Selbstmord ist haram - warum gibt es dann Selbstmordattentäter?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Mord und Selbstmord sind im Islam haram. Nun frage doch nicht, warum es trotzdem Menschen gibt, die sich an bestimmte Regeln nicht halten. In Deutschland darf man auch nicht bei Rot über die Ampel gehen oder fahren. Dafür kann man auch mit einer Strafe rechnen, wenn man erwischt wird. Und dennoch machen es sehr viele Menschen. Genauso ist es mit anderen Gesetzen. Es wird immer Übertreter geben.

Nein, die Selbstmordattentäter sind in der Regel keine Muslime. Es sind andere Menschen, die sich als Muslime ausgeben und dafür bezahlt werden und denen etwas anderes versprochen wird und deren Verwandten. Es mag auch Muslime geben, die das tun, aber die kennen den Koran ganz einfach nicht und auch nicht die Ahadith. Denen kann man alles erzählen, was die dafür bekommen, die glauben das. Ein wahrer Muslim macht das ohnehin nicht. Der hat ja einen festen Glauben. Der wird nicht sinnlos töten.

Im Koran steht direkt nichts von Selbtmord, aber es gibt auch Ahadith dazu, die deutlich sind:

Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Gottes sagte:

„Wer Selbstmord begeht, in dem er sich von einem Berg runter wirft, kommt in die Hölle. Und er wird sich dort auf alle Zeit weiterhin vom Berg werfen. Wer Selbstmord begeht, in dem er Gift zu sich nimmt, wird sich in der Hölle dauerhaft dieses Gift zu sich nehmend wiederfinden. Wer sich das Leben nimmt, in dem er sich selbst mit einem Metallstab den Bauch aufspießt, wird ebenso in der Hölle auf ewig, sich wieder und wieder den Bauch damit aufspießen.

[Quelle: Kutub-u Sitte Hadith Nr. 4935]

Und das gilt für alle Arten von Selbstmord.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Diese Terroristen sind keine richtigen Muslime. Die werden auch "Charidschiten" oder "Khawarij" genannt. Die Khawarij sind eine der irregeleiteten, abschweifenden Sekten. Sie gehören zu den Leuten, die sich von der Ideologie der „Ahl as-Sunnah wal Jama’ah“ entfernen. Sie haben sogar den Kalifen Ali (r.a.) umgebracht [Schwiegersohn von Muhammed (s.a.w.].

Egal, ob ein Christ oder ein Jude vor dir steht, solange er nicht gegen dich kämpft, keine Waffe auf dich richtet darfst du ihn als Muslim nicht einfach umbringen! Wenn man dies tut wird man nicht einmal das Paradies riechen können sagt unser Prophet Muhammed (s.a.w).

Die folgende Zusammenstellung veranschaulicht die Eigenschaften der Charidschiten (Khawarij) anhand der prophetischen Überlieferungen:

1 – Sie sind jung: Sie sind meistens junge Männer, unter denen das Vorhandensein der Älteren und Senioren, die Erfahrung und Kenntnis besitzen, gering ist. Der Prophet ﷺ sagte über sie: «Jugendliche…» (Al Bukhari 361)

2- Leichtfertigkeit und Torheit: Die Allgemeinheit der Charidschiten und jene, die ihre Ideologie vertreten, werden von Fahrlässigkeit, Eile und Enthusiasmus überwältigt, gelenkt: «[Jugendliche] mit schwachem Verstand und ohne Erfahrung und Kenntnis.» (Al Bukhari 3611)

3 – Selbsttäuschung und Arroganz: Die Charidschiten sind bekannt für Überheblichkeit und Arroganz gegenüber den Dienern Allahs und der Selbstbewunderung gegenüber sich selbst und ihren Taten. Der Prophet ﷺ sagte: «Unter euch gibt es jene, die die Anbetung ausführen und kontinuierlich [darauf] beharren, bis die Menschen über sie erstaunt sind und [hierauf] sie über sich erstaunt sind.» Überliefert von Imam Ahmad (12886)

4 – Die Bemühung in den Gottesdiensten äußerlich: Die Gottesdienste, wie das Gebet, das Fasten, die Lesung [des Quran], große Anstrengung und Aufopferung. All das gehört zu dem, was zur Täuschung in ihnen führt: «Eure Lesung [des Quran] ist im Vergleich zu ihrer Lesung nichts, euer Gebet ist im Vergleich zu ihrem Gebet nichts und euer Fasten ist im Vergleich zu ihrem Fasten nichts» Überliefert bei Muslim (1066)

