Selbstmord Gedanken was tun dagegen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf eurer Familie und auch auf dir lastet ein großer Druck, ich kann aus Erfahrung sprechen wenn ich sage, das ein Depressiver Mensch, seine Umgebung immer etwas mit drückt. 

Das du dich auch manchmal etwas schwer fühlst ist verständlich und ich kann deine Situation verstehen auch wenn ich nicht weiß wie schwer es sein muss, dein Leben zu führen 

Lass dir bitte eines gesagt sein, ich bin schwer Depressiv habe Selbstmordversuche und viele Klinik aufenthalte hinter mir........ich war auch in deinem Alter, als all das los ging, nun bin ich fast 30 

Suche dir Hilfe, es muss nicht direkt ein Psychologe sein, es gibt viele Formen der Therapie, es gibt Beratungsstellen und auch dein Hausarzt kann dir helfen.

Deine Mutter will in erster Line das du auch glücklich bist, da bin ich mir sicher und deine Mutter ist erwachsen, sie wird verstehen das du sie nicht "tragen" kannst.....das ist zu viel für dich, aber auch für deine Mutter gibt es Hilfen die sie in anspruch nehmen kann, Eine Psychische Betreuung ist zum Beispiel möglich 

Und das ist auch mein Vorschlag für deine Situation, es gibt selbsthilfe Gruppen für die Angehörigen von Depressiven und es gibt Betreuungen ich würde vorschlagen danach zu suchen (Der Hausartzt und der Artzt deiner Mutter kann helfen) 

Hier noch eine Nummer falls es mal schlimm wird 

0800/111 0 111

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal hoffe ich, daß du nicht versuchst abzunehmen und genug ißt und trinkst. essen und trinken beeinflußt nämlich ganz erheblich das wohlbefinden und steigert die lebensfreude.

tu dir was gutes und verwöhne dich mit einer leckeren speise.

geh tanzen, verliebe dich. du bist so wunderbar jung und es wäre saudoof, dein leben zu beenden.

zudem sollst du eine stütze für deine eltern im alter sein.

ganz schön feige, wenn du jetzt planst, einfach abzuhauen.

wende dich an einen arzt, wenn solche gedanken nicht weichen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur selbsthilfe, wenn du nicht professionelle Hilfe willst, oder nehmen kannst. Also viel lesen und Bilden und dir Wurzeln diese schlechten Gedanken erforschen und überwinden. Neue Ziele im Leben suchen und gas geben. Meistens gewinnt man durch Erfolge an Selbstwert und denkt nicht mehr ans Selbstmord, sondern ist zufrieden, seinen Beitrag geleistet zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rate dir Es nicht zu tun.
Gehe vllt doch lieber zum Psychologen um der Ursache auf den Grund zu kommen.
Psychiater wäre auch ne Idee aber nur zur einweisung;)
Klingt alles härter wie es ist
Vllt wäre auch ne psychosomatische Rehabilitation ne passende sache ?
Nimm nich alles auf die Schulter. Sich öffnen und reden kann helfen.
Glück auf dir und deiner mutter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich was dich denn daran reizt? Muss ja net nen grund geben. Hab schon von leuten gehört die neugierig sind auf dass nach dem leben. Weils leben zu langweilig wäre (auch wenn ich mir das schlecht vorstellen kann...) glaube aba nich dass dein leben soooo langweilig is xD

Btw Psychiater gibt eh nur pillen. Wenn dann psychologe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?