Selbstmord durch Fall: Herzstillstand vor Aufprall?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unmöglich ist es nicht, aber ein Herzinfarkt ist sehr schmerzhaft.

Auch beim Aufprall wird man wohl noch heftige Schmerzen erleiden.
Man kann noch einige Minuten leben und wird sehr leiden.

Besser wäre es, wenn man sich Hilfe holt und nicht sein Leben wegwirft.

Freunde, Familien und Beratungsstellen wären die richtigen Ansprechpartner.

Anonym kannst Du dich natürlich auch unterhalten, z.B. bei der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr besetzt ist.

0800 111 0 111
0800 111 0 222

Unter https://chat.telefonseelsorge.org/index.php kannst Du dich auch mit Mitarbeitern der Telefonseelsorge online unterhalten.

Das Netzwerk von www.u25-deutschland.de wurde speziell für jung Leute unter 25 Jahren ins Leben gerufen.
Auch hier hilft man dir gerne.

Alles Gute!

Habe vor ein paar Monaten mal beim Sorgetelefon angerufen und es war besetzt, 15 Minuten später immernoch und 2 Stunden später immernoch, habe mir dann doch schon verarscht vorgekommen und es sein lassen :D die leiden wohl auch an Mitarbeiter-mangel, schade eigentlich, sodass sollte bis ins gehtnivhtmehr gefördert werden, aber lieber Geld rausgewerfen um das Harz 4 der Nazis zu bezahlen... "shit happens" ~Deutschland

1

Die Telefonseeldorge ist von der Caritas. Der Staat hat sowas nicht.

0

Unsinn. Weshalb sollte man im freien Fall sterben? Dann wäre das Fallschirmspringen eine absolut tötliche Sportart. Im freien Fall ist der Körper keinen Beschleunigungen ausgesetzt und in Luftschichten unter 4.000 Metern reicht der Sauerstoff zum Atmen. Folglich verliert man weder das Bewusstsein noch stirbt man während des Falls. Der Tod tritt erst bei der Ankunft am Boden ein.

Wahrscheinlich Herzversagen durch die Angst vor dem Schmerz beim Aufprall. Oder aufgrund der Urangst vor dem Fall und dem Aufprall.

Was möchtest Du wissen?