selbstmordgefährdet brauche hilfe!

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nehme diese gesamten Medikamente / Brief etc. gehe in die Klinik damit und frage welcher Behandelnde Arzt / Therapeut für sie Zuständig ist und übergeb denen was Du gefunden hast. ( Du wirst dich als Veräterin fühlen weil Du sie an den Pranger hängst, aber wenn Du eine wirkliche Freundin bist ist es der einzigste Weg ihr zu helfen, so können auch die im Krankenhaus vielleicht schneller den Ursprung der Gedanken aufarbeiten, als wenn sich deine Freundin, z.B. in den Gesprächen verschließt und das nur über sich ergehen lässt um nach Hause zu kommen weil Sie weiß was dort im Schrank steht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerkater
13.03.2014, 15:07

Genau so sollte man es machen !!

0

also Truxal ist zur Dämpfung der Psychose aber so viel?? seroquel für konzentrationsproblemen. quetiapin ist für drepession und tavor ist gegen Angst und Krämpfe. zu deiner Frage mit dem Sterben ja und nein aber hängt ab wie viel sie davon nimmt aber sterben tut sie wenn sie genug nimmt mit dieser Mixtur ich würde auf jedenfall zur Klinik gehen und es denen überreichen mit dem Brief kann viel weiterhelfen hoffe konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde ihr auf jeden Fall die Medikamente wegnehmen und ma mit ihr reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tabor kennt ich auch.Das nehme ich auch.Aber 1mg pro Tablette.Kannst du nicht mal mit Ihre Eltern reden.Sie ist ja anscheinend in Behandlung.Wie kann ein Arzt diese Menge an Tabletten verschreiben.Ich denke mir sie war bei verschiedenen Ärzten und hat die Tabletten gebunkert.Die Ärzte in der Klinik in der sie jetzt ist müssen das wissen.Nimm die Tabletten und zeig sie einem Arzt.Vor allen Dingen schaff sie aus der Wohnung.Das wird ihr zwar nicht gefallen aber so mußt du dir keine Vorwürfe machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei doch einfach erst mal für sie da, wenn sie aus der Klinik kommt.

Und nennst Du aufpassen auf die Wohnung = aufräumen im Medizinschrank?

Also ehrlich, ich wäre ziemlich sauer, wenn da jemand meine Schränke öffnet.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darkCharm
12.03.2014, 08:52

Aufräumen?? Wohl eher rum schnüffeln.

0

Es gibt zwei Möglichkeiten: 1. Sie hat Probleme, für die sie keine Lösung findet. Siehst du die Lösung? Dann hilf ihr!! 2. Sie ist psychisch krank, dann lass die Finger von ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst mit den aerzten reden, deine freundin braucht hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?