selbst gekochtes ei - wie lange haltbar?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eier hart gekocht ca. 30 Tage unbedenklich, wenn die nicht schon ein Weilchen aufs Kochen gewartet haben. In der Vorosterzeit kocht die Industrie sehr lange vorher. Wenn außen nicht mehr weiss, dann würde ich auf den "Genuss" verzichten. Grün im Ei unbedenklich. Nase und Zunge vorsichtig befragen. Mfg. Gitter

Eier, die in der eigenen Küche hart gekocht und abgeschreckt wurden, können, insofern die Schale intakt ist, im Kühlschrank bis zu zwei Wochen aufbewahrt werden. Hart gekochte nicht abgeschreckte Eier können bei Zimmertemperatur bis zu einem Monat gelagert werden. Eier, welche bereits beim Kauf hart gekocht waren, können entsprechend ihrem Mindesthaltbarkeitsdatum oft sogar fünf Wochen lang gelagert werden. Aus geschmacklichen Gründen sollte aber diese Zeit nicht voll ausgereizt werden. Mitentscheidend für die Haltbarkeit ist, wie alt das Ei bereits zum Zeitpunkt des Kochens war.

Ich glaub die sind noch länger haltbar, jedenfalls wenn man sie extra lange kocht. Das grün ist zum Teil normal bei nem gekochten Ei, die Fabrik-Ostereier sind auch oft so. Der Geruch ... naja, je nach Huhn riecht so´n Ei auch mal nach Fisch (ist ne genetische Sache bei Hühnern). Wenn Du nicht sicher bist, koch Dir ein Neues.

Genetisch..hehe...das liegt am Futter.

0
@Trullala

Gutshof-Ei sagt:

Für eine Geschmacksbeeinträchtigung können einige Faktoren verantwortlich sein, wie z. B. die falsche Lagerung neben stark aromatischen Lebensmitteln (siehe auch: Wie lange kann man Eier aufbewahren ?).

Häufig wird vermutet, dass dem Legehennenfutter Fischmehl zugesetzt wurde. Dies ist aber nicht korrekt, da der Einsatz von Fischmehl nicht mehr zulässig ist. Unser Legehennenfutter besteht zu 100 % aus pflanzlichen Rohstoffen. Den größten Anteil macht dabei das Getreide aus. Hier kommen Weizen, Triticale, Mais, Sojaschrot und Raps zum Einsatz. Der Raps beinhalten einen Stoff (Cholin), der im Stoffwechsel der Henne zu einem Zwischenprodukt (Timethylamin) abgebaut wird. Dieses Produkt wiederum wird normalerweise weiter abgebaut. Nun kann es vorkommen, dass bei vereinzelten Legehennen dieser Stoff nicht gänzlich abgebaut wird und somit den Fischgeschmack verursacht.

0

am eiweiß außen?? Ich kenne die dunkelfärbung des Eigelbes innen, das ist klar, aber außen das eiweiß war grün... das ist normal?

0
@YummiYummi

Vielleicht ist da Eigelb durch den Pieks in das Eiweiß gelaufen vor´m Kochen oder während des Kochens. Wenn das Eiweiß an der Stelle sehr dünn ist, schimmert´s grün durch von innen. Ich sag ja, im Zweifel ein neues Ei kochen...

0

Gekochte Eier sind Hartgekocht sehr lange haltbar mehrere Monate.aber das anpiksen könnte ein Problem sein weil durch das Loch keime eindringen können.Ohne ist es sicherer.

LG Sikas

Aber manchmal auch mehrere Monate ! +______+

Das ist schwer zu sagen, ich würde die ganz Packung wegwerfen!

Das Grüne ist nicht schlimm. Höchstens fürs Auge

am eiweiß außen?? Ich kenne die dunkelfärbung des Eigelbes innen, das ist klar, aber außen das eiweiß war grün... das ist normal?

0
@Lustgurke

aber wegen dem anderen würd ich mir keine sorgen machen. bei dem grünen ist halt irgendwas durch die anstechstelle eingedrungen was es verdorben hat

0

Was möchtest Du wissen?