selbstmord . angabe?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich hoffe nicht, dass du das jetzt auf dich selbst beziehst, aber ich versuche mal, dir deine Frage möglichst neutral zu beantworten..

Klar gibt es Menschen, die ihren Suizid vorher ankündigen. Eventuell erhoffen sie sich somit Aufmerksamkeit und wollen den Menschen in ihrem Umfeld zeigen, dass es ihnen ernst ist. Möglicherweise haben die Bekannten dann noch die Möglichkeit, einzugreifen, was sich die Person vielleicht von der Bekanntgabe sogar erhofft hat. Sollte es jedoch nicht der Fall sein, dass sich die Person wünscht, von dem Vorgehen abgehalten zu werden und sich um den Wunsch seines Freitodes sicher sein, wird dies wohl eher nicht passieren..

mh okay..

0

Ja. Allerdings kündigen Menschen, die einen Selbstmord unbedingt beabsichtigen, ihn eher nicht an. Wird der Selbstmord angekündigt, hofft der Mensch noch auf Hilfe. Bleibt sie aus, ist zumindest ein Selbstmordversuch nicht unwahrscheinlich. Selbstmordabsichten werden häufig eher beiläufig offenbart. Man sollte sie dennoch ernst nehmen.

Ich glaube schon, dass das möglich ist. Meiner Meinung hält man Personen, die sich zwecks Aufmerksamkeit das Leben nehmen aber am besten davon ab, indem niemand auf solche Aussagen oder Ankündigungen reagiert.

Hallo,

ja, es gibt sehr viele, die ihren Suizid ankündigen. Beispielsweise im Internet, aber auch persönlich. Nur leider wird das viel zu häufig nicht ernst genommen oder nichts dagegen getan, und so bringen sich diese Leute dann wirklich um.

Ja es gibt Menschen die das tun, es ist ein Schrei nach Aufmerksamkeit da sie sich nicht mehr anders zu helfen wissen. Wenn man so etwas sieht unbedingt melden. In solch einem Fall ist handeln sehr wichtig, immerhin könnten sie es wirklich machen.!

Mfg. Jaay

und wenn man die möglichkeit nicht wirklich hat, da zu handeln?

0
@SilverJay

man kennt den jemand nur übers internet & hat eigentlich überhaupt keine persönlichen angaben, außer den namen?

0
@rambamba

Dabb nachen viele dieser Menschen ihre Ankündigung wahr. Darüber kannst du im Internet nachlesen. Gibt auch Fachberichte (Psychiatrie), allerdings amerikanisches Englisch.

5
@SaureDrops

?

Wenn diese Menschen wegen einer Selbstmordankündigung gemeldet werden wird sich entsprechend darum gekümmert. zumindest in Deutschland, die Amis haben ja ein ganz anderes System, daher weiß ich dort nicht Bescheid. aber in Deutschland sollte sowas nicht passieren, kenne da einige Fälle bei denen es auch genauso war, die sind nicht mehr dazu gekommen diese Ankündigung war zu machen.

Mfg. Jaay

0
@rambamba

Es gibt viele Fälle, in denen die Menschen ins Internet-Cafe gingen, um ihre Ankündigung "öffentlich" zu machen. Jeder (darauf spezialisierte) Kripobeamte wird dir sagen, daß auch Menschen, die ihren Freitod von zu Hause aus ankündigen, nicht ausfindig gemacht werden können. Daß wenig in den medien darüber berichtet wird, das liegt daran, daß viele Nachahmer befürchtet werden. Auch in D gibt es zwei Fälle, die gut dokumentiert sind. Allerdings in Fachzeitschriften für Psychiatrie/Forensik, der Juresprudenz.

2
@Zahme13

Gut an dem Internet-Cafe ist wohl was dran, denkt man auch nicht in jeder Sekunde dran, ne?

Zu dem Rest, doch in vielen Fällen ist es möglich. Grade wenn es sich um Fälle handelt in denen Menschen betroffen sind (also Ankündiger und potenzieller Melder) die sich im realem Leben kennen oder zumindest Adresse kennen. Auch in Foren ist es möglich das herauszufinden.

0
@SilverJay

Du setzt voraus, daß es potenzielle Melder gibt. Darüber vergißt du, daß es Menschen gibt, die zuschauen wollen!! Wenn es so einfach wäre, wie du glaubst, dann gäbe es schon längst keine Kinder-Pornografie mehr im Internet. Wer seinen Suizid ankündigt, weil er Zuschauer möchte, der wählt nicht den Weg über FB, GF, "Ich bring mich um, guckt zu". Lies mal nach, was alles möglich ist.

1
@Tuedelband

So war das auch nicht gemeint, ja es bezog sich unter anderem auch auf FB, ja.

ABER auch in anderen Foren ist es möglich diese Menschen ausfindig zu machen. Natürlich nicht in jedem, aber in einigen. Was auch immer, um fast 3 Uhr Morgens mag ich nicht mehr diskutieren, denkt was ihr wollt.

0

Ja, diese Menschen gibt es. FB usw. sind für sie allerdings tabu. Deswegen ist es schwierig, in D genauere Zahlen zu bekommen. Zumal es keine Menschen sind, die ihre Gefühle usw. auf GF ausbreiten würden. Menschen, die auf Kannibalismus "stehen", die suchen Gleichgesinnte ja auch nicht bei FB, GF usw..

Es kommt immer wieder vor, daß Menschen ihren Suizid ankündigen. Oft im Internet. Manche wünschen sich, daß andere Menschen ihnen dabei zusehen. In der Regel sind diese Menschen so um die 35 - 50 Jahre alt. Es nimmt allerdings bei Jugendlichen immer mehr zu. Das Argument: "Sie wollen Aufmerksamkeit", das ist absoluter Schwachsinn. Leider werden die Fachberichte auf Englisch (amerikanisch) publiziert. "Den" Selbstmörder gibt es ja nicht. Aber die Küchentisch-Psychologen verallgemeinern gern, weil sie es nicht besser wissen.

Keiner kann wissen, was ein anderer tut/denkt/macht. Bei Verdacht auch Suizidgefahr: immer eingreifen!

manche kündigen ihn an und tun es, andere kpündigen ihn an und tun es nicht. manche kündigen ihn nicht an und tun es.

Menschen, die sich umbringen wollen, kündigen das in der Regel nicht an.

Ja, die gibt es. Im Internet findest du Berichte darüber.

warum sollte man dass tun ? willst du es etwa machne ?

nein möchte ich nicht.

jemand aus meinem freundeskreis hat den verdacht, dass jemand aus deren online-runde, sich das leben nehmen will..

0

Was möchtest Du wissen?