Selbstbefriedigung auf dauer für den Mann.

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, kanns unter Umständen: "Zwanghaftes Masturbieren, in dessen Folge es auch zu Störungen der Potenz kommen kann, ist eine sexuelle Störung, die verschiedene psychische Ursachen haben kann. Für viele Stress- oder Frustgeplagte ist die Masturbation ein beliebtes Mittel, um sich abzureagieren und etwas Entspannung zu finden. Wird die Selbstbefriedigung jedoch auf reine Frustbewältigung reduziert, hat das früher oder später natürlich auch Auswirkungen auf den Sex. Wer im Alltag viel unter Druck steht, sollte sich verschiedene Möglichkeiten zum ‚Dampf ablassen’ suchen und sich dabei nicht aufs Masturbieren beschränken. Auch suchen viele Menschen, die unter Einsamkeit oder Ängsten leiden oft Trost in der Masturbation. So gerät diese jedoch zu einer Ersatzbefriedigung, die zum Einen nur unzulänglich helfen kann und zum Anderen im Laufe der Zeit durch Gewöhnung und Abstumpfung an Wirksamkeit verliert. Da Masturbation als Ersatzbefriedigung nicht dazu in der Lage ist, die eigentlichen, meist unbewussten Bedürfnisse zu befriedigen, trägt sie nicht zur Problemlösung bei und kann mit der Zeit zum Selbstzweck geraten. Da der Grad der Befriedigung bei zu häufiger Masturbation immer mehr abnimmt, wird immer häufiger masturbiert. So kann Selbstbefriedigung sich zu einer ernsthaften Sucht entwickeln, die auch das soziale Leben auf Dauer immer mehr einschränkt und zu immer stärkerer Selbstisolation führt."

nö. ich meine allein aus körperlicher sicht wird das bestimmt keinen einfluss auf die psyche nehmen.

vielleicht die äußerlicgeb probleme, die dadurch ausgelöst werden könnten (z.B. könnte es den Leuten auffallen und sich darüber lustig machen) oder die Probleme, die zu der "Sucht" führen. aber die befriedigung an sich hat da bestimmt keine auswirkung.

Also das hat allein schon körperliche Auswirkungen. Das tut doch weh! Psychologisch senkt es möglicherweise dein Selbstwertgefühl.

Sei gegrüßt, dieses Thema lässt sich einfach beantworten: JA. kann und wird es, aber nciht in dem Sinne der als plausibel gilt, sondern:

5x am Tag bedeutet, dass du dir nicht viel zeit zur masturbation nimmst, somit speichert dein gehirn: geschwindigkeit + sexuelle erregung = höhepunkt/glücksgefühl dadurch wird es dazu kommen, dass du irgendwann nur noch masturbierst um zum höhepunkt zu kommen und nichtz mehr um zu genießen. daraus folgt jedoch auch, dass du später beim sex mit einem mädchen das problem haben wirst immer zu früh zu kommen, da du es nicht gewohnt bist dir zeit zu lassen. somit rate ich dir ziehe jetzt die notbremse und masturbiere statt 5 x täglich 5 min 1x täglich 30 min.

so long

Nö, warum? Wobei 5 mal am Tag schon recht viel ist, such dir doch mal ein Wesen dass das dauerhaft übernimmt :D

Hallo Andycandy,

solange Deine Phantasie Deinem kleinen Freund noch die Kraft verleiht, dass Du regelmäßig Hand anlegen kannst, ist alles im grünen Bereich...!

Erst wenn Du zur Erregung gewisse Bildchen, Filme, ein Fernglas oder einen sich schnell öffnen lassenden Trenchcoat benötigst, solltest Du lieber einen Besuch bei einem Psychiater vereinbaren oder Dir eine, Dich reizende Freundin anschaffen ...!

Viel Erfolg bei Allem, was Dir gefällt!

Lg,

Gerd

Nachtflug 26.02.2012, 19:47

Eine liebreizende Freundin ist wirklich eine sinnvolle Anschaffung, man muss nur gucken, dass man keinen Drachen untergejubelt bekommt :-)

0

5 mal am tag ? das ist schon übertrieben such dir mal ne freundin oder geh ins bordell....

du wirst mir frauen wenig anfangen können...

vermute ich mal

Nein. :D Es ist schon zwar bisschen viel, aber es schadet niemanden. Selbst wenn du 10x am Tag dich selbstbefriedigst.

Kann sein muss aber nicht aber wer mastubiert 5 mal am tag o:

Klare Antwort: N E I N !

Was möchtest Du wissen?