Seit zweiter Entbindung Sehstörungen und Lichtempfindlichkeit

11 Antworten

Würde einen Osteopaten oder Orthopäden hinzuziehen. Kann durch die totale Verkrampfung durch die Geburt kommen, die sich nicht gelöst hat.

Hast du es schon mal bei einem guten Osteopathen versucht?

Ich hatte bei meinem ersten Kind auch so merkwürdige Anwandlungen - Körperliche Probleme, die man nicht einordnen konnte. Hat sich dann aber irgendwann von selber erledigt.

Neurologe. MRT. Nackenüberprüfung beim Osteopathen. Alles Gute.

Verschwommene Sicht und leichte Sehstörungen - Was kann das sein?

Hi, ich habe eine Frage. Und zwar habe ich seit letzter Zeit eine verschwommene Sicht, wenn ich in die Ferne sehe. Vor allem nachdem ich auf meinen Bildschirm geguckt habe. Habe irgendwie zurzeit Sehstörungen (lichtempfindliche Augen, manchmal das Gefühl von Tränen, verschwommene Sicht, die sich durch öfteres Blinzeln bessert). Dazu manchmal etwas Übelkeit und ein leichtes Gefühl von Benommenheit und Müdigkeit (als wäre alles nur ein Traum, hört sich voll komisch an XD), manchmal auch dumpfe Kopfschmerzen. Ich bin kurzsichtig und trage auch eine Brille.

Wisst ihr, was das sein kann? Schaue ich zu lange bzw. zu oft auf den Bildschirm? Oder ist es vielleicht Nährstoff-Mangel (sowas wie Magnesiummangel, etc.)?

Würde mich sehr über Antworten freuen!

LG

...zur Frage

Kleiner schwarzer Punkt nach dem blinzeln auf hellen Oberflächen. Sollte ich mir Sorgen machen?

Ich sehe seit 2 Tagen (nach einer schwachen Bindehautentzündung) einen kleinen, fixen, schwarzen Punkt auf meinem rechten Auge. Also ich würde ihn Stecknadelgroß beschreiben. Schwarz mit weißen Außenlinien. Aber ich sehe ihn nur ganz kurz nach Blinzeln und nicht immer. Meist auf hellem Hintergrund. Er ist nicht direkt auf der Makula sondern leicht daneben, ist aber schwer zu beschreiben. In der Nacht sehe ich auch so ähnliche Punkte, die aber hell sind und länger bleiben, bis ich das Auge bewege. Diese sind aber an verschiedenen Stellen Ich bin 16, und fast schon immer recht stark Kurzsichtig und sehe auch andere "Sehstörungen" wie Mücken, floaters und aufblitzende, weiße Sicheln (im Dunkeln) beim Bewegen der Augen. Das wurde aber schon von meiner Augenärtzin angeschaut. Sie meinte "mechanische Belastung" und die Mücken, etc kommen von Einlagerungen im Glaskörper durch eine andere Grunderkrankung. Jetzt frag ich mich, soll ich jetzt schon wieder hingehen wegen dem Punkt? Stören tut er mich nicht, nur beunruhigen.

...zur Frage

Erblinden oder wirklich nur Angst und Hypochondrie?

