Selbstmord - hat Gott was dagegen?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo eve1234,

Gott ist kein Scharfrichter, der darauf aus ist, Menschen für ihre Vergehungen zu bestrafen. Im Gegenteil, die Bibel beschreibt ihn als einen mitfühlenden, warmherzigen und liebevollen Gott. Moses schrieb einmal über die Persönlichkeit Gottes: "Er zog an Mose vorüber und rief: "Ich bin der Herr, der barmherzige und gnädige Gott. Meine Geduld ist groß, meine Liebe und Treue kennen kein Ende!" (2. Mose 34:6 Hoffnung für alle)

Es stimmt allerdings, dass Gott einen Selbstmord nicht als Bagatelle sieht. Immerhin tastet ein Mensch, der sich selbst das Leben nimmt, etwas an, was eigentlich nur Gott gehört. In den Psalmen heißt es: "Denn bei dir ist der Quell des Lebens; durch Licht von dir können wir [das] Licht sehen." (Psalm 36:9) Da also von Gott alles Leben ausgeht, kann letztlich nur er darüber verfügen. Allgemein sagt man zwar, das Leben gehöre uns, doch das stimmt nicht ganz. Das Leben ist eine Gabe, mit der wir allerdings nicht auf x-beliebige Weise verfahren dürfen. Für das, was wir tun, sind wir in jedem Fall vor Gott rechenschaftspflichtig. Dazu heißt es in der Bibel: "So wird denn jeder von uns für sich selbst Gott Rechenschaft ablegen." (Römer 14:12)

Es gibt allerdings Situationen im Leben mancher Personen, die als ein Ausnahmezustand zu sehen und zu bewerten sind. Bei einer schweren Depression z. B. mag der Kranke geradezu zwanghaft Selbstmordgedanken entwickeln. Für andere ist der innere Schmerz so unerträglich groß, dass sie nur eine Möglichkeit sehen, diesem zu entkommen, den Freitod. Gott verurteilt bei jeder unserer Handlungen nicht nur was wir tun, sondern vor allem, aus welchem Beweggrund heraus wir etwas tun. Daher kann nur er wirklich beurteilen, welche Faktoren bei einem Selbstmord eine Rolle gespielt haben. Doch wir können sicher sein, dass sich Gott stets von Liebe und Barmherzigkeit leiten lässt. Sehr zu Herzen gehend ist z. B. das, was in einem Psalm über Gottes Bereitschaft, zu vergeben, gesagt wird: "Er hat uns selbst nicht nach unseren Sünden getan; Noch hat er nach unseren Vergehungen das auf uns gebracht, was wir verdienen. Denn wie die Himmel höher sind als die Erde, So ist seine liebende Güte übermächtig gegenüber denen, die ihn fürchten. So fern der Sonnenaufgang ist vom Sonnenuntergang, So weit hat er unsere Übertretungen von uns entfernt." (Psalm 103:10-12)

Auch wenn die Bibel nicht direkt etwas zum Thema Selbstmord sagt, so lassen sich dennoch auf Grund dessen, was sie über Gottes Persönlichkeit sagt, gewisse Rückschlüsse ziehen. Auf keinen Fall aber sagt die Bibel, dass Selbstmörder nach ihrem Tod eine Strafe, in welcher Form auch immer, erleiden müssen.

Solltest Du selbst mit Suizidgedanken kämpfen, dann wäre es wichtig, dass Du Dich an jemanden wendest, der Dich versteht und der mit Dir mitfühlen kann. Wenn man Gefühle in sich einschließt, dann werden sie nur noch schlimmer. Ein anderer kann Dir vielleicht nicht Deine Probleme wegnehmen, doch allein schon das Gefühl, verstanden zu werden, kann schon eine große Erleichterung bringen! Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft!

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
19.10.2016, 10:41

"Es stimmt allerdings, dass Gott den Selbstmord nicht als Bagatelle sieht"??

Ich staune immer wieder, wenn Menschen - und gerade auch du, Philipp - immer wieder vorgeben, den Willen Gottes zu kennen.

