Selbst gekündigt und jetzt schwanger

2 Antworten

Juristisch gesehen kann man eine Kündigung nicht zurücknehmen, allenfalls kann man aus der (einseitigen) Willenserklärung keine Rechte mehr herleiten! Dies ist zwar eine juristische Spitzfindigkeit, aber wichtig in ihrer Bedeutung, da sie den Sachverhalt recht treffend charakterisiert.

@ Maximilian112 ==> Dein Rat taugt "nicht in die Wurst"! Der ehemalige Arbeitgeber (oder dessen Rechtsberater) sind nicht blöd, und sie werden ggf. die Wahrheit herausfinden, was dazu führen kann, dass ein neuer Arbeitsvertrag erfolgreich angefochten wird! Dann stünde die werdende Mutter erst recht ungünstig da... Gruß Nightstick

In Bezug auf die Schwangerschaft hast Du keine Möglichkeit. Gekündigt ist gekündigt.

Frag Deinen AG ob er mit einer Rücknahme der Kündigung einverstanden ist. Aber sag nicht das Du in anderen Umständen bist.

Chef hat mich gekündigt, weil ich Schwanger bin!?

Mein Chef hat mich gekündigt weil ich Schwanger bin. Nachdem er es erfahren hat, kamen Beschimpfungen und Vorwürfe. Daraufhin kam heute die Kündigung ins Haus geflattert👍👍👍 Befinde mich in der Probezeit in der Ausbildung. Paragraph 9 Kündigungsschutz für Schwangere. Was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Schwanger Ausbildung Fehlzeiten?

Kann man in der Schwangerschaft wegen öfteren unentschuldigten Fehlen gekündigt werden?

...zur Frage

Ich wurde während der Probezeit mündlich mit einem Grund gekündigt und 2 Tage später kam die schriftliche Kündigung?

Hallo und zwar habe ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit 6 Monate Probezeit . Am 09.02.2016 wurde mir mündlich gekündigt und am 11.02 kam die Kündigung an. Mir wurde als Grund genannt das ich angeblich gesagt haben soll das ich Angst vor Bewohnern habe,was gar nicht stimmt. Gekündigt wurde ich zum 25.02.2016 das während der Probezeit . Kann ich dagegen angehen? Also ob es gültig wäre da ich erst mündlich und dann scriftlich gekündigt wurde

...zur Frage

Kündigung in der Schwangerschaft?

HHallo meine freundin hat im februar ihren unbefristeten vertrag unterschrieben. Der beginnt aber erst im mai jetzt sind wir aber schwanger. :)

Darf der Chef sie kündigen?

...zur Frage

Hilfe! Gekündigt und jetzt schwanger!?

Ich habe zum 31.5. gekündigt und der neue Job fängt am 01.06 an. Den Vertrag habe ich allerdings noch nicht unterschrieben. Heute habe ich erfahren, dass ich schwanger bin und sofort ein Beschäftigungsverbot erhalten. Arbeite im Kiga (Zytomegalie) . Was soll/kann ich machen? Danke

...zur Frage

rückgängigmachen einer Kündigung

Wie lange kann ein Arbeitnehmer einen Auflösungsvertrag rückgängig machen, wenn er selbst gekündigt hat? Also wenn ein Arbeitnehmer gekündigt hat und die Kündigung wieder rückgängig machen will, muss man das in einem bestimmten Zeitraum machen? Das das so vielleicht nach 2 Monaten oder so nicht mehr geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?