Selbstinduktionsspannung Glühlampe

9 Antworten

Die Selbstinduktion ist bei einer so kleinen Wicklung zu vernachlässigen. Der Anfangsstrom ist höher, weil mit der Temperatur der Ohm'sche Widerstand steigt. Das hat aber mit Induktion nichts zu tun.

Weil die Selbstinduktion bei Spulen dieser grösse vernachlässigbar klein ist. Nebenbei ist Wolfram ein Kaltleiter und erreicht im Gegensatz zu einer Kohlenfadenlampe innerhal von kürzester Zeit die Temperatur um helles Licht abzugeben.

eine Luftspule hat geringste Induktivität

Versuch zur Selbstinduktion einer Spule

Ich baue einen Versuch für den Physikunterricht. Hierbei geht es um eine Parallelschaltung die aus zwei Zweigen besteht, einem mit Glühlampe und Widerstand und einem mit Glühlampe und Spule mit Eisenkern (Spule und Widerstand haben den gleichen Widerstand). Nun soll in der Theorie beim Anschalten des Stroms die Lampe im Spulenzweig merklich später erst aufleuchten, da die Spule eine Gegenspannung induziert und so verhindert, dass der Strom gleich schnell wie im anderen Zweig zu Lampe kommt. Bei mir funktioniert dies jedoch nicht! Die Lampen leuchten gleich schnell auf.

Habt ihr Tipps? Was kann ich noch verbessern?

...zur Frage

War die Glühlampe schädlich für die Umwelt?

Hallo! Wisst ihr welche Nachteile die Glühlampe hatte? ich weiss das sie viel Energie verbraucht aber sonst konnt ich in Internet nichts finden.... DANKE!

...zur Frage

Warum geht eine Glühlampe meist beim Einschalten kaputt?

...zur Frage

wie verhält sich eine Glühlampe bei Gleich- und Wechselstromkreis? Die Glühlampe ist unter einer black-box Ich sehe sie also nicht

...zur Frage

Macbook pro startet nicht, weshalb?

Hey,

Mein macbook pro hängt sich beim einschalten auf, erst dreht sich das rad unter dem applezeichen, und dann wird das applezeichen zu einem stoppschild. Das rad dreht aber weiter. Woran könnte es liegen, bzw was kann ich tun?

...zur Frage

Feststellen ob Spule kaputt ist

Hallo Zusammen

gestern abend hat es beim Einschalten von Licht "klack" gemacht und dunkel war es - wobei mit sicherugen alles OK war und es gab auch sonst überall Strom, nur nicht an der Lampe.

Heute habe ich die Lampe ausgebaut, und festgestellt, dass Strom noch rankommt - also muss die Lampe selbst kuputt sein.

nun habe ich sie auseinandergebaut, aber viel weiter bin ich nicht. Wie stelle ich jetzt fest ob es wirklich an der Spule liegt? -Habe den Widerstand gemessen zwischen Ein- und Ausgang, aber es ist gleich 0 --> gibt es keine direkte Verbindung zwischen Ein- und Ausgang.

Ist die Spule jetzt kaputt, odr sollte es so sein, und wenn sie kaputt ist, wo bekomme ich dann eine neue? -Habe die Spule jetzt als Bild angehängt.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?