selbstmordgedanken hilfe bitte?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Entenfresse4677,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

11 Antworten

Wenn du diskriminiert wirst solltest du das deinem Lehrer(in) oder der Direktion melden, lass dir das nicht gefallen. Versuche etwas Selbstbewusster aufzutreten unter anderem kannst du dich an den Schulpsychologen oder aber die Telefonseelsorge wenden.

Die können dich bestimmt gut beraten, Außerdem solltest du über die Zwischenfälle unbedingt ein Tagebuch führen zumal wenn es immer die gleichen sein sollten die dich Diskriminieren, nach spätenstens 6 Monaten kannst hast du genug Beweismaterial und du kannst eine Anzeige starten, denn es muss eben bewiesen werden können das diese systematisch regelmäßig Geschehen (Diskrimination), danach gibt es nicht mehr zu lachen und sie haben ausgelacht. :)

Tel Telefonseelsorge:

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222

ist kostenfrei !!!

Noch etwas aus rechtlicher Sicht:

Irrglaube: „gegen Minderjährige kann man ja eh nichts machen“

Doch!
Minderjährige Mobber machen einen beachtlichen Teil des Täterstammes
aus und sollten frühzeitig in ihre Schranken verwiesen werden. 
Richtig ist, dass Schüler erst ab 14 Jahren strafmündig werden. Das bedeutet, dass der 13-jährige Mobber in strafrechtlicher Hinsicht ungeschoren davon kommt, wenn man ihn denn bei der Polizei anzeigen würde.
In zivilrechtlicher Hinsicht kann dies jedoch ganz anders
aussehen! Es besteht unter Umständen die Möglichkeit, den Störenfried über seine Eltern kostenpflichtig abzumahnen. In dieser Abmahnung wegen Mobbings wird den Erziehungsberechtigten zunächst das Fehlverhalten des
Zöglings dargelegt. Im nächsten Schritt werden die Eltern sodann aufgefordert für ihren Sohn oder die Tochter zu erklären, dass fortan kein Mobbing mehr betrieben wird. Zudem müssen sie die vertragliche Zusicherung geben, dass sie im Falle weiteren Mobbings durch ihren Nachwuchs eine sogenannte Vertragsstrafe zahlen werden. Diese bewegt
sich zu Beginn zwischen 2.500 – 5.000 Euro.

Hier ist das genannte Tagebuch absolut wichtig Datum Uhrzeit und Geschehen sollten unbedingt vermerkt werden !!! 

Viel Mut

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin jetzt keine die schreit NEIN TUS NICHT!!!! Wenn dus machen willst dann mach doch. Dies ist ein freies Land. Aber bitte denke noch mal nach. Du willst dich wegen mobbing umbringen? Ist das ernstaft ein Grund für dich? Es gibt Jugendliche die Jahre gemobbt werden. Und außerdem gibt es welche die es in ihren ganzen bisherigen leben (wenn man das als Leben bezeichnen kann) Gewalt erfahrungen gemacht haben und jetzt beim Hirnklempner sitzen.

Du kannst zu den lehrern gehen und die Schule wechseln wenn du den den GANZEN Sachverhalt erklärst. Hat ne Freundin auch gemacht und ja sie können dich auch mitten im Jahr welchseln lassen wenns erforderlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde es deinem Lehrer, ganz im vertrauen oder geh zum Direktor oder vertrauenslehrer. Die werden dich, wenns ganz schlimm ist in eine andere Klasse versetzen.

Wenn das auch nicht geht solltest du mal mit deinen Eltern reden, ob du nicht vielleicht in einer anderen Schule besser aufgehoben bist.

Wenn deine mitschüler witze über dich machen, dann spiel einfach mit. Entweder das, oder du gehst gar nicht erst drauf ein. Antworte nicht auf das was sie sagen und geh ihnen aus dem weg. sorg dafür, dass sie das interesse an dir verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die schule ist nur der Start in deinem Leben. Du kannst dein Leben so gestalten wie du willst. Geb auf die Leute einen f*ck die dich runtermachen. Du kannst noch so viel tolles erleben. Das würdest du alles verpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Gedanken kommen nur, weil du denkst du seist ganz alleine und alle gegen dich. Das ist aber nicht so. Du findest bestimmt Freunde, die dich nicht ausnutzen. Suche dir jemanden zum sprechen und werde alles los was dich belastet. Dann geht es dir bestimmt besser. Die beste Lösung wäre wirklich die Schule zu wechseln, wenn es nicht anders geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk nicht so schreckliche sachen! Kannst du nicht die Klasse wechseln? Und wenn nicht, dann ignorier das und ziehs durch

Kannst dich auch in nem verein annelden, da gibts zusammenhalt, bin auch im handball

Ich hoffe, dass es bald besser wird 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstmord ist niemals ein grund, habe ich in letzter Zeit auch häufiger feststellen müssen. Wenn Leute sich so behandeln hast du das schlicht und einfach nicht verdient. Solche Leute sind es dann, die im Leben nicht weiter kommen weil sie dem Alltag nicht mit dem nötigen Respekt entgegentreten und auch in der Zukunft aufgrund ihres Charakters Probleme bekommen werden. Wenn es wirklich so extrem ist, rede mit einem Vertrauenslehrer und lass dich nicht unterkriegen !

