Selber Pflegekind gewesen, jetzt eines aufnehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

es ist wichtig, eure leiblichen Kinder von Anfang an "mit ins Boot" zu holen. Ein neues Kind (Pflegebruder oder -schwester) ist eine große soziale Veränderung in eurem Haushalt.

Zunächst bewirbt man sich als Pflegeeltern beim Jugendamt. Es müssen alle möglichen Unterlagen eingereicht werden: ärztliches Attest, Lebenslauf, erw. Führungszeugnis, Motivation für Pflegekind und einiges mehr.

Dann erfolgt eine Schulung für die Aufgaben als zukünftige Pflegeeltern. Prinzipiell unterscheidet man in Kurzzeit- und Langzeitpflege. Es muss euch immer klar sein, dass ein Pflegekind auch zu seinen leiblichen Eltern zurückgeführt werden kann, dass es also eine Elternschaft auf Zeit ist.

Das Pflegekind sollte auf jeden Fall jünger als das älteste leibliche Kind sein, anderenfalls kann es soziale Probleme geben.

In deinem Lebenslauf und deiner Darstellung spricht m.E. nichts gegen die Aufnahme eines Pflegekindes. Macht euch allerdings bewusst, dass man als Pflegefamilie "öffentlich" ist. Es gibt regelmäßig Gespräche mit dem JA über den Fortschritt des Kindes.

Außerdem muss man wissen, dass jedes Pflegekind ein "Paket" mit sich bringt. Nicht umsonst werden Pflegekinder aus der leiblichen Familie heraus geholt. Dazu müssen vorher gravierende Dinge passiert sein. Die Kinder sind oft traumatisiert, weil vernachlässigt, missbraucht, etc.

Viel Erfolg!

Nein, deine Vorraussetzungen/Motivation reichen nicht. 3 eigene Kinder sind schon genug Erziehungsaufwand. Gebt denen eure Liebe dann gebt ihr genug. Die "Handhabung" Umgang mit Pflegekindern ist nicht so einfach weil sie meistens eine Schaden haben. Das ist eine Komplexe Aufgabe die nicht mal so nebenbei erledigt werden kann sonst kommt es zu dem Eindruck denen ging es nur um das Geld das sie bekommen haben. Meiner Erfahrung nach wären einige Kinder besser unter professionellen Erziehern im Heim aufgehoben, allerdings ist das den Jugendämtern zu teuer.

Stefan230987 25.06.2014, 03:31
Nein, deine Vorraussetzungen/Motivation reichen nicht

Welche Vorraussetzungen und Motivationen muss man denn Deiner Meinung nach haben?

3 eigene Kinder sind schon genug Erziehungsaufwand

Es sind nur 2, mein Sohn wohnt bei seiner Mutter.

...weil sie meistens eine Schaden haben.

Tolle Ausdrucksweise

Meiner Erfahrung nach wären einige Kinder besser unter professionellen Erziehern im Heim aufgehoben

Woher hast Du die Erfahrung, vom Fernsehen, Internet, Freunde oder selber real mitgemacht? Erzähl mal bitte, würde mich interessieren.

1
MiniShhelty001 17.09.2015, 19:20

Auch wenn das schon etwas älter ist will ich trotzdem meinen Kommentar dazu abgeben weil ich diese Aussagen einfach total banal und anstandslos finde! Ich finde es toll wenn ein Mensch der mal gelitten hat, die Güte hat es besser zu machen und so jemand anderem helfen will. Und die Aussage dass Pflegekinder ins Heim gehören finde ich echt absolut ungerecht. Nicht jedes Pflegekind ist schwer erziehbar und jedes Kind hat seine eigenen Gründe warum es nicht bei seinen Eltern wohnt. Mein fester Freund ist ein Pflegekind und er ist absolut nicht schwer erziehbar. Er ist sehr integriert in meine Familie und da er es nicht so gut in seiner Pflegefamilie hat gehört er quasi zu unserer Familie dazu und meine Eltern lieben ihn schon fast wie ein eigenes Kind

0

Ich denke mit der Unterstützung deiner Frau, wird es keine Probleme geben. Versucht es einfach und stellt den Antrag. Zu dem du ja wirklich weißt, wie es einem so ergeht. Eure Pflegekinder wird es bestimmt wohlergehen, ich wünsche euch viel Glück :)

Warum solltet ihr nicht geeignet sein für ein Pflegekind? Das wichtigste ist doch, wie deine Frau dazu steht, denn an ihr werden die meisten Probleme ankommen (du arbeitest ja, also muss deine Frau zuhause bleiben in den ersten Jahren, die meisten Ämter erwarten das). Geht nur nicht zu blauäugig an die Sache ran, erwartet vom Jugendamt keine Ehrlichkeit und keine Unterstützung. Erwartet das Schlimmste dann kommt kein schlimmes Erwachen. Wichtige Voraussetzungen fürs Pflegeelterndasein sind: die Einstellung dazu, die Akzeptanz eines fremden Kindes und den dazugehörigen Eltern (!!!), finanzielle Unabhängigkeit auch vom Pflegegeld, die Wohnsituation natürlich und ihr müsst gesund sein. Versucht eure Kinder insoweit darauf vorzubereiten, das das neue Geschwisterkind bereits eine Geschichte hat. Viel Glück für euch (und sorry, das die Formatierung fehlt, die Option wird mir gerade auf dem Tablet nicht angezeigt 😞)

fragt nach.

wie die chancen stehen kann man nur sagen, wenn man die gesamtsituation kennt.

aber es klingt nach guter familiensituation. warum also nicht antrag stellen.

wie stehen die beiden grösseren kinder dazu?

sie könnten eifersüchtig reagieren.

ansonsten: es gibt soviele kinder, die keiner will und die eine echte chance verdient haben.

Stefan230987 25.06.2014, 02:48
wie stehen die beiden grösseren kinder dazu? sie könnten eifersüchtig reagieren.

Mit denen haben wir noch nicht darüber geredet. Nächste Woche haben wir einen Termin beim Jugendamt, wir wollten erst mal mit denen reden und dann mit unseren Kindern. Falls man uns mitteilt, dass wir nicht geeignet wären, haben unsere Kinder von dem ganzen noch nichts mitbekommen.

0

Du kannst diesen Weg mit deiner Frau gehen, und die Chancen stehen sicherlich auch gut für euch, aber - es gibt auch die Kehrseite ...für die Pflegeeltern und auch die Kinder - ich weiß es von einer Bekannten - ihre Vermieter waren jahrelang Pflegeeltern - nach dem letzten Fall haben sie es aufgegeben - die Kinder 5 und 7 Ja. kamen aus unerklärlichen Gründen zur Mutter zurück - wo sie nie mehr hin wollten...

Stefan230987 25.06.2014, 02:50

Auch wenn man so etwas nicht nachvollziehen kann, muss man mit dem immer rechnen. Die Gründe warum das Jugendamt manche Dinge tut, wissen nur die selber, oder auch nicht...

1

"Nach langem Überlegen hab ich nun mit meiner Frau darüber gesprochen und sie sieht dem ganzen positiv entgegen. Vorallem weil sie auch Sozialpädagogin ist "

ok. stellt den Antrag

Stefan230987 25.06.2014, 02:52

Nächste Woche haben wir einen Termin beim Jugendamt.

0

Was möchtest Du wissen?