Seit wann gibt es die Pizza Margherita und woher hat sie ihren Namen ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Pizza Margherita ist nach der italienischen Königin Margherita
benannt. Eigens für seine Majestät soll die Pizza kreiert worden sein,
als sie im 19. Jahrhundert Neapel, dem Pizza-Herkunftsland überhaupt,
einen Besuch abstattete. Die Pizza wurde in den italienischen
Nationalfarben serviert: grün (Basilikum), weiß (Mozzarella), rot
(Tomaten).

aus: https://www.gutefrage.net/frage/seit-wann-gibt-es-die-pizza-margherita-und-woher-hat-sie-ihren-namen--?foundIn=recent_questions

Sehr schön erklärt auch hier: http://www.portanapoli.de/neapel/geschichte-pizza-margherita

Margherita war eine italienische KöniginDer Name der Pizza Margherita
hat viel zu tun mit der italienischen und neapolitanischen Geschichte.
Die italienische Königin Margherita machte im Jahr 1889 einen Besuch in
Neapel. Die Regentin hatte schon oft von der neapolitanischen
Spezialität gehört und wünschte, eine Pizza zu essen. Aber weil sie eine
Königin war, konnte sie nicht eine einfache Pizzeria, einen Ort des
Volks, aufsuchen. Deshalb ließ man den besten Pizzaiolo der Epoche,
Raffaele Esposito, Inhaber der Pizzeria “Pietro…e basta così”, in den
Palazzo Reale di Capodimonte in Neapel kommen. Dafür wurde  in ihrer
Residenz extra einen Pizzaofen erbaut.

Esposito bereitete drei Pizzen zu: Eine davon war die berühmte “pomodoro, mozzarella e basilico”, eine Pizza in den drei Farben der italienischen Fahne (rote Tomaten, weißer Mozzarella, grünes Basilikum). Der Königin hat diese
Pizza so gut geschmeckt, daß sie dem Pizzaiolo einen Dankesbrief
geschrieben hat.  In kurzer Zeit wurde diese Pizza bei Adligen und im
Volk berühmt. Plötzlich wollten alle "die Pizza der Königin Margherita"
essen, die schließlich nach ihr benannt wurde.

Den Brief an Esposito kann man noch heute in der Pizzeria Brandi in Neapel lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erwähnen sollte man auch, dass besagte Margherita, Königin von Italien, eine Enkelin des Königs Johann von Sachsen war. Margarethe war ein im sächsischen Königshaus üblicher Name, die italienische Pizza Margherita hat also gewissermaßen sächsische Patenschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?