Selbstfindung durch Psychoanalyse vom Poeten Edgar Allan Poe

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hmmm... Edgar Allan Poe war mit Sicherheit eine außergewöhnliche Persönlichkeit aber ich würde ihn nicht als Genie bezeichnen. Das heißt nicht ich hätte keinen Respekt vor ihm, eher ist es eine Frage der Definition... etwas Subjektives. Ein Genie ist für mich jemand wie Stephen Hawkins oder Einstein oder Sheldon Cooper ( xD ) ...

Edgar Allan Poe ist jemand der gut schreiben konnte, sehr sensibel war, dem es Spass machte sich außerhalb der Gesellschaft aufzustellen und sie von dort aus zu beobachten. Kurz gesagt er war ein feinfühliger Mensch mit sehr viel Zeit zum nachdenken. Das ist überhaupt nicht abwertend gemeint, ich zähle mich selber zur gleichen Kategorie Mensch. Viele dieser Dinge die du aufgezählt hast habe ich mir auch schon oft gedacht, glaub nicht du wärst alleine damit. Ich nenne diesen Typ Menschen die "Krähen", die Miesepeterich auf einem Ast sitzen, dem ganzen Treiben zusehen und hin und wieder ein schlechtgelauntes "Krääh" als Kommentar von sich geben. Dieser Typ Mensch war auch immer wieder sehr wichtig für unsere Gesellschaft. Um genau zu sein wären wir wahrscheinlich auf einem völlig anderen Entwicklungsstand würde die Gesellschaft öfter auf die Dichter und Denker hören als auf das Kapital...

Zu deiner Frage kann ich dir nur raten: Du bist nicht allein als Typus, jedoch einzigartig als Persönlichkeit. Jeder muss seinen eigenen Weg finden sich zu erforschen und herauszufinden was er möchte.Psychanalyse, chinesische Astrologie, griechische Philosophie... es gibt viele Wege sich selbst zu erkennen. Das ist nicht leicht. Ich persönlich habe für mich herausgefunden das ich niemals herausfinden werde woher wir kommen, wohin wir gehen, was der Tod ist und wie Gott / Universum ist blablabla die Liste ist endlos. Alles was wir denken ist ein Produkt eines menschlichen Gehirns und somit niemals anwendbar als etwas allgemeingültiges die Existenz betreffendes. Finde deine eigenen Antworten, schreibe, erfreue Menschen, erweise deinen Nächsten einen Dienst, finde deine Berufung. Etwas zum glücklichsein anderer Beitragen wird auch dich glücklich machen und dabei macht es keinen Unterschied ob drei Menschen in deinem Umfeld glücklich machst oder die ganze Menschheit... Im Endeffekt sollte es für dich nur eine Aufgabe in deinem Leben geben: Wie werde ICH wahrlich glückselig.

Wenn jeder Mensch - ehrlich - diese Aufgabe verfolgen würde hätten wir keine Probleme.

Peace out !

Was möchtest Du wissen?