Grüße aus dem Westerwald

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir nichts aus den Bullies machen.

Die machen dich doch nur runter, weil sie selbst kein Selbstbewusstsein haben und das kompensieren müssen.

Sei einfach besser in Allem als sie, streng dich an in der Schule, kriege die besten Noten, mach irgend einen coolen Kampfsport, so dass jeder weiss dass er in einer Auseinandersetzung den Kürzeren zieht. Nimm einen Nebenjob, so dass du ein bisschen Geld hast für ne Lederjacke und ein Motorrad (oder was in deiner Altersgruppe halt grad angesagt ist), Lass dir einen Schnurrbart wachsen wie Freddy Mercury. Mach dir eine Zukunftsvision als glücklicher und erfolgreicher Mensch und die Leute werden dich beneiden und deine Freunde sein wollen, aber dann kannst du dir aussuchen welche cool genug sind, und wer nur dumme Opfer sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Sie reden!

Wenn Sie so einen Spaß daran haben dich zu ärgern liegt es vielleicht daran, dass du es ihnen zu leicht machst. Es klingt vielleicht ein wenig seltsam, aber du machst es ihnen viel schwerer, wenn du einfach über den Dingen stehst und die Idioten ignorierst. 

Dann macht es ihnen früher oder später keinen Spaß mehr. Lass dir nicht anmerken, dass sie deine Gefühle verletzen. Baue mehr Selbstbewusstsein auf indem du dich auf Dinge konzentrierst die du gut kannst und sage dir selbst, dass die anderen keine Ahnung haben (ohne es ihnen mitzuteilen, da sie sonst wieder den nächsten Grund finden werden es dir schwer zu machen) Lass dich nicht von blöden Sprüchen reizen oder kontere mit cleveren aber nicht beleidigenden Sprüchen (einfach googlen), dann sind viele nämlich auch sehr schnell sehr still. 

Zudem solltest du einfach deinen Lehrern bescheid sagen. Am Besten machst du dir dafür vorher eine Liste mit Dingen die dich komplett fertig machen, damit dir bei Aufregung im Gespräch trotzdem noch alles einfällt. 

Lass Dich nicht unterkriegen. Menschen die auf anderen herumhacken sind meistens die, die im Leben am wenigsten gebacken bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entenfresse4677
08.07.2016, 00:10

Das problem ist ja das sie es einfach viel zu hart übertreiben

ich weiß was du meinst,das hatte ich früher in der Schule.

aber das geht eben zu weit. Ich werde geschlagen,hingeworfen,angeschrien und abgeworfen und wenn ich anfange ein wenig zu weinen dann beleidigen die mich auch noch

0
Kommentar von KielCity45
08.07.2016, 00:28

Dann musst du auf jeden Fall mit deinen Eltern und deinen Lehrern darüber reden. Sei stark und trau dich :) Du kannst auch ohne Probleme zum Arzt gehen und ihm das ganze schildern. 

Der wird dich eventuell krankschreiben aber ganz bestimmt viele Ratschläge für dich haben und dir weitere Möglichkeiten aufzeigen, dieses Problem zu beenden.

Was du da erzählst ist echt heftig. Was sind das bloß für Menschen ?! Aber glaube mir, sich umzubringen oder ähnliches ist auf gar keinen Fall die richtige Lösung. Ich finde, allein, dass du nach Rat fragst und dir Gedanken machst spricht schon sehr dafür, dass du ein cleverer Mensch bist. Lass dir das aber unter keinen Umständen weiter gefallen und spreche jede für dich erreichbare Vertrauensperson darauf an.

Du brauchst auch keine Angst davor zu haben, dass es weiterhin vorkommt, nachdem du es jemandem erzählt hast. Und wenn doch, dann haben diese Leute aber ein verdammt riesiges Problem. 

Ich drück dir ganz doll die Daumen und wünsche mir für dich dass du mit jemandem darüber sprichst, damit das alles nicht mehr vorkommt.

Glaub an Dich - Sei stark

0

Lieber schule wechseln als leben nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wechsele die Schule! Mache einen Neuanfang und lass alles schlechte hinter dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?