hallo alle zusammen, ich werde warscheinlich alle auf dem Senkel gehen aber ich habe einfach zu starke Angst.. (bin schon in Therapie) Ich war halt letzte Woche im Club ( Alte Galerie) in München ... und da gibt es halt so "Laser" also so extra Disco Laser/ Lichter etc. die warscheinlich viele von euch kennen. Ich habe mit meine Mutter über meine Angst geredet.. sie meinte sie wär auch da früher oft gegangen und sie meinte "ichkann immer noch sehen auch wenn ich reingeguckt habe".... aber ich mache mir sorgen .. weil ich auch reingeschaut habe aber manchmal auch länger in den blauen bunten lampen... ich schaue auch manchmal in der Sonne... ohne es zu wollen und habe Angst zu lange zu schauen.. aber ich bin so damit konzentriert dass ich da einfach reinschaue.. bisher als ich in die Sonne sah war mir nie was passiert. Ich wurde auch (bevor das alles passiert) dieses Jahr in eine Uni Notfall Ambulanz untersucht für die Augen weil ich Sehstörungen habe ...( der Termin war vor den weinachtsferien) Blitze etc ALLES mögliche .. aber der Artzt meinte ich hätte nichts nichtmal eine Glaskörpertrübung .. alles wär stabil. Ich habe das Gefühl ich sehe schlechter und gestern hatte ich die übelst Migräne = Sehstörungen .. aber es kann doch nicht sein dass ich jeden Tag diese Sehstörungen habe.. ich meine ich habe jeden Artzt besucht ... und alles ohne Befund... Und ich kann jetzt nicht jeden dritten Tag wieder zu einem anderen augenartz gehen die werden mich hochkantig rausschmeißen. Es is schwer damit umzugehen... Meine Mutter ist auch langsam generft...ich habe einfach so starke Angst dass ich erblinde.. dass ich irgendwelche augenschäden habe... ich beschäftige mich jeden Tag gleich am aufstehen mit dem erblinden in meinen Gedanken. Und heute wurde meine Angst erhöht weil ich ein Parfüm fläschen runter fallen lassen habe .. und war nebenan .. ich habe mein bestes gegeben um alles weg zu wischen ... und bisschen gestaubtsaugt... ich habe Angst dass ich glasscherben im Auge bekommen habe oder noch irgendwo an den Kleidern dranhabe und die in irgendeiner Art und weise in meinen Augen komme... Ich habe auch letztens manchmal schmerzen im brustbereich ein stechen/ziehen ... meine Angst ? Oder echt ? + Bauchstechen und fühle mich ein bisschen fieberhaft... LG ( tut mir leid dass ich so viel schreibe ... )

...zur Frage

Hirntumor mit 19?

Hey, Ich (20) leide seit 1-2 Wochen an Benommenheit. Es fühlt sich an als ob ich nicht richtig anwesend wäre und dementsprechend reagier ich auch schlechter auf alles mögliche. Dazu kommt, dass ich seit 4 Wochen schon generell an leichtem Schwindel leide, welcher aber dann zu einer Art "Benommenheitsschwindel" wurde (Ist schwer zu beschreiben). Heute morgen hatte ich dann erstmals auch ein Gefühl von Übelkeit und wenn ich die Augen geschlossen habe und dann wieder aufgerissen habe wurde mir ganz komisch. Sehstörungen hab ich an sich glaub ich nicht, aber meine Pupillen sind leicht unterschiedlich groß (Ist mir heute aufgefallen, als ich im Internet was zu Hirntumorsymptomen gelesen habe und aufmerksam drauf wurde). Kopfschmerzen habe ich noch nicht gehabt, jedoch habe ich auf vielen Seiten gelesen, dass die bei mir auftretenden Symptome auch auf einen Hirntumor hindeuten. Ich hatte letztens schonmal eine Frage zum Thema Vergesslichkeit in diesem Forum gestellt, jedoch ist diese Vergesslichkeit von mir nicht nochmal in diesem Ausmaß aufgetreten. Mache mir jetzt große Gedanken, dass es ein Hirntumor ist. Ich war Dienstag beim Hausarzt und er sagte ich solle es beobachten (Dazu gibts noch eine Blutuntersuchung). Jedoch will ich am liebsten direkt zum Neurologen und es abklären, aber ich bekomme bestimmt erst spät einen Termin. Was meint ihr was es sein könnte? Muss ich mir Gedanken machen?

...zur Frage

Flimmersehen, Kreisrunde Sehstörung linkes Auge am Rand?

Hallo,

seit etwa einer Woche habe ich einen kreisrunden Fleck der mein linkes Auge belastet und mein Sehen beeinflusst. Ich war bereits beim Augenarzt, dort ist alles ok. Ich hatte die selbe Symptomatik bereits einige Jahre zuvor und auch beim Neurologen konnte mir nicht geholfen werden, es verschwand nach einigen Monaten wieder. Nun ist es wieder da und beunruhigt mich doch, vielleicht kennt das jemand ?

In diesem Fleck kann ich quasi nichts erkennen oder nur verschwommen, mir fehlt dann ein Teil meines Bildes. Und Ab und an flimmert es auch. Migräne und Aura schließe ich aus, wenn es täglich ununterbrochen anhält. Es macht mich rasend..

...zur Frage

Gibt es mehr als 100 % Sehkraft bei Menschen?

Erklären bitte ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?