Seit Wochen eine Lymphknotenschwellung

1 Antwort

Die Frage ist, was wieviel kannst und willst du investieren? Antibiotika nehmen ist nicht das Tollste, aber manchmal notwendig. Wenn man es auf natürlichem Weg machen will, ist es besser, aber langwieriger und man muss sehr diszipliniert sein und durchhalten. Ich kann dir sagen, was ich machen würde aufgrund meiner Erfahrung. Als erstes eine 3-5 tägige Fastenkur. Das heißt einen Vorbereitungstag mit nur frischen Früchten essen, soviel Du willst, 3 mal am Tag, 2-3 Liter Wasser trinken Dann nur Trinken, am besten frisch gepresste Säft, es gehen auch Gemüsesäfte und Obstsäfte aus dem Reformhaus. Diese 3 mal am Tag dazwischen viel Kräutertee und Wasser, 2-3 Liter. Es darf nicht geraucht werden, kein Alkohol konsumiert werden, keine Schwarztee, Kaffee oder koffein- oder zuckerhaltige Getränke. Mäßige Bewegung und Ruhe, ausreichend Vormitternachtsschlaf. Ein Einlauf täglich oder morgens Glaubersalz nehmen, um den Darm komplett zu reinigen. Viele fängt im Darm an, besonders Halsentzündungen. Du kannst Holzkohletabletten lutschen (Apotheke) um die Bakterien im Hals zu binden. Das kannst Du mehrmals am Tag machen. Kohle entgiftet zudem den Darm. Ich würde außerdem hohe Dosen von gutem Vitamin C nehmen, z.B. aus Acerolakirsche oder Hagebutte, keine künstlichen Vitamine. Echinacea hilft dem Immunsystem. Knoblauch ist ein natürliches Antibiotika. Man kann ein Zehe im Mund lutschen und ganz langsam zerkleinern, das hilft auch gegen die Bakterien im Hals. Ebenfalls Halsumschläge - nicht heiß, sondern kalt. Heißes und kaltes Fußbad im Wechsel, je 5 min.

Nach 5 Fastentagen langsam die Ernährung wieder aufbauen mit frischem Obst und leichten Sachen, wie Gemüse und Kartoffeln, aber Schritt für Schritt, am ersten Tag nur eine oder zwei Mahlzeiten und nur wenig essen. Keine Weißmehlprodukte, Fleisch oder Milchprodukte essen, kein junk food. Die Lymphknoten kann man mit reinem Lavendelöl einreiben.

Eitrige Mandeln muss man ernst nehmen, denn es kann eine Herzbeutelentzündung geben oder sowas in der Art.

Die Antibiotika machen deine Darmbakterien kaputt und du musst danach unbedingt die Darmflora wieder aufbauen.

Gute Besserung. Der Aufwand lohnt sich und Dein Körper dankt es Dir auf lange Zeit! Liebe Grüsse

Chlamydieninfektion - geschwollene Lymphknoten am Hals --> Übertragung?

Habe seit einigen Wochen geschwollene Lymphknoten am Hals, woraufhin mein Arzt Blut abgenommen und eine Chlamydieninfektion festgestellt hat. Da ich aber noch keinen Geschlechtsverkehr hatte, kann ich mir die Krankheit ja nur auf anderem Weg eingefangen haben. Was gibt es denn noch für Übertragungsmöglichkeiten, die auch meine Lymphknoten am Hals erklären? Danke im Voraus

...zur Frage

Was kann das sein, wenn man ein Kloß im Hals hat und man in durch Antibiotika nicht weg bekommt?

Was kann das sein, wenn man ein Kloß im Hals hat und man in durch Antibiotika nicht weg bekommt. Habe es seit ca 6 Wochen, war auch schon beim HNO Arzt?

...zur Frage

Lymphknotenentzündung im Hals zum 2. Mal in kurzer Zeit. Was tun?

Ich hatte etwa vom 2.-6. Dezember einen entzündeten Lymphknoten, rechts im Hals. War beim Arzt und bekam Antibiotika. Soweit so gut. Allerdings habe ich seit Freitag wieder das selbe links. Werde morgen zum Arzt gehen, aber der kann mir wahrscheinlich nicht erneut Antibiotika geben. Gibt es sonst etwas, was ich tun kann?

...zur Frage

Nach Antibiotika wieder eitrige Mandeln?

Vor 2 Wochen am Montag hat alles angefangen Ich bekam Fieber bzw eine eitrige Angina, woraufhin ich am Freitag zum Arzt gegangen bin und Antibiotika (Amoxicillin) verschieben bekommen habe. Nach der Einnahme war fast kein Eiter mehr auf den Mandeln und ich habe mich bereits besser gefühlt. Diese Woche am Donnerstag war ich fertig mit der Packung und mir ging's besser. Am Freitag kamen dann plötzlich die Halsschmerzen zurück und am Abend bekam ich auch noch leichtes Fieber dazu. Hab dann heute in meinen Hals geleuchtet und gesehen, dass schon wieder Eiter auf meinen Mandeln ist und zudem fühle ich mich wieder total krank und schlapp. Wie kann das sein, nach einer Woche Antibiotika? Soll ich noch bis Montag warten und erst dann zum Arzt gehen?

...zur Frage

Lymphknotenschwellung trotz Antibiotika nicht ganz weg.

Hallo zusammen!

Am Samstag hatte sich mein rechter Lymphknoten angeschwollen und ich bin zum Artzt gegangen. Der Artzt sagt, dass es nur eine Erkältung sei und ich habe Antibiotika und Lutschtabletten dagegen bekommen.

Jetzt sind die Antibiotika fast fertig und die Schwellung ist nicht ganz weg und in paar Tagen muss ich dann wieder zur Kontrolle.

Was kommt dann? Bekomme ich stärkere Antibiotika?

Euer Frank

...zur Frage

Mandelentzündung noch Eiter vorhanden, nochmal zum Arzt?

Seit vorletzten Freitag hatte ich sehr starke Halsschmerzen, jeder Schluck tat extrem weh und ich habs nicht mehr ausgehalten vor Schmerzen. Also bin ich letzten Montag zum HNO, er meinte ich hab eine eitrige Mandelentzündung. Haben zwei Antibiotika eingesetzt, gestern Abend hab ich die letzte Tablette genommen. Es ist immernoch ein bisschen Eiter vorhanden und der Hals is leicht geschwollen und doch sehr rot...Ich habe aber seit Tagen keinerlei Schmerzen mehr. Würdet ihr nochmal zum Arzt gehen ? Ich würde heute sehr gerne ins Fitnessstudio gehen, aber bin mir unsicher...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?