Selbständig Krankenversichtert - gesetzlich oder privat?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde dir immer zur privaten KV raten. Die finanziellen probleme der GKV sind ja nicht zu übersehen. Das hat zur folge das auch hier die beiträge steigen oder leistungen gekürzt werden, so wie es in der vergangenheit getan wurde. Das Argument das die Beiträge der PKV im alter und mit gebrechlichkeiten enorm steigen ist quatsch. Die beiträge steigen, das ist richtig, nur hat das nichts mit dem eigentlichen Alter oder Krankheiten zu tun. Das hat was mit steigender Kopfschadenquote und längerer lebenserwartung der Versicherungsgemeinschaft zu tun sowie steigende kosten für neue behandlungsmöglichkeiten. Viele freiwillig versicherte scheinen auch nicht zu wissen, das sie Krankenversicherungsbeiträge im Rentenalter auch auf alle kapitaleinkünfte zahlen müssen. Sprich auf Mieteinnahmen, Betriebsrenten, Zinseinnahmen. Der vorteil der pkv ist ja auch, das man sich die leistungen selber zusammen stellen kann und danach dann auch bezahlt, unabhängig vom einkommen.

danke, das ist so ein antwort die mir bei der entscheidung weiter hilft.

ich bin jung und dynamisch ;) gerade weil ich an die zukunft denke fällt es mir verdammt schwer die richtige entscheidung zu treffen...

...ein gespräch mit meinem berater werde ich nun mit gutem vorwissen entgegen treten und dann hoffentlich die richtige entscheidung treffen. danke

0

bedenke bitte: bei der gesetzlichen GKV wird nachgefragt was du verdienst, so können beiträge ggf. nachgefordertw erden, wenn du dich zu niedrig ahst einstufen lassen. ein redner schrievb hier die gkv hat erhebliuche problem! die PKV also die privaten haben im letzten jahr teilweise sehr drastische anpassungen gehabt udnw eitere werden folgen, wenn hier nur jemand die pkv empfiehlt so hat er seine hausaufgaben nicht richtig gemacht, denne s ist eigentlich eine schwere entscheidung, das fängt mit den gesundheitsangaben an, dann ds einkommen...klar ist natürlich das die pkv erheblich mehr leistet als die gkv, ob beim zahn, bei einer brille, oder im krankenhaus usw...überlege es dir aber genau...nehme ich nun einen tarif der PKV, wähle dort alternativ ähnliche Leistungen wie bei der GKV haben ich als lediger je nach alter einen erheblichen beitragsvorteil, dann wähle ich dazu noch eine sogenannte altersbeitragsermäßigung, die kann ich wählen bis zu 75% beitragentlastung im alter dann hast du mit der pkv keinen fehler gemacht. geht es dir nur darum beiträge zu sparen in der pkv, dann lass die finger davon, gerätst du dann nämlich an eine falsche gesellschaft, passt der seit vielen jahren bekannte satz in der jugend angelockt, im alter abgezockt. schaue genau nach seit wann ein tarif auf dem markt ist, einige gesellschaften sind sehr bekannt dafür immer wieder neue traife auf den markt zu bringen, alte tarife zu schlißen. das heisst für den kunden der einen alten tarif noch hat und von unten kommt kein junger nachwuchs in diesen tarif nach, wird dieser tarif im alter für den kunden nicht mehr bezahlbars ein von der rente.wähle wenn pkv eine gesellschaft die heute noch ihre tarife anbietet die z. b. vor 20 jahren schon im verkauf waren...zahle lieber etwas mehr mit der beitragsentlastung, aber dann bist du auf der besseren seite, aber keiner kann soweit in die zukunft sehen, oder konnten unsere banker 14 tage im vboraus erkennen, welchenw eltcrash es gegeben hat...hier prognosen zu wählen, sind einfach nicht angebvracht, es ist deine entscheidung...ich als lediger, der nicht heiraten möchte und keine kinder hat oder will, wähle wegen den mehrleistungen die pkv.

gruß ojoemisch

Ich finde in Ihrer Fragestellung bergen mehrere Dinge die erst berücksichtigt & besprochen werden sollten ,um dann eine persönliche Entscheidung zu treffen : Firmierung Ihres Unternehmes, Alter ,Gesundheitszustand, Wünsche & Vorstellung der Vorsorge, mtl.Budget für Versicherungen & Vorsorgen, ect. Da Krankenheitkosten Vorsorge mein Spezialisierung ist, können sie sich gerne bei Interesse bei mir melden ! HG DerMakler

Was möchtest Du wissen?