Selber Musik machen - Mischpult , keyboard , software?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da bislang eher nur schwammige Antworten gepostet wurden, klincke ich mich mal hier ein.

Die Basis ist üblicher Weise, die DAW (Digital Audio Workstation) oder auch als Software bekannt. Da empfehle ich Dir bewusst keine Produkte von Magix oder Semi-Amateur Sequenzer wie FL Studio, da mit einer ernst gemeinten Absicht, Musik zu produzieren und Sound-Design zu betreiben (auch wenn es nur zu Hause ist), diese Art von Sequenzer einen eher am Fortschritt hindern, als voranbringen.

Hier ein paar Sequenzer, die auch für Anfänger geeignet sind, auch wenn die Eingewöhungsphase eine längere ist.

  • Ableton Live 8
  • Pro Tools 10
  • Logic Studio (Falls Du Mac-User bist)
  • Steinberg Cubase
  • Presonus Studio One 2 Pro

Bei denen hast Du auf jeden Fall einen garantiert guten Workflow, der wichtig ist, hochwertige Plug-Ins wie z.B. virtuelle Kompressoren, Sampler, Vocoder etc. und die Leistung bzw. Verarbeitung der Schallsignale sehr hochwertig ist.

Zum Thema Hardware:

Anfangs und für die Zeit der Eingewöhnungsphase, braucht es nicht viel, da mehr Equipment, automatisch zu mehr Arbeitsprozessen führen wird, die auch verstanden werden müssen und dies Anfänger sehr schnell abschrecken kann - was dann kontraproduktiv wäre.

Zu Beginn reichen Dir kleine MIDI-Controller, denen Du per Mapping so ziemlich alles zuweisen kannst und eine Menge der wichtigsten Elemente, damit abdeckst und Bedienen kannst

  • Akai MPK 25
  • M-Audio Axiom Pro 25
  • Novation Remote 25 SL MK2

Schau Dich mal im Netz, nach den oben aufgeführten Dingen um und informiere Dich darüber ein wenig. Falls Du noch Fragen hast, darfst Du gerne nachhaken!

Beste Grüße...

bastel dir mal ein einsteiger-set zusammen. mit mini-pa, synth und software

Cubase 6 pro für 750€

Ich mache selber Musik. Und bin mit

http://www.magix.com/de/music-maker/

sehr zu freiden. Einfacher Musik machen geht nicht.

wavemaster 07.03.2012, 23:46

doch, aber das hat seinen preis

0
Babynulli 07.03.2012, 23:56
@wavemaster

Hobby haben eben nun mal seinen Preis. Aber einmal investiert, hat man für immer. Heute schenkt dir niemand was. Außerdem, wenn es schon was wirklich gutes sein soll, dann kommt man eben nicht drum rum. Ich habe gekauft und bin sehr glücklich darüber. Das lohnt sich eben.

0
giedel 08.03.2012, 08:06
@wavemaster

Der Satz kann nicht ernst gemeint sein, oder? Klar sind 60€ für eine Musiksoftware wie Magix völlig überteuert, aber das liegt nur daran, dass die nix können.

Schau dich mal nach Avid Pro Tools HDX2 16x16 System und dann sag nochmal, Magix wäre teuer!

(Obwohl das Preis-Leistungs-Verhältnis von Pro Tools immer noch besser ist, als von Magix).

0
Babynulli 09.03.2012, 00:51
@giedel

Ich arbeite für Magix und sind leider Markführer in Musikproduktionen!

HALLO?

0
HerrFuchs 26.03.2012, 18:29
@giedel

@ giedel: ich hab den MMM jahrelang benutzt und er ist nicht so schlecht wie du sagst. für das geld geht der absolut in ordnung.

0
pheondiesn 08.03.2012, 19:01

Das ist aber ein Music Maker für blutige Anfänger, wo jeder seine Liedbausteine zu einem halbwegs nicht-amateurhaften Lied zusammenwürfeln kann. Wer aber seine Lieder plant und nicht nur darauf los würfelt ist damit schlecht bedient.

0
Babynulli 09.03.2012, 00:53
@pheondiesn

Ich arbeite für Magix und sind leider Markführer in Musikproduktionen!

HALLO? KANNST DU WAS BESSERES?

Würfeln kann jeder! Doch wir von Magix machen es auf einer einfachen Art! Und nicht so kompliziert!

HHHH'MMMM!

0
zwoeinszwo 09.03.2012, 08:18
@Babynulli

Er spricht von Qualität und nicht von Quantiät! "Marktführer" ist ein ganz schwaches Argument....

0

Was möchtest Du wissen?