..Selbstmordgedanken.xxxxxx?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Lea1836,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Diese Phasen hat, mehr oder minder, jeder mal durchgemacht schätze ich, zumindest war es bei mir ähnlich. Du darfst, gerade in deinen jungen Jahren, einfach nicht aufgeben, sondern weitersuchen. Suche nach Leuten, mit denen du gut klarkommst, finde deine Interessen und Stärken und in gewisser Weise dich selbst. Ich kann dir versprechen, dass du es auf kurz oder lang schaffen und überstehen wirst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne ich sowas, mir gings früher auch nicht unbedingt besser. Das ist schwer, aber du bist mit diesem Problem nicht alleine! Du lernst mit der Zeit damit umzugehen, aber bis dahin ist es wichtig, das du dir hilfe suchts. Nicht jeder Mensch kann gut mit anderen Menschen umgehen, ein Arzt kann dir dabei helfen, herauszufinden was genau das Problem ist.

Nur solltest du nicht den Fehler machen den ich damals gemacht habe und deine eigenen Probleme vorm Arzt verharmlosen, erzähle ihm ruhig was genau dich bedrückt, erkläre ihm (oder ihr, vll. ist ne Frau besser geeignet, du bist ja W) wie du dich fühlst , das es dir schlecht geht.

Der andere Grund, warum du jetzt was machen solltest, ist auch noch ein ganz praktischer: Du bist 12, das heisst, du kommst erst noch in die "heise Phase" in der es um Noten geht, Ausbildung, Studium e.c.t. Du solltest vorher schon in einer behandlung sein, dann wirst du fitt sein für diese Phase, wird dich gut schlagen und kannst dann, kompeltt selbst bestimmen, was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine 11jährige schreibst du aber erstaunlich Erwachsen! Geh mit deinem Problem zu einem Jugendpsychologen! Sprich mit deiner Mutter darüber, sprich mit eurem Schulsozialarbeiter darüber, geh zum Jugendamt und sprich darüber. Merkst du was? Du MUSST darüber Reden, und dir in erster Linie bei diesen Stellen Hilfe holen! Das kostet KEIN Geld, und man tut dir dort auch nichts, ALSO GEH HIN. IST ZU DEINEM BESTEN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lea1836
29.02.2016, 15:38

Ja, ich denke ich werde mir Hilfe holen. Danke.

0
Kommentar von aribaole
29.02.2016, 15:41

Alles gute, wird schon!

0

Also noch scheinst du ja nicht aufgegeben zu haben, denn du hast diese Frage hier erstellt. Such dir einen Psychologen für Kinder und Jugendliche, der wird dich weiter beraten können. Such dir Stellen dazu im Internet raus oder sprich mit einem Lehrer / Sozialpädagogen in der Schule. Auch dein Hausarzt, kann dir dort weiterhelfen und dich eventuell vermitteln. Hab nur keine Hemmungen, auch deine Sorgen und Probleme einzugestehen und auszusprechen. Mit 12 ist es normal, dass sich das ganze entwickelt. Falls du wirklich den Verdacht hast, in einer Depression zu sein, sprich mit einer Person darüber. Egal ob Arzt, Sozialpädagoge oder Elternteil, dass macht es schon um einiges besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal, denkst du nicht es wäre vielleicht besser die schule zu wechseln? Da findest du dann neue Leute und dir wird es sicher besser gehen. Überleg mal wieviele Leute traurig wären, wenn du aufeinmal weg bist, nicht alle Leute können dir zeigen wie wichtig du ihnen bist manchmal denkst du du bist Ihnen nicjt wichtig dabei können Sie ohne dich garnicht Leben. Im Leben wird es immer tief Punkte geben aber danach kommt auch wieder ein hoch... Nicht aufgeben! Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, jeder hat mal eine schwere Zeit im leben. Du bist noch sehr jung. Es wird noch soooo viel passieren in den nächsten Jahren. Viel Positives aber auch negatives. So ist das Leben nun mal. Man muss einfach stark bleiben. Du wirst bald auf die Zeit zurück blicken und du kannst stolz sagen das du es geschafft hast. :)
Versuch mit jemanden zu reden. Lass dir helfen :) lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vertrauenslehrer ansprechen, die helfen dann in der Schule bestimmt. Wird dich Überwindung kosten und ist bestimmt nicht leicht, aber mit 12 schon Selbstmordgedanken zu haben ist extrem krass. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das leben geht trotz dieser gedanken weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist erst 12 Jahre. Du kannst noch so viel im Leben erreichen und neue Leute kennenlernen. Schmeiss das nicht alles hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nicht weiter helfen, aber eins kann ich dir sagen. Bring dich NIEMALS um!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?