Selbstfindungskriese = Klosterurlaub! Wer hat sowas schonmal gemacht

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du mußt dir vor allem klar werden, was du dort willst. Möchtest du einfach für ein paar Tage ins Silentium? (Der ungeübte sollte sich da beim ersten mal nicht mehr als 3 Tage vornehmen.) Oder wünschst du dir eine intensive Seelsorge, mit längeren Gesprächen, evtl Exerzitien? Auch hier sollte der ungeübte, der dann auch den Seelsorger noch nicht kennt, nicht zu lange planen. Oder möchtest du den Klosteralltag, mit den Mönchen gemeinsam, so erleben, wie diese ihn Leben? Die allermeisten Klöster die Gäste aufnehmen, bieten nur ein oder zwei der Varianten an. Mir ist zumindest nicht eines bekannt das alle 3 Varianten anbietet.

Welche Klöster so was anbieten findest du recht einfach im Internet. (Google, "Klosterurlaub" und/oder "Urlaub im Kloster") Das Problem ist oft, dass man bei den Internetauftritten der Klöster meist nicht so gut erkennen kann, welche Art des Aufenthaltes sie anbieten. Da hilft dann nur die direkte Kontaktaufnahme und fragen. Aber wenn du dich z.B. für die zweite Variante entscheidest, und dich bei einem Kloster meldest, die das nicht bieten, können die dir schon hinweise geben. In groben Zügen zumindest, kennen die sich ja durchaus untereinander.

Segenregen.

Hans

Dankeee, eine super Antwort

0

Hi.
Da kann ich dir "Klosterurlaub" in Maria Laach (Eifel) sehr empfehlen.

Gruß, earnest

Ich werd mich mal informieren, Danke

0
@Putinmyass

Gern geschehen.
Du mußt dazu übrigens keineswegs katholisch sein ...
Auch als Nicht-Katholik (wie ich) bist du dort herzlich willkommen.

1

Was möchtest Du wissen?