Selbsthass, Überforderung, Depression..?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Alles keine Lösung. Du bist stark. Du bist doch schon soweit gekommen. Wieso sowas machen? Niemand ist frei von Fehlern.

Ich hatte in meiner Jugend ähnliche Probleme, allerdings mit Mobbing und Übergewicht, zudem sehr unsportlich.

Du hast den Punkt doch schon erkannt was zu ändern. Du musst lernen dich selbst zu lieben. Du bist schön wie du bist. Ob klein, ob groß . Ob kräftiger, oder dünner. Wenn dir etwas nicht passt ändere es. Dein Ansporn ist letztendlich nur der Hass, aber du wirst immer wieder vor dir stehen. Du selbst bist dein stärkster Spieler, und du selbst bist dein größter Feind. Im Denken vom Perfektionismus ist das ganz normal. Aber du musst nicht Perfekt sein. Wenn es mal nicht läuft, läuft es halt mal nicht. Jedes Wort was gegen dich geht von dir selbst oder von anderen,  nimm es als Ansporn. Letztendlich macht dich das ganze doch nur stärker im Endeffekt. Die Zeit zu überbrücken, wäre meine kleinste Sorge. Der Psyschologe kann dir sicherlich helfen, auch wenn es noch dauert. dein Ziel ist es die Zeit bis dorthin zu überbrücken, du hast das Ziel , und du wirst Mittel und Wege finden es zu überbrücken!

Ich wünsche dir alles gute , und habe die bitte an dich das du dich selbst nicht so verrückt machen solltest. Niemand ist Perfekt,auch wenn viele das von sich selbst denken. Und jeder hat Probleme, der eine mehr, der andere weniger im Endeffekt zahlt es sich später auf jedenfall wieder auf, aber gebe nicht auf, sei nicht schwach , du bist stark genug hier offen wenn auch anonym zu schreiben ,also bist du auch in der Lage etwas zu ändern,wenn due swillst, es probierst und auch mal Rückschläge in Kauf nimmst! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch etwas zu finden dass dir Spaß macht und dich auf gute Gedanken bringt.
Es kann auch was bringen einfach mal allein zu sein und über alles nachzudenken, aber nicht dass du jetzt den ganzem Tag zuhause gammelst oder so. Geh trotzdem deinen Pflichten nach und Versuch dich zu motivieren indem du an deine Zukunft denkst, noch ist nichts verloren. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Janouschka,

lasse mich Dir zunächst sagen, dass Du nicht alleine bist und dass ich versuchen werde, hier bei Dir zu sein.

Ich finde es toll und mutig, wie Du es beschreibst und bereits einen Termin zur Diagnostik vereinbart hast.

Viele Menschen haben Phasen in ihrem Leben mit diesen Gefühlen und entsprechender Verzweiflung, aber ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass man da wieder herauskommt.

Schade, dass Deine Mutter es nicht kann, Dich besser zu unterstützen. Meine ist leider genauso...

Hast Du schon eigene Überlegungen im Sinn, wie Du die Zeit bis zum Termin am 16.03. gut überbrücken kannst?

Bis gleich

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janouschka
28.02.2016, 23:44

Danke :) Schön, verstanden zu werden. Ich habe keine Ahnung, was ich bis dahin machen kann.😅 Es fällt mir schwer aktiv zu werden, weil ich keine Lust auf Alles und auch keine Motivation zu irgendwas habe..

0
Kommentar von Janouschka
28.02.2016, 23:55

Da bin ich überfragt. 😅 Im Moment sitze ich fast den ganzen Tag vorm PC, weil mich das schon gut ablenkt und ich nichts besseres mit mir anzufangen weiß.. Spaß macht mir eigentlich nichts wirklich.

0
Kommentar von Janouschka
28.02.2016, 23:59

Die Prüfungen für den Realschulabschluss :)

0
Kommentar von Janouschka
29.02.2016, 00:05

Mit der Schule geht es steil bergab. Gerade jetzt... War mal 2er Kandidatin. Naja. Jetzt komme ich selten über 3. Liebslingsfächer habe ich nicht mehr wirklich. Inzwischen nervt einfach alles. :/ Ich weiß, ich bin ein schwieriger Fall.

