Seit wann sind Kampfhunde in Österreich und Frankreich verboten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Züchterin meines vorletzten Großen Schweizers lebt in Frankreich. Durch sie werde ich immer auf dem neuesten Stand gehalten was die bösen Kampfhunde in Frankreich angeht...

Einer meiner Lieblings-Sätze zu dem Thema ist: Das böse Ende der Leine hat immer nur zwei Beine

Es muß so ca. im Jahr 99/2000 gewesen sein, als man in Frankreich auf die nervige Idee kam, solche Hunde von solchen Hunden zu unterscheiden...

Zumindest in den ländlichen Gebieten interessiert sich aber nichts und niemand dafür wie diese seltsamen Regelungen einzuhalten sind.

Allerdings: Ich habe einen Welpen von Frankreich hier nach Deutschland zu einer Familie gefahren... Es war zwar nur ein harmloser GSS-Welpe, aber ich benötigte ziemlich viele Papiere für den Grenzübertritt... Und wer jetzt meint: da kannst du ja so durchfahren... - nee! ist nicht möglich... denn ich brauchte sogar noch zwei Stempelchen von den "Grenzbeamten" - sonst wäre die internationale = FCI-Ahnentafel für den Kleinen in Deutschland nicht anerkannt worden.

Von TA-Zeugnissen usw. ganz zu schweigen...

Was ich damit sagen will: die ordentlichen Züchter und auch die ordentlichen Käufer von "gewissen" Hunden kriegen Knüppel in den Weg geschmissen...

Und die, die Übles im Schilde führen, werden immer Mittel und Wege finden Hunde zu importieren, zu exportieren, Hunde böse zu machen... Hunde als Waffen einzusetzen... obwohl: so richtig durchgeknallt sind immer die widerlichen Menschen die tolle Hunde mißbrauchen um ihre Minderwertigkeitskomplexe zu kaschieren

Ich bestreite wirklich nicht, dass es Hunde gibt, deren Aggressionsschwelle sehr niedrig liegt. Geraten solche Tiere in die falschen Hände, können sie ziemlich leicht zu Kampfmaschinen mutieren.

Ich habe schon soooooo viele "böse" Kampfhunde kennen und lieben gelernt... Sicher, das sind durchaus respekteinflößende Erscheinungen... Aber es will ja auch nicht jeder eine kleine immer niedliche Knutschkugel auf vier Beinen sein eigen nennen...

@ Luna: Dein Lehrer hat irgendein Problem... Vielleicht kannst du ihn mal darauf hinweisen, dass einer unserer Dackel einen Jäger so sehr gebissen und verletzt hat, dass wir tagelang fürchten mussten, daß der arme Zweibeiner seinen Fuß verliert...

Es gab keinen Anlaß dafür...

Der Dackel war ein ganz, ganz lieber und sehr gut ausgebildeter Hund...

Es war ein Unfall der leider passiert ist.

Und einen Rauhaardackel wird wohl niemand als Kampfhund titulieren wollen...

Liebe Grüße und gutes Gelingen für deine Hausaufgabe...

Und ich bin vor kurzem von einem "Kampf-Spitz" gebissen worden, weil ich aufgrund Übermüdung bei geöffneter Haustüre einfach ins "fremde" Haus hinterhergetrappt bin (Frauchen war mit meinem Mann schon drin). Der Kampf-Spitz und ich, hatte eben eine andere Begriffsdefinition von Hausschwelle!! Vermutlich kommen die Spitze jetzt auch bald auf die Liste!

0

Vielen lieben Dank für deine ganze Mühe diesen Text zu schreiben!

Und danke für das Glück, werde jetzt noch einmal alles neu schreiben und so abgeben.

0

Hallo Lunatrics, wenn du schon was "negatives" über Kampfhunde schreiben willst, dann schreib doch, dass Bull Terrier in ihrer Heimat in England in soooo kleinen Wohnungen (meist einem Raum) der Arbeiterklasse gehalten wurden, dass sich diese Raubtiere gleich um die 10 kleinen Kinder, die mit im Zimmer gewohnt haben, gekümmert haben. Vermutlich haben die Engländer sie nur wegen der Geburtenkontrolle gehalten, da es ja damals mit der Abtreibung nicht so einfach war, und die Pille gab es ja auch noch nicht. Vermutlich haben die Eltern den Hunden immer die "überzähligen" Kinder zum Fraß vorgeworfen. Entschuldige bitte jetzt meine vulgäre Ausdrucksweise, das ist sonst nicht meine Art: Aber sag deinem Lehrer einen schönen Gruß und er ist ein Volldepp!!. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Volldepp - das trifft es wirklich... DH

Es gibt keine Kampfhunde !!!

