Seitensprung und Suche nach Leidenschaft in einer platonischen Beziehung

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Also ich verstehe deine Ängste nicht. Sie sagt doch auch schon das sie dich nicht liebt?... Ihr solltet ein klärendes Gespräch führen und eventuell ich weiss ja nicht ob ihr die Beziehung retten wollt oder es sein lassen wollt... versuchen rauszufinden was genau ihr an dem anderen so schätzt/toll findet und auch die Negativen seiten... manchmal merkt man erst dann wie wertvoll der Partner doch ist! Und redet vor allem über eure Wünsche und Vorstellungen einer "Liebesbeziehung" Falls du aber versuchst mit ihr Schluss zu machen dann erkläre es ihr wenigstens vernünftig... und natürlich wird sie enttäuscht sein... aber da kann man nicht viel machen

Liebe Grüße

Warum so umständlich? Er hat doch schon ausführlich beschrieben, dass sie nur sehr gute Freunde sind.

Ich kann auch nicht mehr ohne meine beste Freundin. Sie ist mir einer der wichtigsten Menschen auf der Welt. Aber ich habe nicht diese Wahnvorstellungen, dass wir eine Beziehung hätten.

Das ist doch absoluter Blödsinn, sry.

0

also ich würde euch vorschlagen eine sehr gute Freundschaft zu führen aber jeder kann trotzdem sich einen neuen Partner suchen ..ihr müsst euch ja nicht aus den augen verlieren ihr könnt weiterhin befreundet sein ..ich meine das kann doch so nicht lange halten wenn man sich nicht liebt und so .... das ist ja auch schön das sie die so viel geholfen hat und alles aber deswegen musst du doch kein schlechtes gewissen haben... und ich denke jede trennung tut weh und es verletzt auch den meisten menschen....ich denke ihr müsst euch mal so richtig aussprechen uns klähren was ihr eigentlich im leben erreichen wollt ...wollt ihr heiraten und kinder kriegen auch aber nicht lieben und euch dann trennen? was wird dann aus den Kindern? ich meine ihr müsst auch darüber nachdenken was aus eurer Zukunft wird...

Das was ihr habt, klingt nicht wie eine richtige Beziehung, ihr liebt euch nicht. und der Sex funktioniert auch nicht. Ihr seid evtl nicht füreinander geschaffen. Das klingt eher nach einer richtig festen und guten Freundschaft. Du sagtest das ihr euch braucht, aber es ist doch keine Lösung das glück auf eine schöne liebevolle Beziehung aufzugeben nur weil man angst hat den andren dann zu verlieren. Rede mit ihr, ihr wird vielleicht auch klar sein das es so nciht funktioniert. Und wenn du ganz offen mit ihr bist, dass sie mehr eine sehr wertvolle Freundin als Lebensgefährtin ist, dann wird sie auch nicht den glauben an euch Männer verlieren. Das tut sie eher wenn du mit einer andren Schläfst.

Ich brauche nur den 1. Abschnitt zu lesen, um ganz klar sagen zu können: macht schluss. Für eine sehr gute Freundschaft seit ihr bestens geeignet. Warum nicht auch in einer WG? Umso näher seid ihr euch.
Aber Beziehung... nein das passt nicht. Wenn ihr getrennt seid, stehen euch außerdem wieder alle Möglichkeiten bzgl. Affaire & Co. offen, ohne dass ihr was tut, was den Partner verletzen könnte.
Rede einfach mal in Ruhe mit ihr darüber.

Unter einer platonischen Beziehung/Liebe versteht man eine rein geistige oder seelische, also nicht körperliche, Beziehung zwischen zwei Menschen....wenn ihr euch nich liebt, euch aber gegenseitig braucht, seid ihr DICKE FREUNDE u führt keine Beziehung...deshalb würde ich nich sagen, dass du ihr fremdgehst, wenn du nach anderen frauen ausschau hälst etc....um das ganze richtig auf den punkt zu bringen, würde ich an deiner stelle mit ihr darüber reden...ihr könnt ja weiterhin eng verbunden bleiben, auch wenn jeder von euch nen anderen partner hat.....

