selbsteinweisung mit 13?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Nein,kannst du nicht, du bist noch ein Kind. Da müssen deine Eltern schon einverstanden sein. WEnn sie sich weigern, obwohl du wirklich akut gefährdet bist, dann kann auch das Jugendamt die Zustimmung geben, aber darüber muss ein Richter entscheiden.

Und dafür müsstest du auch schon in Behandlung sein, damit dein Psychologe sagen kann: Ja so eine ein Klinikaufenthalt ist zwingend nötig.

Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich weist man sich nicht selber ein, denn die Entscheidung obliegt einem Facharzt. Und dieser führt zunächst ein Gespräch mit dir und entscheidet daraufhin, welches Vorgehen dieser für richtig erachtet.

Diese Entscheidung trifft dieser gerne nach Rücksprache mit den Eltern, kann diese jedoch auch übergehen, wenn Gefahr in Verzug ist oder die Eltern/Erziehungsberechtigten nicht handeln wollen oder sich unkooperativ zeigen.

An deiner Stelle würde ich mich zunächst an einen Jugendpsychiater wenden und mit ihm reden. Mußt eben irgendwie die Versichertenkarte der Krankenkasse vorweisen. Geht auch ohne Termin, wenn es ein Notfall ist und man nicht mehrere Wochen warten kann, was ja oft so ist.

Du kannst auch erstmal abklären, wo es den nächsten Jugendpsychiater gibt und wo die nächste Jugendpsychiatrie wäre und dich zunächst telefonisch dort schlau machen.

Und du kannst auch mal die Nummer gegen Kummer kostenlos anrufen und dort mit jemandem reden und nachfragen, wie du am Besten vorgehen sollst...

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendtelefon/ruf_uns_an_oder_schreib_uns.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du die Frage schon mal gestellt hast, würde mich interessieren, was du in der Zwischenheit gegen deine "Beschwerden" unternommen hast? Deine Eltern müssen doch auch merken, daß mit dir etwas nicht stimmt! sie müßten dringend mit dir zum Arzt, bzw. zu einem Psychotherapeuten, der wird auch entscheiden, ob eine Einweisung nötig ist, stell dir das nicht so einfach vor in eine Psychiathrie zu gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß ja nicht, was bei dir passiert ist, dass du so einen Schritt in Erwägung ziehst, aber ich bezweifel', dass du dich selbst einweisen lassen kannst, ohne die Erlaubnis deiner Eltern. Hast du schon mal mit deinen Eltern darüber gesprochen? Wissen sie, wie es dir geht? Vielleicht würde es dir erst einmal gut tun, einen Psychologen aufzusuchen, um mit jemandem darüber zu reden, der deine Situation ganz objektiv einmal beurteilt. Wäre vielleicht erstmal ein Anfang. Viel Glück auf jeden Fall. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eva0307
01.09.2014, 03:37

Ich kann nicht mit meinen eltern drüber reden, das hat auch nen grund.

1

Hey.. Nein, kannst du nicht. Du musst bei deiner Ankunft Papiere unterschreiben lassen und das können nur deine Erziehungsberechtigten (in diesem fall deine eltern) machen. Geh lieber erstmal zu einer ambulanten Therapie, wenn die dort finden, dass du einen stationären Aufhalt dringend benötigst, werden die dich dahin überleiten. Alleine kannst du da nix machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo (: Erstmal tut es mir Leid das deine Schwester gestorben ist. Aber auch wenn du dich in eine Psychiatrie einweisen könntest dann würdest du deinen Eltern damit keinen Gefallen tun. Deine Eltern leiden auch darunter. Du musst mit ihnen sprechen. Oder sprich mit einer Freundin oder jemanden dem du vertraust. Man kann den Tod von einen nahestehenden Menschen nicht so einfach verkraften - das wissen wir alle. Warum willst du dich denn überhaupt einweisen? Es gibt bestimmt andere Wege. Lg Janina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eva0307
01.09.2014, 03:58

Warum ich mich einweisen will? Ich hab Schlafstörungen, suizidgedanken, hab keine lust mehr auf alles, usw. & ich weiß das ich unbedingt hilfe brauche.

0
Kommentar von eva0307
01.09.2014, 03:59

Aber danke das du mir helfen willst :)

0

Süße deine schwester ist tot das ist sicher sehr schlimm für dich aber du musst stark sein sie hätte sicher nicht gewollt das du diesen schritt gehst bleib stark rede mit deinen Freunden eltern lehrer ich wünsche dir viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann würde ich eher mal zum psychologen gehn, je nachdem was für ein problem du hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd mal zu deinem Hausarzt gehen und der kann dir dann sicherlich sagen ob es nötig ist dich in eine Psychiatrie einzuweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wirklich denkst das dass sein muss verständige das Jugendamt.

Mein beileid für dich ich habe meinen Vater mit 10 verloren und kann das etwas nachvollziehen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,

Es sei denn es ist jemand anderes Kraft richterlicher Endscheidung dazu befungt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne deine eltern müssens wissen aber ich glaube die können nicht sagen dass du nicht darfst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die öffnen die tür bitten dich rein und das nächste was sie tun ist , sie rufen deine eltern an oder das jugendamt ... alleine kannst du da nicht durch mit 13 !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?