Seit wievielen Jahren kennen sich Wolf und Mensch?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Erste Vergleichsstudien zur mitochondrialen DNA von Wölfen und Hunden in den 1990er Jahren kamen zum Schluss, dass ihre Domestizierung bereits vor mehr als 100.000 Jahren begonnen und mehrfach unabhängig voneinander stattgefunden habe. 

Wenn das stimmt was da in der Wikipedia steht, dann haben nicht wir den Wolf gezähmt. Unsere direkten Vorfahren sind erst vor 40.000 Jahren nach Europa eingewandert. Dort lebte der Neandertaler bereits mehrere Hunderttausend Jahre. Wahrscheinlich hat er den Wolf zum Hund gemacht. Denn in Afrika war das gar nicht möglich. Dort hat der Grauwolf nicht existiert. Es gab ihn nur in Europa und nur der Neandertaler kommt als der erste "Hundezüchter" in Frage. Wir haben den Hund nur vom Neandertaler übernommen.

Die ältesten Funde die auf eine Domestizierung hinweisen (Veränderungen am Gebiss des Wolfes) sind rund 30'000 Jahre alt.

Du meinst aber, wann sich Wolf und Mensch das erste Mal begegneten? Dann, als der Menschen das erste mal in das Verbreitungsgebiet der Wölfe ankamen - das war vor ca 80'000 Jahren, als Menschen erstmals die arabische Halbinsel betraten.

Kennen wohl schon so lange es Menschen gibt. Also je nach Erkenntnisstand der Entwicklung des Homo sapiens können das 300.000 Jahre oder so sein.

Aber wenn du wissen willst, wann der Mensch den Wolf zum Hund machte, schau mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Haushund#Domestizierung

Mein Opa hat früher noch Wölfe gefüttert...da erzählt er mir heute noch von. Gibt sogar ganz alte Fotos

Was möchtest Du wissen?