Seit wann schreibt man im Deutschen ''man'' und ''Mann'' unterschiedlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Noch im Alt- und Mittelhochdeutschen schrieb man "man" und meinte damit sowohl "Mann" als auch "Mensch" (wie heute noch im Englischen). Leider habe ich nicht herausbekommen, ab wann man im Deutschen anfing, beides zu unterscheiden und "man" nur noch für unbestimmte Personen zu verwenden. Und das war ja eigentlich Deine Frage ("seit wann"), die hier leider keiner beantwortet hat. Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der es weiß.

Endlich mal eine treffende Antwort! Diese wird nun als hilfreichste Antwort ausgezeichnet, vielen Dank! 

2

Die Wörter "Mann" und "man" schrieb man schon immer unterschiedlich. Das weiß sogar ich und das will etwas heißen.

Falsch!

0
@boppa

@boppa,

wie, falsch?

So lange ich lebe, schrieb man "man" und "Mann" schon immer unterschiedlich. Was soll daran falsch sein?

2
@Delveng

Kennst Du den Unterschied zwischen "solange ich lebe" und "schon immer"? Früher schrieb man es eben nicht unterschiedlich (siehe "hilfreichste Antwort", also ist Deine Antwort falsch. Oder begann die Welt erst mit Deiner Geburt? Dann sollten wir eine neue Zeitrechnung einführen!

0

Weil es zwei verschiedene Sachen sind.

Ein Mann ist ein Mann mänlichen Geschlechtes.

Wenn Du schreibst, man kann es auch so machen, ist es eine Ausage, Mit man ist zum Beispiel gemeint, Du machst es so, das hat dann nicht mit dem Geschlecht eines Mannes zu tun

Frage von viviander79: "Seit wann schreibt man ..."

Deine Antwort: "Weil es zwei verschiedene Sachen sind."

- Merkst Du was?

0

Schon immer.

Falsch!

0
@boppa


Okay, etwas ausführlicher: Erst seit Konrad Dudens Meisterwerk gibt es eine verbindliche Rechtschreibung. Wie vorher geschrieben wurde, bestimmte der Schreiber selbst, er schrieb also lautgerecht.

Seit Festschreibung der Orthographie durch den schon erwähnten Konrad Duden wird zwischen "Mann" und "man" unterschieden. Mir kam das lange genug vor, um "schon immer" zu schreiben.

Wer konnte ahnen, dass ein rechthaber jeden, der die lange Zeit für "immer" hält, mit einem kurzen "falsch" anbellt?

2
@Schuhu

Danke für die Richtigstellung. Kläff :-)

1

Schon immer

Mann ist das männliche Geschlecht

man eine nicht existente allgemine Person

Der unterschied:

Mann = der Mann ging in das Gebäude.

man = Man wird nich immer Belohnt

Das war aber nicht die Frage.

0

Einmal ist es der Mann, also Gegenteil von Frau. Und klein mit einen m schreibt man es (wie ich eben), als Bezeichnung einer unbestimmten Person.

Das war aber nicht die Frage.

0
@boppa

Wenn die vorhergehende Frage gelesen hättest, könntest du vielleicht bemerkt haben, das es dem Fragesteller um das Verständnis der Besonderheit der deutschen Sprache geht. Und nicht über eine hochwissenschaftliche Betrachtungsweise. Und wenn du nur ein wenig Einfühlungsvermögen hättest, könntest du dich eventuell besser auf die Fragen einstellen, als hier dein Oberlehrerwissen zum Besten zu geben. Du hast zwar Recht mit deiner Antwort, nur ist sie nicht von Interesse.

1
@Rotrunner2

Dann lies doch mal den Kommentar das Fragestellers zur "hilfreichsten Antwort". Fällt es Dir so schwer, einen Fehler zuzugeben? Du hast halt die Frage nicht richtig gelesen - das kann doch jedem mal passieren.

0
@boppa

Schon mal gesehen wann der Kommentar geschrieben und die Auszeichnung vergeben wurde? Ich habe nicht die Zeit wie du, den ganzen Tag hier eingeloggt zu sein, es gibt Leute die arbeiten.

Ansonsten halte ich mich nicht für Allwissend wie manche Leute.

Aber ich gratuliere dir von Herzen. Wenn es denn so gemeint ist, hast du es dir redlich verdient. :) Nur sollte der Fragesteller mal Fragen lernen. Ich habe hier nämlich kein Orakel das ich befragen kann, was denn nun gemeint ist. Und ich war nicht allein, wie man an den anderen Antworten sehen kann.

0
@Rotrunner2

"Seit wann schreibt man ..." ist doch eine eindeutige Frage - da muss man eigentlich nicht orakeln. Man sollte jetzt das Missverständnis nicht dem Fragesteller zuschieben.

0
@boppa

Du bist eben der Größte und Schönste. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. :)

0
@Rotrunner2

Und darauf kommt es bei gutefrage.net ja auch an - wer der Größte und Schönste ist :-)
Auch Dir noch einen schönen Tag.

0
@boppa

Du weißt eben bescheit, bei deiner langjährigen Erfahrung.

Ich bin eben nur ein Mensch. :)

0
@Rotrunner2

Auch Menschen können Bescheid (mit "d" und großgeschrieben) wissen. - Übrigens: Der Dialog hier mag ja Spaß machen, aber wir sollten ihn vielleicht woanders fortsetzen. Mit der ursprünglichen Frage hat das ja längst nichts mehr zu tun ...

0

Seit es nicht die selbe Bedeutung hat.

Was möchtest Du wissen?