Selbstbefriedigung in einer Beziehung, normal?

36 Antworten

Warum schauen sich Frauen gerne Liebesfilme an - gibt es in ihren Beziehungen etwa nicht genug Liebe?

Männer sind "Augentiere" und können sich daher für visuelle Stimulation sehr begeistern, Frauen legen mehr Wert auf Gefühle und können sich daher eher für Herz-Schmerz-Streifen begeistern. Eine echte Konkurrenz ist das in beiden Fällen nicht!

Ich schaue mir öfters mal einen Pornofilm an - teils alleine, teils zusammen mit meiner Frau, manchmal schaut auch meine Frau ohne mich.
Solange die Pornofilme kein Ersatz für gemeinsamen Sex, sondern zur Anregung und/oder Unterhaltung dienen sehe ich darin kein Problem. Manche Filme sind (ungewollt) komisch "Warum liegt hier Stroh?" oder fast schon ein Kunstwerk für sich (z.B. die Parodien auf Star Wars oder Piraten der Karibik).

Wenn man offen darüber reden kann ("Würde Dir das gefallen?", "Wollen wir dies mal versuchen?" usw.) können Pornofilme das Sexleben in der Beziehung durchaus bereichern. Viele Filme sehen wir daher auch gar nicht zuende, da wir zwischendurch übereinander herfallen... . 

Sich von Jemandem zu trennen oder ihm Vorhaltungen zu machen, weil er einen mit Pornofilmen "betrogen" hat, halte ich für kindisch!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

"Warum liegt hier Stroh?"

Da musste ich auch sooo brüllen :D

0

Selbstbefriedigung ist völlig normal, mit oder ohne ParnerIn spielt da keine Rolle.

Allerdings hat Selbstbefriedigung mit Porno nichts zu tun. Wenn er meint er braucht das um erregt zu werden, dann liegt da schon eher ein Problem. Das kann sich langfristig auf eure Beziehung auswirken. Pornos können komplett falsche und unrealistische Vorstellungen über Sex fördern, die dann irgendwann eure Gemeinsamkeit ersetzen. Darüber wäre ein Gespräch angesagt. Die Frage ist ob er ab und zu mal einen Porno guckt oder ob das Gewohnheit ist. Bei letzterem sollten bei dir sämtliche Alarmglocken schrillen.

In einer Beziehung ist es oft so, dass der eine, zumeist männliche Partner, mehr Lust auf Sex hat, als der andere Partner. Daher empfinde ich es als völlig normal, wenn man sich in der Partnerschaft gelegentlich oder auch regelmäßig selbst befriedigt. Es ist doch eigentlich nichts dabei, denn es bedeutet ja nicht, dass Du ihn sexuell nicht befriedigen kannst, sondern das er es einfach öfter braucht. Zudem ist doch auch besser, wenn er sich selbst befriedigt, als wenn er Dich betrügen und fremdgehen würde. Ich bin zwar auch in einer Partnerschaft, befriedige mich aber auch regelmäßig selbst, weil ich es eben auch brauche. 

Was möchtest Du wissen?