selbstgespräche als selbstdialog?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Habe ich noch nie gemacht :-) Fänd' ich auch ziemlich dämlich bzw. wirkt es auf mich eher verstreut. Lustigerweise merkt das die betroffene Person meist überhaupt nicht, wenn sie Selbstgespräche führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymImNetz
31.10.2016, 09:44

Ich würde sagen zerstreut trifft es bei mir gelegentlich ganz gut. Das Problem ist das ich Gedanken nicht wie normale Sätze denke sondern halt denke oder um es anders auszudrücken es ist mehr ein Zusammenspiel aus allem anderen, was Gefühle, Bilder und allem anderen sein kann und evtl. zusätzlich Wörtern. Zum bsp. wenn ich daran denken würde zu schwimmen, wäre es weniger ein Satz wie "ich schwimme in einem Becken aus klarem Wasser mit einem relativ hohem Chlorgehalt und wenig anderen Leuten in meiner Umgebung" was in dem zusammenhang kaum Sinn ergäbe und außerdem zimmlich langsamm wäre, sondern eher der Gedanke an das Gefühl des Wassers und meiner eigenen Bewegungen, die wesentlich mehr wiederspiegeln als ein noch so komplexer Satz es könnte... das ich vielleicht nicht besonders gut erläutert aber besser bekomme ich es gerade nicht hin :D

0

Was möchtest Du wissen?