Selbstmordgedanken....was soll ich machen :( (langer Text, nur lesen wenns mal jemanden intressiert)?

Support

Liebe/r selbstmord1234,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Walter vom gutefrage.net-Support

12 Antworten

Du trägst dich mit dem Gedanken, dein Leben zu beenden, obwohl du die Chance zum Leben hast. Andere wollen so gerne leben, müssen aber sterben, weil sie definitiv keine Chance haben. Darüber solltest du mal nachdenken. Und denke doch auch bitte mal an all die Menschen, denen du unendliches Leid zufügen würdest. Denn mit Sicherheit gibt es Menschen, denen du sehr viel bedeutest - auch, wenn es zur Zeit möglicherweise für dich anders aussieht.

Das Leben ist -auch für dich- viel zu schön, um es einfach achtlos weg zu werfen, oder um sich ständig selbst körperlich und seelisch zu verletzen. Betrachte diese Probleme als Herausforderung des Lebens - nimm diese Herausforderung an und du wirst merken, wie spannend das Leben wieder sein kann.

Du kennst doch sicher eine Person, der du vertraust - oder? Sprich mit dieser Person ganz offen und ehrlich über deine Ängste und Probleme. Du kannst dich auch an deinen Arzt wenden, an den Seelsorger, Lehrer, Freunde, Bekannte oder Verwandte....

Oder ruf einfach mal bei einer der nachfolgenden Nummern an.

Telefonseelsorge: 0800-1110111 und 0800-1110222

Kummertelefon speziell für Kinder und Jugendliche: 0800-1110333 (nur Montag bis Samstag, 14 - 20 Uhr)

Vielfach ist es schon hilfreich, wenn man sich sein Leid mal von der Seele reden kann - wenn ein guter Zuhörer da ist. Und gute Zuhörer hören eben nicht nur, sondern helfen auch mit Rat und Tipps.

Auf jeden Fall brauchst du dringend Hilfe - und es gibt viele Leute, die dir helfen wollen und auch werden. Nur den ersten Schritt musst du selbst tun, indem du dich Jemandem anvertraust.

Du brauchst keine Scheu zu haben. Wen auch immer du ansprichst - du wirst mit deinem Problem ernst genommen werden.

Auch wenn du im Moment so ziemlich ins Dunkle schaust: Es gibt mit Sicherheit auch für dich eine Lösung. 

Hey erst mal:)

Es ist schwer zu sagen wie stark deine Depression ist aber es ist klar du hast eine! Ich weiß wie du dich fühlst ich bin 15 hab seit 4 Jahren Depressionen und bin mittlerweile auch zocksüchtig. Aber eine Sache ist klar du bist nicht nutzlos oder über flüssig! Ich hab selbst nicht viele Freunde da ich oft wegen meinem aussehen nicht akzeptiert werde(bunte Haare und schwarze Kleidung ) und eine Anpassungsstörung habe. Du kannst am besten was dagegen machen wenn du mit Leuten darüber Redest denen es auch so geht wenn du magst biete ich mich dazu an ich helf gerne Leuten. Aber du kannst auch zu einem Psychologen gehen und wenn du dich zuerst nicht zu einem traust such nach einem sogenannten „Psychologischen Beratungsdienst" diese helfen teils auch weil du mit ihnen reden kannst. Aber denk immer daran KEIN Mensch ist nutzlos. Jeder ist auf eine besondere Art und weise wichtig auch du!
Und wie gesagt wenn du wen zum reden brauchst bin ich gerne für dich da :)

Also erstmal: Hallo, ich bin da.

Ich kenne dich nicht, kann dir aber sagen, dass du auf keinen Fall überflüssig bist. Ich glaube die meisten Menschen gaukeln vor, zu wissen was ihre Bestimmung ist, aber eigentlich tun sie es nicht. 

Versuche über den Dingen zu stehen. Jemand guckt dich blöd an? Lächel zurück. Das verwirrt sie und ärgert sie ungemein! Ich kenne das selber. Ich wurde eine Zeit lang auch stark ausgegrenzt, teilweise auch gemobbt. Aber eben diese Erfahrungen haben mich sehr geprägt. Ich habe gelernt, dass es absolut unwichtig ist, was andere Menschen über einen denken.

Es ist immer so leicht gesagt und es geht auch nicht von jetzt auf sofort, aber wenn man langsam sein Selbstwertgefühl aufbaut, wird es immer leichter.

Lerne wo deine Stärken sind! Du zockst gerne? Orientier' dich in die Richtung. Mach was mit Medien. Mach was du gut kannst. 

Du bist so erwachsen, dass du all diese vernünftigen Ansichten hast. Ich rede davon, wie du zum Beispiel deine Freundin behandeln würdest. Ich bin fest davon überzeugt, dass du absolut lieb bist und auch nur deswegen, all den Hass zu dir durchdringen lässt. 

Und auch du hast Dinge, die dich glücklich machen. Es können die banalsten Dinge sein! Versuche dich nur auf die positiven Dinge zu fokussieren. Selbst wenn du mit einer Lupe danach suchen musst, heißt nicht, dass man sie übersehen muss. 

Zu deiner Mutter: Ich muss mir auch jeden Tag anhören, ich würde zu viel zocken. Ich bin sehr oft, sehr nervig. Doch Mütter lieben einen, egal was man tut. Und wir lieben unsere Mütter. Zeig ihr, dass sie dir nicht egal ist. Eine Stunde am Tag mit ihr zu verbringen zeigt ja schon, dass du noch da bist. 

Ich bin wirklich schlecht darin, Menschen durch Texte zu motivieren oder zu erreichen aber ich kann es nicht ertragen wenn so tolle Menschen wie du, sich das Leben von schlechten Menschen kaputt machen lassen. 

Was möchtest Du wissen?