Selbstmord schnell und möglichst schmerzlos

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r namenlos20000,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Leif vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Schließe mich leif v. gute fragen net an, nutze die hilfe,wenn schon nicht von einer vertrauensperson,dann doch die der anonymität. Mit auf den weg möchte ich dir noch geben,wenn man sich in einer situation befindet,das man sich diese frage stellt,bedarf es großen mut dies öffentlich zu tun. Und das du hilfe suchst und brauchst,zeigt deine frage auch. Es gibt vieles was uns am leben zweifeln läßt und es stellt sich oft die frage nach dem sinn. Aber gerade die frage danach ist es, die wir uns nicht stellen sollten. Da wird zuviel energie in diese frage gesteckt und zuwenig gesehen was es noch gibt,auch wenns nur wenig erscheint, was noch lebenswert ist. Und das wiederum können alle möglichen dinge sein,freunde,sonne,begebenheiten..etc... ich habe einen sohn der vor drei jahren einen suizidversuch gemacht hat,der,gott sei dank mißglückt ist,da ich ihn vorher gefunden habe.Um es kurz zu machen,sein weg war lang und nicht einfach,von intensiv über geschlossene (da kommen alle hin die einen suizid gemacht haben,leider) Wir haben es geschafft diese dinge zu überwinden. Womit das problem noch nicht behoben war. Ich habe ihn damals gefragt ob er es noch mal versucht und er meinte:vorerst nicht. Diese antwort reichte erstmal,denn ich hätte es eh nicht verhindern können. Monate später,sagte er,jetzt könne er mir sagen,das er drüber weg wäre. Und wie gesagt das war vor über drei jahren. Was ich dir sagen möchte,es gibt nur eine sache im leben die wir nicht rückgängig machen können und das ist der tot. Alles andere ist möglich. Es ist deine freie entscheidung,aber bedenke der schönen dinge die dir dadurch entgehen,der wirklich auch netten menschen,die du noch kennenlernen kannst. Du hattest die stärke diese frage zu stellen,ich bin ganz sicher du hast auch die stärke hilfe zu suchen und / oder allein,mit freunden oder fremden dieses problem zu lösen. Ich wünsche dir von ganzen herzen alles lieb,du schaffst das,auch wenns dir noch aussichtslos erscheint. Sieh vor deine füsse und mach nur immer einen schritt,nach und nach wird ein weg draus. lg

ich hatte die selbe situation vor ca 5 jahren. Ich habe alles mögliche versucht. Das einzige was ich im nachhinein davon mitnehme^n konnte, ist, dass ich es nie von ganzem herzen versucht habe. fals ich hier eine falsche hypothese aufstelle tute es mir leid. Aber wenn jemand so verzweifelt ist, dass ihm nicht einmal eine idee kommt, und man schliesslich hier diese frage aufwirft, dann will man es nicht von ganzem herzen.

Ich weiss wie man sich fühlt, wenn man nicht mehr weiter weiss im leben. Jeder satz, dass esauch andere lösungen gibt scheint eine lüge zu sein und jeder der dir so etwas sagt ist zum voll daneben und versteht einem nicht.

Ich stehe mitlerweile gut im leben und habe (leider) die narben von dieser zeit immer noch aufmeinem körper.

ich möchte dir erzählen was mir geholfen hat, diese situation zu bewältigen.

Ich habe mir, gezwungen durch meine eltern, hilfe genommen. Mit der zeit konnte ich mich bei gewissen menschen abstützen und lernte mich ihnen anzuvertrauen. Ich habe angefangen mir ein ventil zu suchen, wie sport, lesen, filme schauen undso weiter. Aber das wichtigste für mich war, dass ich einen psychologen hatte/habe, der immer für mich da ist und demich alles anvertraue. Schäme dich hier auch nicht ein paaren zu sagen, nein zu ihnen gehe ich nicht, damit du schlussendlci wirklich den hasst, der dir helfen kann und bei dem du dich abstützen kannst.

Und das wichtigste am ganzen für mich ist. Jetzt imnachhinein verstehe ich weshalb ich nicht mer weiter wusste und iuch soo weit gehen wollte. aber damalszu dieser zeit war das nicht möglich. dies zu verstehen gibt mir heute die sicherheit mich niemals mehr so weit fallen zu lassen. Denn alle,auch mein freund,stehen hinter mir.und das geht nur weil ich den menschen zu vertrauen begonnen habe.

Ichwünsche dir viel erfolg mit deinem noch langen leben und hoffe du lernst dich bei den menschen abstützen zu können. Denn ich glaube fest daran, das jedes leben elbenswert ist,auch wenn es in diesem moment nicht so scheint.

Liebe grüsse zoelive

Geh bitte zu einem Arzt und lass dich in eine Klinik einweisen. Das leben ist zu schade um es sich zu nehmen. Es gibt gute Therapeuten die dir helfen können. Glaub mir, später wirst du es mir danken.

Die antworten sind doch alle alte Eisen es gibt so viele Möglichkeiten eleganter und würdevoll zu gehen

Was möchtest Du wissen?