Aber ich freue mich sehr, dass du als überzeugter Christ den Freitod (danke auch dafür, dass du DIESEN Begriff benutzt) nicht pauschal "verdammst".

Deinen guten Wünschen am Schluss kann ich mich nur anschließen. (Dieser Absatz ist für mich das Bewegendste, was ich von dir bisher gelesen habe.)

Gruß, earnest

2

Das Leben ist eine Art Job , du bist Teil von etwas und trägst zu dessen Fortschritt bei.

Wenn du stark gläubig bist möchtest du sicherlich in denn Himmel, wenn du deinen Job nun kündigst was denkst du wie dein Arbeitszeugniss ausfallen wird... Leben stellen und das beste draus machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. gibt es KEINE märchenfiguren, denn nicht gott hat den menschen erschaffen, sondern der mensch sich seine märchen selbst.........:)

2. gibt es KEINE sünde, denn ALLES ist IMMER RELATIV und was für uns sünde wäre, ist für andere völlig normal............. beispiel unterschied schweine - kühe im islam und hinduismus.........

3. sollte jeder das recht haben, selbst entscheiden zu können, wann und wie er aus dem leben scheiden will, wenn ein ECHTER grund, z.b. unheilbare krankheit, vorliegt....

wenn du in einem alter bist, das jedes kleine problemchen zu einer weltkatastrophe macht, dann solltest du dir hilfe holen, denn gerade minderjährige haben immer irgendeinen sinnlosen grund, aus dem leben scheiden zu wollen.............:)

also, NEIN es ist keine sünde, weil es sünde so nicht gibt............und NEIN, töte dich nicht, versuche erstmal professionelle hilfe zu holen, denn das leben ist einmalig und oft sind "riesen" katastrophen keine mehr, wenn andere dir dabei helfen, diese zu bewältigen........:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Gott etwas dagegen hätte, dass du dein Leben beendest weil ER es dir geschenkt hat, wäre er ja ziemlich "kindisch" und egozentrisch. Also nicht. Was aber nie ein Anhaltspunkt für Suizid sein sollte! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstmord ist ein Option die jeder hat.

Warum? Du kannst jederzeit aus dem Spiel aussteigen und neu anfangen.

Der Koerper gehoert dir, also kannst du damit machen was du willst, die meisten moechten nur schoene Sachen damit machen.

Suende existiert nur im kollektiven Bewusstsein der Menschen, in der Realitaet gibt es keine Suende,

Menschen denken, dieses Leben ist alles, was ich jemals haben werde!

Aber das ist nicht so, es ist nur ein Spiel, damit sie lernen mit Gefuehlen umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da nur Gott der Herr über Leben und Tod ist, steht es uns nicht zu, das uns  gegebene Leben eigenmächtig zu beenden. Das ist eine Sünde gegen das 5. Gebot. So wie man keinen anderen Menschen ermorden darf, so darf man auch sich selbst nichts antun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SturerEsel
18.10.2016, 19:41

Ich kann nur hoffen, dass du niemals in die Lage kommen wirst, ernsthaft darüber nachdenken zu müssen. Z.B. bei unerträglichen Schmerzen.

3
Kommentar von earnest
19.10.2016, 10:15

Da der Mensch sein eigener Herr ist, steht ihm selbstverständlich das Recht zu, über sein Lebensende eigenverantwortlich zu entscheiden.

Alles andere ist, pardon, religiöse Propaganda.

Und dein Vergleich der Ermordung anderer Menschen mit einer Selbsttötung ist hanebüchen. Und unter deinem Niveau. Ich denke, das weißt du auch.

0

Zunächst einmal ist der fälschlich so genannte "Selbstmord" kein Mord. Ein korrekter Begriff wäre "Selbsttötung".

Zweitens ist der Begriff "Sünde" ein Begriff, den die Kirche erfunden hat, um ihre Schäfchen unter Kontrolle zu bekommen und sie unter Kontrolle zu halten.

Dritttens wissen wir nicht einmal, ob es Gott, einen Gott, eine Göttin oder Götter überhaupt gibt. 

