Seitdem ich neugeborener christ bin geht es mir von tag zu tag immer schlechter Kann mir jemand sagen woran es liegen könnte was mache ich falsch?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Christ sein besteht nicht aus christlicher Musik und Bibelstudium, das gehört vielleicht dazu, aber nicht hauptsächlich.  Wenn dir christliche Musik nicht gefällt, hör was anderes,soviel freie Entscheidung gibt dir Gott schon ;)

Christ sein heißt vor allem christlich handeln, und da geht es mehr um die soziale Komponente meiner Meinung nach. Handle gut und durchdacht, und du wirst gute Reaktionen bekommen, die machen dann auch glücklich. Bibel lesen und beten ist auch gut, aber es darf kein Zwang werden. Lies die Bibel, wenn du Lust hast mehr daraus zu erfahren. Bete, wenn du das Bedürfnis hast, Gott etwas mitzuteilen, sei es eine Bitte oder auch nur ein Dankeschön. Finde deinen Weg, christlich zu handeln und zu leben, so wirst du dein Glück auch finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als Christin lese ebenfalls jeden Tag die Bibel aber ich glaube um wirklich glücklich im Leben zu sein sollte man machen was DICH glücklich machen z.b andere Musik hören die dir am besten gefällt (wenn dir christliche Musik am besten gefällt ist das nicht schlimm) ,da ich gelernt habe Gott lieb einen egal ob man jetzt jeden Tag (ich übertreibe jetzt ein bisschen) 5h die Biebel liest oder nur am Abend betet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest Du mal nicht nur in der Bibel lesen, sondern auch danach leben. Also das gelesene praktisch umsetzen...

Beglückender ist geben statt nehmen. (Apostelgeschichte 20,35)

Denk darüber mal nach. ;)

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verstehen, dass Jesus dir Freiheit schenkt! Es geht nicht darum, bestimmte Dinge zu tun und andere zu lassen.

Es geht darum, eine Beziehung mit Jesus zu führen. Als wäre Er ein Freund, der neben dir steht. Manchmal spricht man mit Freunden nen Tag lang nicht. Klar ist es gut, zu beten. Aber vielleicht artet das für dich viel zu sehr in Zwang aus. Jesus übt keinen Zwang aus!

Bist du in einer Gemeinde? Falls nicht - dann wäre das jetzt der nächstlogische Schritt. Such dir Leute, die Jesus auch lieb haben. Und sei ehrlich zu ihnen. Erzähl von deinen Fragen. Du bist damit nicht alleine :-)

Willkommen in der Familie! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Christ sein bedeutet nicht, jeden Tag die Bibel zu lesen, du bist auch kein besserer Christ wenn du sie fertig gelesen hast. Du kannst sie schon lesen, damit du mehr Ahnung davon hast, deswegen bist du aber nicht besser. Es geht um deine Einstellung und deinem Umgang mit deinen Mitmenschen. Und es gibt jetzt auch kein Rezept zum glücklich sein. Wenn du merkst, dass es dich glücklich macht, andere glücklich zu sehen und dass vllt auch noch deinetwegen, dann würd ich sagen ist das schon ein ziemlich guter Weg.

Wegen deinen Gebeten: Für mich ist Beten ein Anvertrauen der Dinge die mich gerade beschäftigen. Täglich das Vater unser runterratern und dabei nicht einmal über den Sinn nachdenken ist meiner Meinung nach nicht besonders sinnvoll, aber in religiösen Fragen gibts ja bekanntlich keine Norm.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen, ist ja doch schön wenn sich heutzutage noch jemand dazu entscheidet, den Weg einzuschlagen und sich damit beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Christ sein bedeutet nicht dass du die Bibel auswendig lernen oder christliche Musik (was für Musik das auch immer sein mag) hören musst, sondern es heißt einfach, dass du dein Leben leben sollst, die Gebote einhalten und an Gott glauben sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

:-)))).....weniger Bibel lesen, Radio hören und das Leben annehmen.

Was hat denn Gott gesagt ?

....und machet Euch die Erde untertan...

Gott sprach also von einem Schaffensgebot, und das man sich dem Leben hingeben soll. Gott verlangt nicht von dem gläubigen Menschen, dass er von Morgens bis Abends nichts anderes im Sinn hat als auf heilig zu tun.

