Selbstmordversuch nach vermuteter verarsche. Macht Anzeige Sinn?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ähm... joa... ich würde sagen das das sein Problem ist und nicht das der Polizei. Ihm wurde so gesehen nichts strafbares angetan. Für einen sebstmordversuch ist jeder Mensch selber verantwortlich. Und das BKA ist für sowas schon 3 mal nicht verantwortlich. Selbst wenn sie ihn verarscht hat, ist das noch lange nicht strafbar. Jeder Polizist wird dasselbe sagen. Und as BKA ist für Bundesinterne sachen zuständig. Für Internationale Angelegenheiten ist Interpol zuständig. Und ich glaub nicht das sich Interpol mit sowas beschäftigt. Ich will das ganze nicht runterspielen. Es ist übel das jemand mit selbstmordgedanken spielt weil eine Frau, die er nichtmal kennt, ihn verarscht hat. Aber eine Anzeige wegen so einer Geschichte werdet ihr niemals durchkriegen.

Hannes929 20.06.2011, 13:52

es gibt einen Verdächtigen, dem die Sache zuzutrauen ist... also selbst wenn wir herausfinden, das dieser jenige das war.. kann man ihn dafür nicht strafrechtlich belangen? ... ja an sein selbstmordversuch ist er ja selber schuld.. aber dieser fake hätte ihn dann doch dazu getrieben.

0
ToastBrot84 20.06.2011, 13:55
@Hannes929

selbst wenn ihr herausbekommt wer das war und selbst wenn er das auch zugibt. Es ist nmicht möglich ihn strafrechtlich zu verfolgen weil überhaupt keine Straftat vorliegt.

0

wenn die gefakte person bilder drin hatte, nehme ich jetzt einfach mal an, hat sie das Urheberrecht verletzt, denn die person hat bestimmt nicht die rechte von irgendwelchen bildern aus dem internet^^ kannst die person ja anzeigen, nur ich sagen gleich von vorn herein das das garnichts bringen wird, viel zu großer aufwand und das nur weil jemand verarscht wurde. das er sich umbringen wollte liegt halt nur daran, wie sKriLLeXmania auch schon gesagt, das seine Psyche labil ist.

Man kann jemanden durchaus in den Selbstmord treiben. Dazu müßte man wissen, wie genau die "Verarsche" abgelaufen ist. Harmloses Geflirte und dann irgendwann den Kontakt abbrechen ist sicherlich nicht strafbar.

Wenn man aber den psychischen Zustand des "Opfers" kennt und sogar von früher geäußerten Selbstmordabsichten weiß und Situationen hervorruft, die den Gründen der Selbstmordabsichten entspricht, dann kann ich mir durchaus ein strafrechtliches Vergehen vorstellen.

Aber dazu müßte man die Vorgeschichte und den genauen Ablauf kennen. Eventuell bemühst du dich um ein Gespräch mit dem Psychologen deines Freundes.

Hannes929 20.06.2011, 13:57

soweit ich weiß, hat er sich in sie verliebt.. und sie hat ihn auch hoffnungen und schöne augen gemacht. doch dann plötzlich hat sie ihn nur noch abgewiesen und ignoriert. weil sie irgendwas über ihn herausfand.

0
Ugival 20.06.2011, 14:01
@Hannes929

du solltest erstmal den genauen ablauf herausfinden. und wenn du den hast, kannst du erneut nachfragen. optimalerweise aber nicht hier, sondern direkt bei der polizei.

0

Hallo,

die Geschichte kommt mir sehr suspekt vor, ich möchte jetzt aber nicht direkt behaupten, dass diese ein Troll erfunden hat.

Ich denke nicht, dass eine Anzeige etwas bringt, denn gesetzlich dürfte es nicht verboten sein, jemanden zu verarschen.

Wie jemand darauf reagiert, ist seine Sache.

So etwas ist zwar moralisch nicht in Ordnung, aber der Gesetzgeber hat wohl keine Handhabe.

Hannes929 20.06.2011, 13:50

er vermutet eine bestimmte person dahinter. von dieser hat er sogar den namen. wenn die polizei das überprüft und es sich doch herausstellt, dass das mädchen ein fake war? Dann kann man denjenigen doch dran kriegen.. oder nicht?

0
RuedigerKaarst 20.06.2011, 14:05
@Hannes929

Nicht wirklich.

Ein Selbstmord ist eine freie Entscheidung und er wurde nicht dazu gezwungen.

In Amerika wäre dies wahrscheinlich möglich, aber nicht in Deutschland.

0

Wenn jemand sagt: "Ich hab Dich noch nie gesehen und nie mit Dir telefoniert. Ich zweifle außerdem an deiner Existenz. Aber ich bring mich trotzdem wegen Dir um." ... dann sollte er nicht anfangen, Leute zu verklagen, sondern vielleicht mal mit einem Seelendoktor sprechen.

Nein , die Polizei kann dort nichts machen

letztendlich ist seine Psyche labil

Therapie ist das einzig hilfreiche in dem fall

Mit solchen Situationen muss man im Internet rechnen

Überall gibts Fakes ,dessen muss man sich bewusst sein....

Da gilt es nicht naiv zu sein

was er wohl leider war

Sie ist nicht schuld in dem Sinne , dass er einen Suizidversuch unternahm,, moralisch JA, rechtlich NEIN !

Dein freund braucht eine therapie, die er jetzt, nach dem vorfall, sicherlich schon im kkh bekommen wird und die er annehmen sollte!

Wie kann man nur so´n blödsinn machen!

Anzeige macht natürlich keinen Sinn. Ich sehe keinen Gesetzesverstoss.

Sorry, aber ein Selbstmordversuch geht nicht auf das Konto von Facebook, geschweige denn auf das des Mädels... Das ist bitter, aber jeder Mensch ist ja in gewisser Hinsicht für sich selbst verantwortlich! Es tut mir wirklich leid für Deinen Freund, aber das bestätigt wieder einmal meine Meinung, dass Facebook der aller letzte Schei.. ist!

Sorry..., aber ein SELBSTmord impliziert in der REGEL das man das eben SELBST entschieden hat.

Du solltest demjenigen helfen an seiner Psyche und Selbstwertgefühl zu arbeiten.

Einweisung in die Psychiatrie

Was möchtest Du wissen?