5 – Schlechtes Verständnis hinsichtlich des Quran: Sie vermehren die Lesung des Quran und die Beweisführung dadurch, doch ohne Verständnis und Wissen, vielmehr platzieren sie die Verse an anderen als dafür vorgesehene Stellen, deswegen wird ihre Beschreibung in der Überlieferung erwähnt: «Sie lesen den Quran, während sie denken, dass er für sie ist, wo er doch gegen sie ist.» Überliefert bei Muslim (1066)

6 – Die äußerlich schöne, wortgewandte Rede: Ihre Rede ist äußerlich schön, sie rufen auf, Allahs Gesetzgebung zu etablieren und die Abtrünnigen und Ungläubige zu bekämpfen, so wie der Prophet ﷺ über sie sagte: «Sie reden schön, während sie schlecht handeln.» (Ahmad 13337)

7 – Das Erklären [der Muslime] zu Ungläubigen und das Erlauben des Blutes: Dies ist ihre gewaltigste Charakteristik und die Juristen dieser Gemeinschaft bauten auf ihr ihre Urteile auf, und zwar das unrechtmäßige Erklären [der Muslime] zu Ungläubigen und das Erlauben des Blutes derjenigen, die ihnen zuwiderhandeln, so wie der Prophet ﷺ sagte: «Sie töten die Muslime, während sie die Götzendiener [in Ruhe] lassen.» (al Bukhari 3344) und (Muslim 1064)

Hier noch ein paar andere Hadithen vom Propheten Muhammed (s.a.w.):

  • Sahl ibn Hunaif fragte, ob er vom Propheten (s.a.w.) etwas über die Khawarij sagen hörte? Er antwortete: „Ich hörte ihn sagen, indem er zugleich mit seiner Hand in Richtung des Irak zeigte:

„Von dort werden die Leute sprießen, die zwar den Koran lesen, ohne jedoch, dass etwas über ihren Brustkorb hinaus erreichen wird. Sie werden den Islam ruckartig verlassen, wie wenn ein Pfeil aus dem Bogen geschossen wird.“ [Al-Bukhari (6934) und Muslim (1068)]

  • „Die Khawarij sind die Hunde des Höllenfeuers.“ [Ibn Maajah (173)]

Ist genau, wie mit dem Rauchen. Die Muslime verfolgen eigentlich dieses Prinzip, dass dem Körper nichts zugefügt werden darf, was ihm schaden kann. Und trotzdem rauchen ganz viele Muslime.

Ich gebe dir jetzt die leichteste Antwort drauf.

Saudi Arabien etc welches mit Hilfe der Engländer gegründet worden ist, haben nach dem Fall des Osmanischen Reiches die Bildung und das Schulsystem den Engländern und Franzosen überlassen. Diese haben dies schamlos ausgenutzt und den Leuten da ihren "Islam" aufgesetzt. Hast du jemals von einem Türken gehört der sich in die Luft sprengt? Nein! Warum? Weil die Türkei immer noch den Islam als einziges Land korrekt erklärt und aufklärt. So einfach.

Jeder Muslim weiss, dass die Saudis und die anderen Herrscher wie VAE keine Muslime sind und mit Israel und England zusammen agieren.

Jeder Muslim weiss aber auch, dass die Türken das Ziel haben Mekka zu befreien von den ZionistenSaudis und Gaza auch befreien werden von den Zionisten.

Das weiss ich sogar als Deutscher!

Das ist die pure Wahrheit.

Die Türken lesen den Koran und die Sunnah nicht, da sie kein Arabisch können. Die Saudis sind die richtigen Moslems.

1
@Palmenpenis3

Unwahrheit!

Ich rede hier nicht über die Saudi Araber sondern der Saudi Familie. Die Araber beten öffentlich für Erdogan und die Türkei vor der Kaba in Mekka.

0

Und darum, liebe Kinder, nehmt keine Drogen.

0

Diese Selbstmordattentate werden nicht als Suizid interpretiert, sondern diese Muslime sterben während des Jihads - und kommen ins Paradies (Sure 9,111 oder Sure 3,169).

Steht das im Koran so drin ?

0
@Zadaf

Nicht direkt. Aber es steht halt in Koran (und Sunna), dass jeder Märtyrer ins Paradies gelangt.

0
@BelfastChild

Aber da steht ja auch dass Mord eine Sünde ist oder

0
@Zadaf

Richtig. Aber laut klassischer Doktrin waren nicht nur Verteidigungskriege legitim, sondern auch Eroberungskriege (Islamische Expansion). Heutige Gelehrte sehen Kriege aber nur dann als gerechtfertigt an, wenn sie der Verteidigung dienen. Und sie widersprechen natürlich auch diesem fürchterlichen Islamischen Staat.

0
@Zadaf

Der Koran ruft zum Mord auf. Er ist ziemlich widersprüchlich

1

Was möchtest Du wissen?