Seit wann sind Reitplätze genehmigungspflichtig in NRW?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich komme aus einem anderen Bundesland und hier waren Reitplätze schon immer genehmigungspflichtig.
Wenn der Reitplatz schwarz gebaut wurde, hilft auch kein Bestandsschutz, dann muss rückgebaut werden.

Jetzt muss der Stallbesitzer einen Bauantrag stellen und hoffen, dass der genehmigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marynea
15.05.2016, 20:22

Danke für die Antwort!

Es existieren alte, offizielle Flurkarten,
in denen der Reitplatz als solches eingezeichnet ist. Weist das nicht
auf eine legale, wohlmöglich damals tatsächlich genehmigungsfreie
Bebauung hin?



0
Kommentar von huldave
15.05.2016, 21:09

nicht unbedingt, denn flurkarten erstellt das Vermessungsamt und nicht das Bauamt. bei der Vermessung wird das eingetragen, was vor Ort vorgefunden wird, nicht immer erfolgt dabei ein Abgleich mit dem Bauamt ob das rechtens ist.

0

Bestandsschutz kann es nur für rechtmäßig Erbautes geben .... Illegales hat niemals Bestandsschutz ...  (wiki: Der Bestandsschutz bedeutet für den Bereich des öffentlichen Baurechts, das eine in Übereinstimmung mit dem materiellen Recht errichtete bauliche Anlage in ihrem Bestand geschützt ist; dieser Schutz sichert Bauwerke gegenüber Änderungen des Baurechts)

möglicherweise war das Gelände früher mal unbeplanter Außenbereich und inzwischen hat der Status gewechselt ... so lässt sich kaum etwas dazu sagen ...

da es möglicherweise auch um die berufliche Existenz geht, sollte der Eigentümer des Grundstücks einen Fachanwalt für Baurecht aufsuchen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marynea
15.05.2016, 20:22

Danke für die Antwort!
Es existieren alte, offizielle Flurkarten, in denen der Reitplatz als solches eingezeichnet ist. Weist das nicht auf eine legale, wohlmöglich damals tatsächlich genehmigungsfreie Bebauung hin?

0

Was möchtest Du wissen?