Selbstbehalt und Unterhalt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sie müssen den Mindestunterhalt bezahlen. Nur wenn dann noch etwas übrig wäre, müssten sie die Rückzahlung bedienen. Das sehe ich hier nicht. Insofern können sie derzeit nur zur Zahlung des Mindestunterhalts verpflichtet werden. Ihr Selbstbehalt wird dazu von einem Gericht herabgesetzt, oder es wird ihnen evtl. fiktives Einkommen angerechnet.

"...Muss ich jetzt diesen Unterhaltsvorschuss den da Jugendamt gezahlt hat zurück erstatten ?...."

Wenn der Unterhaltsvorschuss vom JA gezahlt wurde, weil Du nachweislich nicht "leistungsfähig" warst, so brauchst Du nichts zurückzahlen.

Nur wenn es einen Unterhaltstitel gab/gibt, in dem eine Unterhaltshöhe festgelegt wurde, die Du nicht gezahlt hast...(und keine "Abänderung" wegen deiner fehlenden Leistungsfähigkeit veranlasst hast) müsstest Du den UV an das JA zurückzahlen.
Wenn die Mutter des Kindes bereits 72 Monate UV erhalten hat, so ist dieser nun "ausgelaufen".

Du bist nun (wenigsten teilweise) leistungsfähig. Da der Selbstbehalt eines Erwerbstätigen derzeit bei 1000 Euro liegt, wirst Du nicht den Mindestunterhalt zahlen können, der für ein Kind von 6-11 Jahren laut Düsseldorfer Tabelle ("Richtwerte") 272 Euro beträgt (364,- Bedarf minus hälftiges Kindergeld 92,- ).
Für Dich trifft allerdings auch eine "erhöhte Erwerbsobliegenheit" zu, nach der Du jeden zumutbaren Job + ggf. einen Nebenjob annehmen musst, um wenigstens den Mindestunterhalt für das Kind leisten zu können....

Du solltest deinen neuen Verdienst melden (vermutlich wird UV gezahlt und es laeuft ueber das Jugendamt). Wenn Du deine Leistungsunfaehigkeit entsprechend nachgewiesen hast nach Aufforderung, dann musst Du nichts nachzahlen.

Der Selbstbehalt fuer Berufstaetige liegt derzeit bei 1000 Euro, daher wirst Du 100 Euro Unterhalt zahlen muessen. Normalerweise waeren es 272 Euro.

1000€ Selbstbehalt + einen gewissen Prozetnsatz für Aufwendungen die du hast und Berufsbedingt sind wie z.B. Fahrkarte, Kosten für Reinigung der Arbeitskleidung usw. Das wird dir auch noch zu gute kommen! Es werden also keine 100€ Unterhalt sein!

Der Selbstbehalt liegt bei 1.000,- Euro, Du kannst als (nur) 100,- Euro Unterhalt zahlen.

Für die Vergangenheit must Du nichts nachzahlen.

Was möchtest Du wissen?