Selbsthilfe ohne andere?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie willst du dich selbst "behandeln" ohne zu wissen was dir überhaupt fehlt? Vielleicht hast du eine Depression, vielleicht stimmt auch mit der Schilddrüse was nicht, solche Symptome können viele Ursachen haben. 

Sprich zumindest mit deinem Hausarzt darüber oder geh mal für ein paar Sitzungen zu einem Therapeuten, wenn du dann sicher weißt was dir fehlt kannst du immernoch versuchen mit Büchern etc. allein damit klar zu kommen, wobei grade bei Depressionen eine Therapeutische Hilfe nie schaden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cutiepie321
14.11.2016, 23:27

Das Problem ist ich könnte mich nicht meinem Arzt oder anderen so öffnen und offen darüber sprechen.. 

0

Vielleicht sind es gar keine Depressionen, vielleicht ist einfach die Pubertät. Und die geht tatsächlich vorbei. Was denkst du? Kann einem ganz schön durcheinanderschütteln. Jedenfalls solltest du dich um das kümmern was heute ist und nicht in 3 Jahren. Und schon gar nicht ein Leben lang. Ich denke, du schaffst das. Oder du wirst es schaffen den Mut aufzubringen und Hilfe zu beanspruchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wirklich Depressionen hast, kommst du da ohne Hilfe so gut wie nicht raus. Jeder Patient ist einzigartig und so ist auch jede Therapie genau auf dich zugeschnitten. Das kann dir niemand sagen, außer ein Fachmann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Psychologen und zu einer Selbsthilfegruppe. Trotz Bedenken. Oder du quälst dich weiter durch's Leben. Deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen man Depressionen hat muss man doch nicht gleich in eine Klinik aber was genau ist dein Problem mit einem Psychologen ? Nach dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe kann dir bestimmt jemand weiterhelfen allein aus sowas raus zu kommen ist schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?