Seit wann ist das DFB Pokalfinale in Berlin und wieso immer in Berlin?

3 Antworten

Das DFB-Pokalfinale wird seit 1985 in Berlin ausgetragen. Das Olympiastadion hatte Platz für viele Zuschauer, war ausverkauft und es entstand eine große Stimmung. Die Entscheidung hatte auch politische Gründe, da Deutschland damals noch geteilt war und über die Zugehörigkeit von Westberlin zur Bundesrepublik bei osteuropäischen Staaten Vorbehalte bestanden. Bei der Bewerbung für die Austragung der Europameisterschaft 1988 verzichtete der DFB auf Berlin als Austragungsort, um die Zustimmung in der UEFA nicht zu gefährden. Berlin erhielt die dauerhafte Vergabe als Endspielort für den DFB-Pokal als Gegenleistung. Zugleich wurde so ein Gegenstück zu der Austragung des englichen Ligapokalfinales im Londoner Wembleystadion geschaffen (http://de.wikipedia.org/wiki/DFB-Pokal).

Das Finale im DFB-Pokal wird ab 1985 in Berlin ausgetragen.Erstes Finalspiel Bayer 05 Uerdingen gegen den FC Bayern München, Endstand 2:1 für Uerdingen.Es kommt doch auch dem Zuschauer zugute wenn er genau den Endspielort des Pokalfinales kennt und disponieren kann.Und nicht zu unterschätzen "Berlin,Berlin,wir fahren nach Berlin" der Schlachtruf des siegreichen Teams!

Inzwischen denke ich auch, dass bei den vielen modernen Stadien heutzutage es so sein sollte wie in der CL oder im UEFA Cup, dass es jedes Jahr wo anders ist!

Was möchtest Du wissen?