Selbständig und Angestellte. Wie kann ich das bei verheirateten bei der Steuer trennen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst eine getrennte Veranlagung beantragen, ob das allerdings günstiger ist, solltest Du vorher durchrechnen (lassen).

Falls die Zusammenveranlagung günstiger ist, solltest du daran festhalten. Und nach Erhalt des Steuerbescheides die Aufteilung der Steuerschuld (§§ 270 ff. AO) beantragen. Bei dieser Aufteilung wird jeder nur für die Steuerschulden in Anspruch genommen, die auf die ihm zuzurechnenden Einkünfte zurückzuführen sind.

Ob eine Zusammenveranlagung günstiger ist weiß ich nicht. Das Problem ist : ich hab Steuerklasse 3 und mein Mann ist selbstständig. Es läuft alles über das Geschäft und wenn Post ( meistens negativ ) vom Finanzamt kommt geht diese an uns beide. Meine Angst ist nun, dass bei Steuerschulden nicht nur sein Konto gepfändet wird sondern auch meins und ich voll für das Geschäft mit haften muss. Ich möchte gern da raus. Ist das überhaupt möglich ?

0
@steffi17967

Natürlich. Sofern keine Gesamtschuldnerschaft (§ 426 BGB) oder einer der steuer-verfahrensrechtlichen Haftungstatbestände (§§ 69 ff. AO) vorliegt, haftet immer jeder nur für seine eigenen Steuerschulden.

0

Was möchtest Du wissen?