Das böse Ende der Leine hat immer nur zwei Beine !!!

0

Danke das ihr meiner Meinung seid :'D Wird der Lehrer auch noch so von mir gesagt bekommen. Das "Volldepp" lasse ich trotzdem lieber weg (':

0

Schreibst Du eine im negativen und jemand anderes schreibt eine im positiven? Sozusagen als Übung, Themen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten?? Ansonsten fände ich das echt übel, daß Euer Lehrer nur negatives hören möchte, dann würde ich hier mal flugs nach den positiven Seiten fragen, alles sammeln, aufschreiben und ihm das dann um die Ohren hauen.

Ich weiß, daß vor einigen Jahren Rottweiler und andere Hunde, die hier auf der Liste stehen, in Frankreich in den Tierheimen kurz davor waren, alle eingeschläfert zu werden, weil diese nicht mehr gehalten werden dürfen oder so. Das hat zu einer Rottweiler und Beauceronschwemme in deutschen Tierheimen und bei Tierschutzvereinen geführt, weil man die Tiere eben retten wollte. Wir hatten auch ein paar übernommen, allesamt arme Würstchen. Was ich nicht mehr weiß, ob das in ganz Frankreich war oder nur in einer Region. Das Gedächtnis..

das stimmt!!! Ich weiß das vom Tierheim in Forbach. (Saarbrücken Richtung Frankreich...) Aber speziell dort wurden sehr viele große Hunde in die Richtung Rotti und Co. abgestempelt...

0
@19mutti57

Ja, das war so eine Riesenaktion. Ähnlich wie die Leute, die anrufen: "Nehmen sie jetzt den Hund, sonst binde ich ihn irgendwo an...?!" Nur daß es da um Hunderte von Hunden ging, die sonst vom Staat (!) eingeschläfert worden wären. Wie peinlich ist das denn für ein Land?

Aber Frankreich hinktt tierschutzmäßig sowieso hinterher. Eine Freundin von mir wohnt bei Nizza und wollte dort im Tierheim mal nach einem Hund schauen. Sie hat Fotos gemacht. Katastrophal, Zustände wie im finsteren Mittelalter.. Rostige, kaputte Gitterstäbe, isolierte, kranke Hunde.. Die, die wir aufgenommen hatten, waren auch alles andere als gut gepflegt.

0

Kostet iMessage etwas in ein anderes Land?

Hallo Wie bereits erwähnt würde es mich interesieren ob kosten anfallen (beim sms schreiben) wenn ich beispielsweise in Deutschland bin und mein Gesprächspartner in frankreich, Österreich oder in der schweiz ist. Also wenn die iMessage Funktion bei beiden aktiviert ist. Kostet es dann etwas?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

"Kampfhunde" nach niedersachsen bringen verboten?

Also ich wohne gott sei dank in Niedersachsen wo das mit den "Kampfhunden" kein Problem ist. Meine beiden Schwestern haben ohne Probleme Rottweiler und American Stafford bekommen, jetzt will ich mir einen Pitbull kaufen. Allerdings ist es so, dass auch viele Pittis in anderen Bundesländern verkauft werden, ist es verboten einen zb in Berlin zu kaufen und mit nach Niedersachsen zu bringen? Kenne mich damit nicht so aus

...zur Frage

Habt Ihr schon von dem Vorfall mit dem Kanghal in Baden-Württemberg gehört?

Gestern hat ein Kanghal eine Frau totgebissen. Ist diese Rasse dazu geeignet, sie als Haus-und Familienhund zu halten? Sollte der Kanghal in jedem Bundesland auf die Liste kommen?

...zur Frage

Gelten Mischlinge, zwischen Stafford-Schäferhund-Husky auch als Kampfhunde?

Die Mama ist reinrassige Stafford und der Pappa ein Schäferhund-Husky- Mix!

...zur Frage

Wird es Soy Luna auch in Deutschland geben?

Hallo:-) Ich habe ein paar Fragen zu der Serie Soy Luna:
1.) Wird es Soy Luna auch in Deutschland/Österreich geben?
2.) Wird es mehrere Staffeln von Soy Luna geben oder nur eine?
3.) Wurde Luna nicht zuerst von einer anderen Schauspielerin gespielt ?
4.) Wenn es Soy Luna in Österreich/ Deutschland gibt, wann wird die Serie dann das erste mal ausgestrahlt?
Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?