Sekundärspule doppelt so viele Windungen wie die Primärspule?

2 Antworten

Bei einem Transformator steigt die Spannung proportional zur Windungszahl, während die verfügbare Stromstärke im gleichen Masse sinkt, die übertragene Energie bleibt sich natürlich gleich (ohne Berücksichtigung von Verlusten). Hat die Sekundärspule gegenüber der Primärspule die doppelte Anzahl Windungen, verdoppelt sich auch die Spannung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Du hast also ein Windungsverhälnis von 1 : 2 . Für die induzierte Spannung bedeutet das, wenn 10V an der Primärspule anliegen, dass das 2 fache induziert wird. Bei 10V wären das 20V. Oder bei 50V wären das 100V.

Was möchtest Du wissen?