Selbstbefriedigung Erklären für Mädchen?

16 Antworten

  • Im Mittelpunkt der Masturbation sollte nicht die körperliche Stimulation stehen, sondern das Kopfkino -- ohne geht kaum etwas. Stelle Dir Szenarien und Situationen vor, die Dich sexuell erregen. Die Gedanken sind frei, nichts ist im Traum verboten. Träume Dich hinein, stell Dir alles detailliert vor, mit wem, wie, wann, warum, mit Liebe oder ohne, was immer dich gerade toll erregt und berühre Dich dann passend dazu. Du wirst sehen, mit dem passenden Kopfkino klappt auch die Selbstbefriedigung.
  • Die meisten Mädchen befriedigen sich durch Stimulation der Klitoris. Die meisten vermeiden dabei die direkte Berührung und reiben die Klitoris mit Hilfe der Klitorisvorhaut oder der inneren Schamlippen. Sie führen kreisende oder wippende Bewegung um die Klitoris herum oder über die Klitoris rüber aus. Spiele etwas herum mit verschiedenen, ruhigen, kreisende Bewegungen. Außerdem genießen es die meisten Mädchen, passend zum Kopfkino auch ihre erogenen Zonen wie Brüste, Venushügel und die Innenseiten der Oberschenkel zu berühren. Auch die Berührung von Damm, Scheideneingang oder inneren oder äußeren Schamlippen gehört dazu -- alles wie es Dir gefällt und gerade zum Kopfkino passt. Erforsche einfach Deine Intimzone, Deine erogenen Zonen und Deine körperlichen Reaktionen. Sieh es als Spiel und mach es aus Spaß, erzeuge keinen Druck, sondern lebe damit einfach Deine sexuellen Phantasien aus.
  • Fingern ist ein unklarer Begriff. Im allgemeinen bezeichnet man dabei eine Art des partnerschaftlichen Pettings, bei der der Junge die Scheide des Mädchens nicht nur äußerlich berührt, sondern auch Finger in ihre Scheide einführt. Im Rahmen der Selbstbefriedigung kann ein Mädchen sich auch selbst fingern, indem es einen oder mehrere Finger in ihre Scheide einführt. 

@ Kajjo,

ich bin echt fasziniert! Hast du das alles von Hand eingetippt? Oder per copy and paste rüberkopiert? Dann solltest du aber auch die Quelle angeben :(

1
@ichausstuggi

Es sind selbstverständlich uneingeschränkt meine eigenen Worte!

Ich verwende manche Bausteine aber öfter -- wenn das gleiche öfter gefragt wird, dann sind logischerweise auch die Antworten öfter nötig. 

0

Wenn dir das Freundinnen empfehlen, dann kannst du sie auch fragen, was das ist und wie man das macht. Da es mehrere Möglichkeiten gibt, denn die Menschen und ihre Empfindungen sind verschieden, solltest du sie deshalb unbedingt nach ihren Erfahrungen fragen, denn du kannst davon auf jeden Fall eine Menge lernen. Auf jeden Fall ist das einfacher direkt mit Menschen zu reden, die das selbst machen als dir das hier von Fremden theoretisch erklären zu lassen.

Schau mal auf den beiden nachfolgenden Seiten nach, da solltest du viele Tipps, Tricks und Anregungen zu dem Thema finden:

  • sch-ona-forum.de
  • schoener-onanieren.de

Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?