.. Einen Freund habe ich nicht. Ich habe irgendwie einfach niemanden, dem ich das so erzähle. Nur meiner besten Internetfreundin.. 

0

Schreib mir mal wo du wohnst, ich ruf die Polizei für dich, dann kommst du in eine richtige Klinik. Da helfen die dir dann weiter, da Eltern und Psychiater wohl nicht in der Lage sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest es ihnen erzählen, denn so können sie deine Lage besser einschätzen und dir besser helfen.

Noch viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe Ap0ll0taku Recht, konfrontiere deine Eltern, nur so funktioniert es. Bei fragen, ich helfe gerne. Kenn mich in der Situation aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denn erzähl es ihnen.

Viel Glück :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?