selbstmordgedanken, lebensüberdrussgedanken untrschied?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Selbstmordgedanken sind z.B.: "Ich bringe mich um", "Ich will von eigener Hand aus dem Leben scheiden", "Ich plane, mir heute um 20 Uhr die Pulsadern aufzuschneiden", "Ich fahre jetzt gegen den nächsten Baum" usw.

Lebensüberdrussgedanken sind z.B.: "Das Leben ist sinnlos, ich will nicht mehr", "Ich halte das Leben nicht mehr aus", "Jeder neue Tag ekelt mich richtig an", "Wenn ich jetzt Krebs hätte und müsste sterben, wäre das eine Erlösung für mich", "Ich hoffe jeden Tag darauf, dass ich einen Unfall habe und sterbe", "Ich wünschte, ich würde morgen einfach nicht wieder aufwachen" usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebensüberdrussgedanken können zu Selbstmordgedanken führen, aber nicht jeder, der meint, dass das Leben unerträglich findet, macht sich über Selbstmord Gedanken, bzw. kann diese schnell ausschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo verzweifelt,

es würde auf jeden Fall helfen wenn Du Deine Gefühlswelt etwas genauer beschreibst.
Überdruss ist eben wenn es Dir an nichts mangelt, Du aber keine Perspektive siehst.
Selbstmordgedanken kommen bei jedem mal vor, die Frage ist: Wie oft und was für Gedanken.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides nicht gut!!!

Das 1. ist schlimmer, das 2. ist aber auch schlimm....

2 unterschiedliche Wörter, aber doch irgendwie gleich besch.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verzweifelt1999
30.05.2016, 17:27

und was genau ist jetzt der unterschied?

0

Das erste beinhalten schon das zweite. Wenn du an selbstmord denkst, hast du auf jeden Fall keine Lust mehr auf das Leben. Andersrum ist es jedich nicht unbedingt so...nicht jeder der die schnauze voll von seinem leben hat, denkt an selbstmord.
.
-Noctis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?