Es gibt ja auch bei manchen die Form einer "Kuschelbeziehung", die auf emotioneller Nähe ohne Liebe, enger Freundschaft (Vertrauen) und dem Bedürfnis nach körperlicher Zärtlichkeit (ohne Libido) beruht und von vielen als "Zwischenlösung" praktiziert wird. Das erledigt sich dann ohnehin, wenn sich ein Teil irgendwann "echt" verliebt. Ich finde, das ist auch legitim und vielleicht redet ihr mal ganz offen drüber, ob das überhaupt ein denkbarer Weg für euch ist. Zwei Menschen können sich auch einigen, wenn beide das selbe wollen, bzw. akzetpieren ;-)

Ja, ich war auch mal in so einer Situation, allerdings haben wir nicht zusammen gewohnt. Wir waren ein Herz und eine Seele und so weiter. Jahrzehntelang. Dann hatten wir einmal GV - grauenhaft. Sind aber trotzdem noch kurz Freunde geblieben. Kurz danach hatte ich einen neuen Partner - und mein jahrzehntelanger bester Freund wurde nie wieder gesehen...

Vielleicht kriegt Ihr das ja besser hin, ich drücke Euch die Daumen. Aber ein Pärchen seid ihr nicht - und wenn Ihr es werdet, wird es schief gehen.

Viel Glück!

Wenn Ihr euch nicht liebt, dann seid Ihr Freunde. In einer Freundschaft sollte es möglich sein, dass Du ihr Deine Lage genau so schilderst, wie du es hier bei GF getan hast!

das klingt mir eher so, als wollt ihr euch nur nicht hergeben weil ihr nicht wollt das jemand anderes den anderen bekommt und ihr dann kürzer treten müsstet.

Ich würd mal offen über alles reden. vllt wär ne gute freundschaft ja besser.. könnt ja als 'WG' zusammen wohnen o.ä. aber das mit der beziehung halte ich für banane..

Also ist es eine sehr gute Freundin....was machst du dir denn da für nen Kopf? Sie liebt dich nicht und du sie auch nicht, also könnt ihr gute Freunde sein und Beziehungen führen. Welches Problem sollte da entstehen?

warum immer dieses entweder-oder? es ist doch nicht immer so klar, was liebe ist und was nicht! man kann sich doch auch ganz fest lieb haben. und wenn man wirklich eng befreundet ist und sich gegenseitig vertraut, dann kann man, zumindest theoretisch, sowohl zusammen ins bett gehen als auch tolerieren, dass der andere mit andern ins bett geht...es kommt auf die verständigung an! und übrigens, wenn ihr eine platonische beziehung führt, ist ein seitensprung gar keiner...

Tut das weh?????????????????

"Aber ich liebe sie nicht und sie sagt mir, sie liebt mich auch nicht. Wir brauchen uns aber."

Trennt Euch räumlich und werdet jeder für sich selbst glücklich. Man kann nicht alles haben. Jedenfalls nicht auf einmal. Ihr könnt ja so lange Freunde bleiben, bis der neue partner sich daran stört. Irgendwann muss man sich entscheiden.

wofür brauchst du sie? oder sie dich? wenn ihr euch nicht liebt,beendet die beziehung. es ist doch viel schöner mit jemandem zusammen zu sein,den man liebt,bei dem man sich nicht nach anderen umschschaut. das klingt nach ner guten freundschaft,aber nicht nach beziehung.

Also, ihr sagt beide das ihr euch nicht liebt!? dann seid ihr doch auch kein Paar, sondern nur sehr gute Freunde !!! rede mit ihr, und sag ihr wie es dir geht, ich denke miteinander reden ist da das wichtigste!!!

viel glück

War meine erste Frage hier, und gleich mal @ALL in Community: Großes Lob und Dank!

Das geht sowas von fix mit euren Antworten. Und die Meinungen hier sind bedacht und halt ehrlich. Schnellschüsse werden auch mal revidiert (siehe Püppilein). Da kann man sich schnell ein Bild über die herrschende Meinung machen. Klar hilft mir das weiter bei dem Thema. Ich hätt mal früher herkommen sollen ;-)

Ihr versteht euch super, alles passt und ihr liebt euch nicht. Mit dem Sex klappt es auch nicht.

Sowas nennt man glaube ich nicht "Beziehung", sondern "enge Freundschaft".

Also, Du hast eine Freundin die Du nicht liebst und mit der Du nichts hast....Davon hab ich sicher 200 (Freunde, mit denen ich nichts hab und die ich nicht liebe) aber ich werd n Teufel tun auch nur einen davon zu fragen wenn ich einen festen Freund möchte - das frag ich dann den potentiellen r i c h t i g e n Freund ganz allein...

Mit 200 Freunden könnt' ich gar nicht so viel Zeit verbringen, wie mit der einen.

0

wende einfach mal dein pareto-prinzip an. ich lese deine aktuell 3 gestellten fragen und erspare mir 2 antworten.

dann besser gleich drei ;-)

0
@Accumbens

d e r seitensprung ( die antwort ) ist mir passiert und ich bereue ihn nicht. ganz im gegenteil.

0

Was möchtest Du wissen?