seitlicher Bauernzopf

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei einem Bauernzopf teilst du nicht von Anfang an drei Strähnen komplett ab, sondern beginnst am Scheitel mit drei dünnen Strähnen, in die du nach jedem Flechtabschnitt ein paar Haare mehr mitaufnimmst. Du arbeitest dich gewissermaßen an der Kopfhaut entlang, so dass der Zopf nicht frei schwingt. Braucht etwas Übung, ist aber nicht allzu kompliziert.

Einen Zopf flechten kannst Du aber generell?

Du fängst am Anfang des Zopfes mit wenigen Haaren (dünnen Strähnen) an und nimmst dann immer ein paar Haare von der entsprechenden Seite dazu, wenn Du die Strähne von dieser Seite einlegst.

Hi Tswetschge, ich hab mir auch immer die Finger verknotet beim Haareflechten und auch das Ergebnis an den Haaren war nicht wahnsinnig zufriedenstellend...am besten lernt man das mit einem Video, hier ist noch eins, das mir jetzt ziemlich gut geholfen hat. Bisschen Geduld braucht man halt, dann klappt das. LG penelopina

P.S. Lass dich nicht irritieren von dem Titel, es geht nicht um das Pony vorn, sondern ist schon so, wie du meinst.

Erklären kann ich es dir nicht, aber zeigen könnte ich es dir.

Schau mal auf Youtube nach, dort werden viele Frisuren per Video erklärt.

Oder Übe einfach mal den normalen Bauernzopf, wie man flechtet weißt Du wahrscheinlich.

Teile die ersten Haarsträhne am Oberkopf ab und fange an zu flechten, schön fest ziehen, dann von den Seiten Haare dazu nehmen und weiter flechten.

Das wiederholst Du bis Du alle Haare ein geflochten hast.

Wenn Du das kannst, kannst Du ihn auch seitlich flechten.

Was möchtest Du wissen?