Seit wann sterben Tiere aus?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Tierarten kommen und gehen. 

Spricht man vom Aussterben, meint man in der Regel, dass Tierarten Aussterben aufgrund er Aktivitäten der Menschen. Wäre es nur da und dort ein Insekt, würde es niemanden stören. 

Aber, wir haben praktisch alle grossen Tiere vertrieben und ausgerottet, so dass die Wälder leer sind!!!!!!!!!

Auch bei den Insekten seiht es nicht besser aus. Früher gab es MASSENHAFT Schmetterlinge, heute muss man bei vielen Arten lange suchen, einige sind gar nicht mehr zu finden. 

Das Problem beim Aussterben (Laiensprachlich verwendet) ist also, dass der Mensch extrem viele Tiere und auch Pflanzen bis zum Aussterben gebracht hat, oder sie sind in ihrer Masse so extrem reduziert wie zB die Luchse, Bären, Fischotter, Biber, die zwar nicht akut vom Aussterben bedroht sind, aber praktisch nur noch vereinzelt zu sehen sind, wenn man sie sucht. Früher gab es hunderttausende von ihnen. 

Das Essen von Lachsen aus dem Rhein(!) wurde beschränkt nicht um die Lachse sondern die Menschen zu schützen. Viele Hausangestellte mussten ständig Lachse essen, sie waren so billig. Heute gibt es an den meisten Stellen überhaupt keinen Lachs mehr. im Rhein. An anderen Stellen gib es ihn noch, da konnte er überleben zb in den menschenleeren Gegenden im Norden.  

Die Robbenbabies und Wale wurden in solch gigantischen Mengen getötet, dass sie fast ausgestorben sind. Nicht weil sie nicht modern wären oder überlebensfähig, sondern wegen der Ausrottung durch den Menschen.

Das Aussterben von Tieren (und auch Pflanzen und anderen Lebewesen) gibt es eigentlich, seitdem es Leben auf der Erde gibt. Als vor einigen Milliarden Jahren die Photosynthese 'erfunden' wurde, ist eine Reihe von Wesen, die die Gärung als Energiequelle nutzten, ausgestorben. Das als ein Beispiel für viele.

Seit es Tiere gibt.
Seit es Einzeller gibt und diese und ihre Nachfahren bis zu uns die Erde bevölkert haben gibt es auch immer wieder Veränderungen der Umwelt durch Klimawandel und Naturkatastrophen. Nicht alle Arten können sich schnell genug anpassen. So bleiben seit Beginn des Lebens auch immer wieder Arten auf der Strecke.

Tierarten sterben aus, seit es Tierarten gibt. Es gab seit jeher ein Kommen und Gehen im Tierreich. Arten entstanden, veränderten sich, starben aus verschiedenen Gründen aus.

Arten sind schon immer ausgestorben und es haben sich neue entwickelt. Insgesamt gab es schon fünf große Aussterbewellen.  Durch den Menschen stehen wir heute vor der sechsten. Schon seit es Leben auf der Erde gibt sterben Arten aus und neue enstehen. 

Es verschwinden jeden Tag Arten und es kommen jeden Tag neue hinzu. Das eine ganze rasse ausstirbt und nicht nur Unterarten kommt natürlich deutlich seltener vor, wie man bei den Bienen sieht geht das aber auch. 

Das Leben stirbt und wird geboren seit es leben auf der Erde gibt. Also so seit 4 Milliarden Jahren?

Doch, sind sie. Evolutionäre Selektion. Lebewesen, die sich nicht schnell und gut genug angepasst haben, sind ausgestorben. Seit beginn des ersten Lebewesens gibt es also bedrohten Tiere/Lebewesen.




Seit es Lebewesen gibt, sterben auch welche aus. Ist doch ganz klar oder ;). Ein genaues Datum kann Dir da denke ich mal niemand nennen.

Was möchtest Du wissen?