Viertens: Falls es doch so etwas wie "Gott" geben sollte, wissen wir kleinen Menschlein wohl nicht, was er oder sie denkt.

Mein Fazit: Deine Frage ist rundherum irrelevant.

Selbsttötung als (vermeintlich?) letztes Mittel ist etwas, mit dem sich der Mensch selbst auseinandersetzen muss. Das ist schlimm, aber so ist es.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
19.10.2016, 10:35

Wenn es dir, eve, hier aber nicht um eine theoretische Frage geht und wenn du tatsächlich über Selbsttötung nachdenken solltest, dann bitte ich dich, dir Hilfe zu holen. 

Wenn du niemanden hast, dem du dich anvertrauen kannst, dann empfehle ich dir die "Nummer gegen Kummer" und die Telefonseelsorge (die Nummern kannst du ergoogeln).

2

Es ist Sünde. Was fehlt Dir denn? Warum hast du denn so düstere Gedanken? Hast Du niemanden mit dem Du darüber reden kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In nahezu allen Religionen ist Selbstmord eine Lö... Äh, ich meine natürlich, VERBOTEN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das fünfte Gebot heißt:  "Du sollst nicht töten."

Das gilt für fremdes Leben, aber auch für das eigene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarinajaus
18.10.2016, 18:56

Naja, aber sündigen tut ja jeder. Man bricht die Gebote fast täglich

1
Kommentar von earnest
19.10.2016, 10:43

Das stimmt so nicht, Hugito. 

In den Ursprungstexten stand: "Du sollst nicht morden."

Daraus hat Luther "töten" gemacht.

0

Was "glaubst" du dann, wenn nicht "Gottes Wort" (Joh.17,17) ?

Sonst solltest du wissen, dass unser ewige Schöpfer ein "Gott der Liebe" (2.Kor.13,11) ist, der "gibt" (z.B. ewiges Leben für seine Kinder - Röm.6,23) auf kosten Seines Sohnes.

Wenn jemand "Selbstmord" begeht, hat er keine "Liebe" sondern ist egoistisch, weil er Gott nicht glaubt.

Aber vor Allem wäre es wirklich schade um Dich als Person , als Mensch , denn Du bist doch einmalig wie jeder Mensch !

Bitte versuche Dir lieber Hilfe zu Holen , mit einem Menschen Deines Vertrauens zu Sprechen oder die Antworten von netten Leuten hier als Hilfe zu Nehmen , Denen Dein Anliegen wichtig ist !

WÄRE SCHÖN WENN ICH dIR HELFEN KONNTE DU WERTVOLLER MENSCH DER DU BIST UND GOTT LIEBT DICH SEHR !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Selbstmord ist eine Sünde.
Mir wurde mal gesagt: "Selbstmord ist ein harter Faustschlag für Gott".
Du nimmst das wertvollste Geschenk, das dir von ihm gegeben wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, was ist denn Gott?

Was ist denn eine Sünde?

Ist Gott nicht viel mehr als wir ermessen können? Ist er nicht "Alles"?
Was fühlst Du, wenn Du zu Gott betest? Voller Innbrust, Sehnsucht? So daß es schmerzt?

Und wenn Du ihm nun Deine Frage stellst, im Gebet: Was antwortet er?

Er hat Dir die Möglichkeit gegeben dieses Leben zu leben. Was meinst Du: Will er daß Du Dich umbringst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich ist das eine Sünde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
19.10.2016, 10:31

Wieso? Und wieso "natürlich"?

0

Ja, das wäre eine Sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
19.10.2016, 10:15

Wieso?

0

Ja ist es.
Dir wurde das Leben geschenkt, also ist es auch eine Sünde wenn du es auch selbst beenden würdest.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eve1234
18.10.2016, 18:12

und wenn es jemand anderes beendet, wenn man aber davon weiß?

0
Kommentar von earnest
19.10.2016, 10:31

Das ist unlogisch.

Ein Geschenk kann man auch - notfalls - zurückgeben.

0

Was möchtest Du wissen?