Selbstmord, warum leben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde und der kosmos geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich jetzt einfach zusmmenreißen. Nur Feiglinge begehen Selbstmord das ist das dümmste was du jetzt machen kannst. Stell dich wieder auf die Beide und schau nach vorn scheiß egal was kommt es gibt's immer ein Ausweg. Ich habe gerade auch eine schwierige Zeit habe keine Freunde und mein Vater hasst mich. Was tue ich? Ich beschäftige mich mit mir selber lese viele Bücher und gehe jeden Tag ins Fitnesstudio das ist meine tägliche Motivation. Weißt du es gibt's Länder auf der Welt wo viel grausamere Dinge passieren und Memschen kommen dort trotzdem irgendwie zurecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXBlacky29Xx
14.11.2016, 20:06

Ich habe kein Zuhause oder eine Basis wo ich mich zurückziehen keine Arbeit nichts

0
Kommentar von Ghostttt
14.11.2016, 20:09

Versuch einen Teilzeitjob zu finden und zieh in eine Wg ein und lass dich in der Agentur für Arbeit beraten, dort kannst du ein persönlichen Termin vereinbaren wo man dir aufjedenfall weiter Hilft.

0

Geld löst ziemlich viele Probleme. Es ist warm, man hat zu essen, kann sich auch mal ein Buch oder Kinobesuch leisten... man könnte in die nähe des Kindes ziehen, um es öfter zu sehen.

Auf lange Sicht funktioniert es aber nur wenn man einer legalen Tätigkeit nachgeht... also Arbeitet. Man kann eine Ausbildung machen oder Studieren ( auch mit 35 Jahren) und danach in diesem Beruf arbeiten.

Ab diesem Punkt kann man recht „sorglos“ durch leben schlendern. Man darf dann nur nicht mehr Geld ausgeben, als man hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXBlacky29Xx
14.11.2016, 20:04

Ich habe nichts keine zuhause keine Arbeit nirgends wo ich hin gehen könnte

0
Kommentar von xXBlacky29Xx
14.11.2016, 20:12

Und was bringt mir dan Arbeit und alles wenn ich mein Kind kaum zu sehen bekomme per Gericht bekomme ich das niemals durch das ich das Sorgerecht bekomme und das ist das Problem wie ich schon sagte das Kind ist/wäre das einzige  was mich davon abhält

0
Kommentar von xXBlacky29Xx
14.11.2016, 20:22

Sie hat ein gutes Eltern Haus und ihre Eltern werden sie natürlich Unterstützen was ja gut ist ich will das mein Kind gut aufwächst aber ich will auch Teil daran haben und das zu 50% so wie ich an der Erschaffung dabei beteiligt war ohne mein Kind lohnt es nicht nicht

0

Was möchtest Du wissen?