Wenn der Mensch das machen würde, was so manche Glaubensgemeinschaft predigt, dann würden wir ein Leben führen, was den sofortigen Einzug ins Paradies rechtfertigen würde. Das ist dann aber auch gleichsam der Unsinn im Sinn. Wir sind hier auf Erden und nicht im Paradies. Unsere Seele soll etwas lernen. .....also.....lass Deine Seele doch was lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde zu deinem inneren Ich und ergründe die Beziehung zwischen unserem Herren und dir. Wenn dir das gelungen ist wird deine Seele glücklich sein. Das Beten und Singen bzw. Musik ist nur Beiwerk. Es geht um Gott und dich. Was bist du bereit zu tun damit deine Seele und deine Beziehung zu Gott im Einklang steht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
malsomalso123 06.11.2015, 23:27

... meinem inneren ich finden ???... Wie denn????

0
Kristallstahl 07.11.2015, 00:01
@malsomalso123

1. Suche und fördere den Kontakt zu Menschen die dich verstehen, lieben und unterstützen.

2. Sich selbst Fehler, Fehltritte und Schwächen verzeihen, dies ist wichtig für den inneren Frieden.

3. Mach dir bewusst wofür du dankbar sein kannst. Dies ist ein wichtiger Schlüssel.

4. Besuche regelmäßig Orte und Plätze an denen du dich wohlfühlst.

5. Notiere dir Dinge die zur Zeit deinen inneren Frieden und die Selbstfindung stören und versuche sie zu ändern. Sollte dies nicht möglich sein, versuche die Dinge zu akzeptieren.

6. Nimm dir täglich etwas Zeit für dich. Zum runterkommen, relaxen, nachdenken, verarbeiten und Kraft tanken.

0

Was genau meinst du denn damit wenn du sagst es geht dir immer schlechter!? 

Hast du vllt das Gefühl du musst was aufgeben? Wenn das so ist dann meinst du es vllt nicht wirklich ernst! Bete dafür dass Gott dich mit liebe erfüllt dann wirst du so viel Glück empfinden dass du denkst du könntest jeden Moment platzen. Christlicher glaube ist etwas wunderschönes. Wir haben das Glück mit Gott eine Gemeinschaft zu haben was sehr viele Menschen niemals haben werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völlig falscher Ansatz. Nur christliche Musik anhören klingt imübrigen etwas lächerlich. Sorry aber das ist wirklich nicht das, was einen Christen ausmacht...Außerdem würde ich auch depressiv werden, wenn ich mir dieses möchtegern Gedudel anhören muss...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Myhuky3 07.11.2015, 07:29

Auf jeden Fall war das ein "sehr christlich vorbildlicher" Kommentar ._.

0
MoBruinne 08.11.2015, 15:48

Naja - möchtegern Gedudel würde ich nicht sagen. Schließlich gibt es von Orgelmusik und Anbetungsmusik bis Metal und Rap alles auch christlich :-)

0

Ui, ui, da läuft aber was schief, denk ich.

Darf ich fragen, was du unter 'neugeborener Christ' verstehst? Und warum du Christ geworden bist? Denn vielleicht liegt da die Antwort darauf, warum du nun so 'leidest'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Whitekliffs 08.11.2015, 08:32

Malsomalso, deine Frage beschäftigt mich. Es ist schwierig, dir gut zu antworten ohne dich zu kennen. Deshalb möchte ich dir Mut machen, um

1) Dein Problem des 'nicht glücklich seins' einfach Jesus vorzulegen. Er kennt dein Herz und er weiss ganz genau, was mit dir los ist. Er hat auch die Lösung.

2) Mit einem reifen Christen zu reden, zu dem du Vertrauen hast und an dessen Leben du deutlich siehst, dass er wahrhaftig ist und wirklich von Herzen (ohne Schwärmerei) Jesus als Herrn und Retter nachfolgt.

3)Wenn du niemanden hast, bete, dass Gott dich zu den richtigen Menschen führt, die dir im Glauben weiterhelfen können. 

Falls du Fragen hast, kannst du sie mir gerne 'privat' stellen, wenn du das möchtest.

0

Christliche musik musst du nicht hören😂
Versuchs einfach so wenn du aufwachst und schlafen gehst etwas kleines beten und halt in due kirche zu gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist egal wie viel du betest oder wie viel christliche musik du hörst etc....

Du musst einfach deine Antwort auf die Frage "gibt es Gott " finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sonnenscheinili 06.11.2015, 22:56

wenn ich mir diese Frage stelle, zweifle ich doch schon den Gedanken Gott an ... Es geht einfach um den Glauben und ob ich Halt in Gott finde

0

Vielleicht kannst du als Christ nicht glücklich werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dich der Glaube nicht glücklich macht, glaubst du nicht.
Lass es bleiben... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Test mal Gemeinschaft aus :)
Auf Rustzeiten kannst du die aktivsten Momente mit Gott erleben und lernst viele cool Leute kennen! Keine Angst, hab immer wd neue Freunde dazugewonnen 😃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Oma sagte immer: Allzuviel ist ungesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?