0

Servus!

Eyejei, schon so dicke drinnen? Der Termin ist gut, und das sind ja nur noch 2 Wochen, das schaffst Du schon! Aber hört sich jetzt nicht so prickelnd an, Dein Leben. 

Morgens aufstehen geht aber noch? Gehst Du noch zur Schule? Regelmäßig ist sehr wichtig, Du brauchst unbedingt die Struktur von außen. 

Du kannst Dir gerade selber keinen Halt geben, weil Du immer dieses Gedankenkreisen hast? Du findest also keinen Absprung, mal an was anderes zu denken, als dass das jetzt gerade nicht in Ordnung ist? 

Das ist echte Sche*ße. Gut, dass Du schon Schritte unternommen hast! Du bist also auf dem richtigen Weg, hast Dich nicht aufgegeben. Und das zeigt ja, dass Du sehr wohl noch Gefühle hast. Du fühlst Dich unwohl und willst etwas ändern. Genau richtig, niemand in Deiner Situation könnte jetzt etwas besseres oder klügeres tun. Du hast die Sache also im Griff, soweit Du kannst. 

Ich empfehle Dir tatsächlich, den Termin wahrzunehmen und auch mal über Medikation nachzudenken. Die modernen Antidepressiva sind nicht suchterzeugend, antriebssteigernd und helfen, sich wieder zu finden in dem Gedankenmüll, der nicht Deiner ist, sondern Dir von einer Krankheit aufgedrängt wird.

Und wenn es wirklich schlimm wird - Du z.B. das Gefühl hast, das Messer ist stärker als Du, dann kannst Du den Rettungsdienst holen. Du bist nicht die erste, und sicher nicht die letzte. Und Du bist nicht allein. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janouschka
28.02.2016, 23:52

Danke für deine schöne Antwort. :) Naja, das mit dem Aufstehen kriege ich noch so halb hin. Also 10min bevor ich los muss aufstehen und dann zu spät kommen.. Ich bin vorletzte Woche nicht zur Schule, weil halt alles zu viel ist.. Würde am liebsten nächste Woche wieder zu Hause bleiben.. Zu den Medikamenten..Ich hoffe ehrlich gesagt sogar darauf Medikamente zu bekommen, wenn sie denn helfen..😅 Hoffe, es wird alles besser, wenn die Therapie losgeht.

1
Kommentar von Janouschka
29.02.2016, 00:13

Hm.. Über eine Tagesklinik habe ich noch gar nicht nachgedacht. Aber ich denke, dass ich es erstmal so weiterprobieren werde. Also meine Freunde bauen mich schon gut auf. Sie schaffen eben Ablenkung. Bis ich wieder zu Hause bin.. Wie ich mich fühle, wenn ich's in die Schule geschafft habe..? Ich komme schon mit null Bock an. Am liebsten würde ich mich direkt wieder umdrehen und gehen.😅

0
Kommentar von Janouschka
29.02.2016, 00:30

Ja, kann schon sein.. Heißt das, dass du auch dafür stimmen würdest, erstmal weiter zur Schule zu gehen?

2
Kommentar von Janouschka
29.02.2016, 00:44

Ich habe meinen Vertrauenslehrer tatsächlich schon angesprochen. Von ihm wurde ich dann zur Schulsozialarbeiterin weitergeschickt. Ja und jetzt habe ich den Termin für die Diagnostik in einer psychiatrischen Anstalt.. Und das alles eben weil ich schon nicht mehr weiter weiß. Außerdem müsste ich mich gar nicht mit meiner Mutter fighten, weil ich einfach nur zum Arzt gehen und mir ein neues Attest holen müsste. Ab da kann sie mich ja schlecht zur Schule schleifen.

1

Hmmm......such dir zum Beispiel ein Hobby. Melde dich beim Sportverein an, und mach mal 1-2x pro Woche Sport( egal welcher). Das sollte erstmal helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh drüber schlafen und les mal was schönes und spiel keine egoshooter oder sowas in der art

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drianhorn
28.02.2016, 23:32

Um die zeit hinter dich zu bringen

0

Was möchtest Du wissen?